Willkommen im Chemnitzer Stau-Chaos!

Die Warnbaken stehen schon bereit - ab Montag wird hier an der Leipziger Straße gebaut.
Die Warnbaken stehen schon bereit - ab Montag wird hier an der Leipziger Straße gebaut.

Von Ronny Licht

Chemnitz - Autofahrer müssen in Chemnitz ab Montag richtig gute Nerven haben: Allein auf der B95, einer Hauptverkehrs-Ader quer durch die Stadt, warten fünf große Baustellen.

Genau 50 verschiedene stehen aktuell auf der Liste der Stadt. Im Tiefbauamt von Bernd Gregorzyk (59) wird bis in den Dezember hinein auf mildes Wetter vertraut, sind Baustellen ausgeschrieben.

Ab Montag führt das zu richtig Stress auf der Leipziger Straße: „Dort soll an der Matthesstraße für 140 000 Euro ein Fußgängerübergang gebaut werden. Fünf Wochen lang gibt es nur noch eine Spur pro Fahrtrichtung“, sagt ein Stadtsprecher.

Bei mehr als 25.000 Autos, die dort täglich entlangrollen, droht Chaos. Und ein Umfahren ist kaum möglich - entweder sind es 30er-Zonen oder Einbahnstraßen.

Die B95 ist zwischen Harthau und wie hier am Autobahndreieck Chemnitz eine nervige Staufalle.
Die B95 ist zwischen Harthau und wie hier am Autobahndreieck Chemnitz eine nervige Staufalle.

Hat man das Nadelöhr hinter sich, geht’s am Autobahndreieck weiter: Dort wird noch bis Ende Oktober die Brücke saniert, zu Stoßzeiten herrscht Schritttempo.

Während die B95-Baustelle auf der Annaberger Straße - dort werden Straßenbahngleise erneuert - fast schon zum Stadtbild gehört, kommen ab dem 2. November zwischen Schulstraße und Südring sowie an der Erfenschlager Straße zwei weitere hinzu.

Pech haben auch Autofahrer, welche die Oberfrohnaer Straße nutzen: Die wird am Rabenstein-Center von Montag bis zum 18. Dezember zur Einbahnstraße.

Kurios geht es derzeit im Heckert-Gebiet zu: Dort wurde erst 2013 an der Arno-Schreiter-Straße ein 210.000 Euro teurer Kreisverkehr eröffnet.

Wurde gepfuscht? Von rund 150 Randsteinen sind etwa ein Viertel locker. Die Baufirma bessert ihr Werk ab Dienstag nach. Auf eigene Kosten - und auf Kosten der Autofahrer im Baustellenstau.

Diese Randsteine sind ganze zwei Jahre alt. Jetzt müssen sie ausgetauscht werden.
Diese Randsteine sind ganze zwei Jahre alt. Jetzt müssen sie ausgetauscht werden.

Fotos: Peter Zschage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0