Schlangen-Alarm! "Die waren drin bis in meine Vagina"

TOP

Feuerwehr rückt an, um Pferd aus vereistem Pool zu retten

TOP

Internet-Betrüger zocken WhatsApp-User ab

2.528

An diesem Tag haben die Deutschen am meisten Sex

5.207

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
1.185

Juan schraubt an seiner Zukunft in Dresden

Dresden - Schüchtern steht Juan Ariel Luizaga Ruiz zwischen zwei Hebebühnen der Firma schaffer-mobil in Kaditz. Der 30 Jahre alte Bolivianer hat beim MOPO-Besuch erstmals in seinem Leben mit der Presse zu tun.

Die Welt schaut in diesen Monaten auf unsere Stadt. Es heißt, hier herrsche Misstrauen gegenüber Fremden. Doch das stimmt nicht! Mit der Serie „Willkommen in Dresden“ treten wir hier jeden Mittwoch den Beweis an. Diesmal: Ariel aus Bolivien.

Juan Ariel Luizaga Ruiz in einem Wohnwagen seiner Lehrfirma beim Büffeln.
Juan Ariel Luizaga Ruiz in einem Wohnwagen seiner Lehrfirma beim Büffeln.

Von Torsten Hilscher

Dresden - Schüchtern steht Juan Ariel Luizaga Ruiz zwischen zwei Hebebühnen der Firma schaffer-mobil in Kaditz. Der 30 Jahre alte Bolivianer hat beim MOPO-Besuch erstmals in seinem Leben mit der Presse zu tun. Und so recht fassen kann er sein Glück wohl auch noch nicht. Denn in Dresden hat der Mann mit indianischen Vorfahren einen Sechser im Lotto gezogen!

„Ich werde hier sehr gut behandelt. Ich lerne alles“, sagt er stolz. Ariel ist seit Herbst in Dresden. Sein Weg führte ihn über Spanien, wo er seit dem 14. Lebensjahr mit der Mutter eine Heimat fand.

Seine Heimatstadt heißt La Paz, die zwar die größte Stadt Boliviens ist und als Regierungssitz fungiert, aber nicht die Hauptstadt (das ist nämlich Sucre), lernen wir wiederum.

Wenn das Leben auch nur halbwegs bolivianisches Flair hat, dann in der Neustadt. Ariel (vorn) am Samstagabend mit Freunden.
Wenn das Leben auch nur halbwegs bolivianisches Flair hat, dann in der Neustadt. Ariel (vorn) am Samstagabend mit Freunden.

Und Ariel ist stolz auf seine indianischen Ahnen. „Inzwischen habe ich auch eine Familie: eine Frau und meinen Sohn, der ist zwei“, erzählt er weiter und stockt.

Tränen schießen in die Augen. Das Heimweh ist offensichtlich. Darum haben ihn seine Arbeitgeber, die Familie Schaffer in Kaditz, im Juni spontan Urlaub gewährt. Auch über den Jahreswechsel konnte Ariel die Seinen in Spanien sehen, berichtet er dankbar.

Für mehr aber reicht das Geld nicht, hat es vorher noch weniger gereicht: In Spanien lernte Ariel zwar Elektriker. Angesichts der Arbeitslosensituation auf der Iberischen Halbinsel und einer Eigentumswohnung aus der großen Immobilienblase, die ihn belastet, gab es dort keine Zukunft mehr.

Über „Job for my life“ kam er nach Deutschland. Das Sonderprogramm unterstützt seit 2013 junge Menschen aus Europa bei der Aufnahme einer betrieblichen Berufsausbildung, erklärt die Bundesagentur für Arbeit.

In Ariels Heimatstadt La Paz bringen Seilbahnen die Menschen von Ort zu Ort. In Dresden tut es auch mal ein Rad, geschenkt vom Chef.
In Ariels Heimatstadt La Paz bringen Seilbahnen die Menschen von Ort zu Ort. In Dresden tut es auch mal ein Rad, geschenkt vom Chef.

„Wenn es nur so einfach wäre“, entgegnet Ariels Chef Sören Schaffer (38). Das Programm sei zumindest 2014 noch an vielen Stellen unausgegoren gewesen. Ohne die Hilfe von Sören Schaffer, dessen Eltern und Sören Schaffers Frau (36) stünde Ariel wohl jetzt in Dresden auf der Straße, statt eine solide duale Ausbildung aus Theorie und Praxis zu erfahren.

Die Mittelständler boten Ariel nicht nur Tisch und Bett, er bekam gleich nach der ersten Begegnung einen Ausbildungsvertrag.

Parallel konnte er sich mit ihrer Hilfe ein Konto einrichten, was wiederum Voraussetzung für einen Vertrag war. Denn beinahe wäre es ihm wie weiland Schuster Voigt in Alt-Berlin ergangen: ohne Arbeit keine Wohnung, ohne Wohnung keine Arbeit. Heute wohnt Ariel auf dem Campingplatz der Schaffers.

Stolz zeigt er seinen Wohnwagen. „Auch ein Fahrrad habe ich geschenkt bekommen“, sagt er gerührt.

