DSDS blamiert sich vor Casting in Dresden: So peinlich geht Sächsisch

In Zwickau war am Donnerstag nichts los.
In Zwickau war am Donnerstag nichts los.  © Pro Picture/Ralph Köhler

Dresden - Die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" möchte anlässlich des 15. Jubiläums mal wieder neue Talente finden. Auch in Dresden macht der Casting-Bus Halt.

Doch wird der Andrang am Samstag vor dem Bahnhof Neustadt genauso gering sein, wie am Donnerstag in Zwickau (TAG24 berichtete)? Dort verirrten sich nur wenige Musikliebhaber hin.

Auch in Dresden droht es nicht anders zu werden. Auf Facebook haben bis jetzt lediglich 12 Leute zugesagt.

Ob es an dem Werbeslogan liegt? "Nu, moch glei ä bisschn mid!" Mit diesem gewollt sächsischen Satz will DSDS doch tatsächlich lustig sein. Kommt nur irgendwie überhaupt nicht an.

Auch in Leipzig ein etwas missglückter Satz: "Ei verbibbsch: Nu gehds los!" Anscheinend wollten sich die Macher dieses Jahr mal was anderes ausdenken.

Am Samstag wird sich dann zeigen, wie viele Talente dem Aufruf folgen. Hoffnungen, Dieter Bohlen und Co dort zusehen, braucht sich aber keiner machen.

Bei den Castings sind die Jury-Mitglieder nicht dabei.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0