Rätsel um totes Baby gelöst? Verdächtige in Haft

In diese Handtücher war das tote Baby eingewickelt
In diese Handtücher war das tote Baby eingewickelt

Wilkau-Haßlau - Ist das Rätsel um das tote Baby, das am 1. Juni in Culitzsch gefunden wurde (TAG24 berichtete), jetzt gelöst?

Ein Mann hatte am Abend des 1. Juni die Leiche eines Säuglings in Höhe der Bushaltestelle "Schweitzerhaus", gefunden, die in eine Decke eingewickelt war.

Nach der Obduktion steht nun fest: Bei dem Baby handelte sich um einen Jungen, der bereits mindestens vier bis sechs Wochen vor dem Tag des Auffindens an dem Ort abgelegt worden sein muss.

Die Polizei konnte nun eine 33-jährige Wilkauerin ermitteln, diese wurde vorläufig festgenommen und am Freitagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt.

Die Beschuldigte wurde bereits in die Justizvollzugsanstalt nach Chemnitz gebracht.

Am 1. Juni fand ein Spaziergänger in Culitzsch ein totes Baby.
Am 1. Juni fand ein Spaziergänger in Culitzsch ein totes Baby.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0