Flugzeug über Nordsee abgestürzt? Arbeiter macht beunruhigende Entdeckung!

Wilhelmshaven - Am Montag wurde nahe Wilhelmshaven eine beunruhigende Entdeckung gemacht: Ein Arbeiter fand auf See mehrere Wrackteile, die von einem seit Sonntag vermissten Flugzeug stammen könnten.

 Ein Boot der Wasserschutzpolizei fährt an einem Anleger vorbei.
Ein Boot der Wasserschutzpolizei fährt an einem Anleger vorbei.  © DPA

Wie die Polizei am frühen Abend mitteilte, habe der Mann umgehend die Wasserschutzpolizei über den Fund südlich eines Container-Terminals nahe der Niedersachsenbrücke informiert.

Ersten Ermittlungen zufolge könnten es Teile einer Maschine sein, die seit Sonntagabend vermisst wird. Sie war um 18.20 Uhr von der Insel Wangerooge gestartet und sollte am Abend eigentlich in Hannover landen.

Es handle sich um ein privat gechartertes, einmotoriges Leichtflugzeug, das für vier Personen ausgestattet ist. Im Rahmen der mit Hochdruck geführten Ermittlungen konnte bestätigt werden, dass der Mieter des Flugzeugs, ein aus dem Raum Hannover kommender 44-Jähriger, ebenfalls seit Sonntag vermisst wird.

Der Mann soll beim Start in Hannover auch in Begleitung einer weiteren männlichen Person gewesen sein. Über diesen Mann gibt es derzeit noch keine weiteren Erkenntnisse.

Bei der groß angelegten Suchaktion sind die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffsbrüchiger (DGzRS) und weitere Behörden und Institutionen beteiligt: Neben der Wasserschutzpolizei, sind die Freiwillige Feuerwehr, die Berufsfeuerwehr, die Strandabsuche, das Wasserschifffahrtsamt, die Bundesmarine und deren Hubschrauber im Einsatz.

Am Einsatzort sind auch die Spezialisten des Luftfahrtbundesamtes (LBA) und der Bundesstelle für Flugunfälle, teilte die Polizei am Montag weiter mit.

Im Laufe des Tages wurden sowohl bei der Suche auf dem Wasser, als auch am Uferbereich diverse Wrackteile gefunden, die zur Zeit am Außenhafen Hooksiel zentral gesammelt werden und bei der Identifizierung des Flugzeuges helfen sollen.

Die Suchmaßnahmen, unter der Leitung der DGzRS und die Ermittlungsmaßnahmen dauern weiter an.

Die ersten Wrackteile wurden am Montag nahe der Niedersachsenbrücke in Wilhelmshaven entdeckt.
Die ersten Wrackteile wurden am Montag nahe der Niedersachsenbrücke in Wilhelmshaven entdeckt.  © DPA

Update, 21 Uhr: Pilotentasche gefunden

Wie die Polizei mitteilte, hat die Besatzung eines Marinehubschraubers im Wasser die Pilotentasche des 44-jährigen Mieters des Flugzeuges gefunden. Darin befanden sich auch persönliche Gegenstände.

Der Sucheinsatz ist wegen aufsteigenden Nebels vorerst eingestellt. Am Dienstagmorgen soll weiter gesucht werden.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0