„Ariel absolviert bei uns eine Ausbildung zum KfZ-Mechaniker“, so Sören Schaffer. Das dauert dreieinhalb Jahre. Danach darf er wahrscheinlich bleiben. Voraussetzungen sind gute Sprachkenntnisse, an denen es noch hapert, und deutsche Pünktlichkeit. Dann kann vielleicht auch die kleine Familie aus Spanien nachkommen, weiß Ariel. Diesmal lacht er.

Fußball spielt Ariel in Ottendorf-Okrilla

Südamerikaner und Fußball sind eins. Hier lässt Ariel (r.) seinen Chef Sören Schaffer (38, M.) gewinnen.
Südamerikaner und Fußball sind eins. Hier lässt Ariel (r.) seinen Chef Sören Schaffer (38, M.) gewinnen.

Am Wochenende geht Ariel gern Salsa tanzen. Eine Partnerin mit Spanischkenntnissen ist regelmäßig dabei, was ihm hilft. Ariel wuchs übrigens in Boliviens größter Stadt La Paz auf.

Sören Schaffer wiederum hat ihn in Ottendorf-Okrilla beim Fußballspielen integriert - Schaffers Verein seit Jugendtagen.

Neu: Ein Kollege aus der Caravan-Werkstatt bot Ariel eine WG außerhalb des Werksgeländes an.

Der Umzug soll im September erfolgen. Auch da geht wohl nichts ohne Familie Schaffer: Für den Transport fragte Ariel nach einem Caravan an.

Das leistet er noch in Dresden

Ariel (30) an seinem Ausbildungsplatz bei der Firma schaffer-mobil Wohnmobile. Die Mechanikerausbildung dauert dreieinhalb Jahre.
Ariel (30) an seinem Ausbildungsplatz bei der Firma schaffer-mobil Wohnmobile. Die Mechanikerausbildung dauert dreieinhalb Jahre.

Juan Ariel lernt zurzeit intensiv die deutsche Sprache.

Auch wenn es ihm schwerfällt, klemmt er sich dahinter. Besonders knifflig für ihn sind technische Begriffe.

Das ist ein Problem: Schließlich verlangt der tägliche Umgang mit Werkzeug, Werkstatt-Ausrüstung und vor allem mit technischen Begriffen in der Berufsschule mehr als die üblichen Sprachkenntnisse.

Erste Schritte für ein Minimum an Deutsch hatte noch in Spanien das Goethe-Institut ermöglicht - bei einem mehrwöchigen Intensivkurs. Das setzt er nun jeden Samstag in Dresden fort.

Versehentlicher Luftangriff! Kampfflugzeug tötet mindestens 50 Menschen

1.864

Deutsche Handballer im Schongang ins WM-Achtelfinale

847

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE

Großes Comeback: Diese beiden sind bald TV-Kollegen

3.508

Kuriose Postsendung: Zollamt findet 140 getrocknete Frösche in Paket

996

Cindy Crawfords Tochter zeigt uns ihre heiße Bikini-Figur

2.054

Bock auf Bier? Einbrecher betrinkt sich und geht wieder

1.538

Stiftung Warentest warnt: Dieser Tee könnte krebserregend sein!

7.054

Alarmgesicherte Unterhose soll vor Übergriffen schützen

3.661

Russischer Hodennagler flüchtet nach Frankreich

5.759

Rapper Kay One trauert um Kumpel! Er starb bei Horror-Crash

8.476

Vorsicht! Drogerie "dm" warnt vor dieser Fake-App

3.055

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gefunden

5.926
Update

Belgischer Flügelspieler im Visier von RB Leipzig

2.618

Achtung! Diese süße WhatsApp-Nachricht ist gefährlich

8.934

Das sagt Jens Büchners Freundin zur Drillings-Beichte im Dschungel

10.022

DSDS-Kandidat Isma nach Interview verhaftet

8.825

Einbrecher entleert Hunderte Getränkedosen einer Diskothek

1.471

Diese Promi-Lady macht jetzt auf düster und keiner erkennt sie

5.181

Frau zieht vor Donald Trump plötzlich blank

2.649

Chip in der Jacke! Spenden für Obdachlose bald auch mit Karte?

924

Hoffnung steigt! Chemnitz und Zwickau bei FIFA 18?

4.546

Glashütte: Luxusuhren-Legende Walter Lange gestorben

3.660

Entadelt: Nürnberger Faschingsprinz als Drogenkönig verhaftet

3.130

Frachter kracht gegen Brücke - Kapitän stirbt

5.833

Anhalter zwingt Frau zum Schlucken von Tabletten

4.815

So viel Wissenschaft steckt in "The Big Bang Theory"

3.784

So wenig Zuschauer rufen für die Dschungelprüfungen wirklich an

12.484

Tipps fürs Dating in der Schule: Eltern sind entsetzt

1.261

So spottet das Netz über das neue Logo von Juventus Turin

3.627

E-Zigarette explodiert! Mann verliert sieben Zähne

11.889

Mit diesen Worten verteidigt Sophia Wollersheim Dschungel-Hanka

5.705

Mann will Mond fotografieren und entdeckt diese seltsame Gestalt

13.223

Sammer kritisiert Hoeneß und stellt sich hinter RB Leipzig

11.258

Urteil! Die NPD wird nicht verboten

5.730

Angehörige verzweifelt, trotzdem: Suche nach Flug MH370 eingestellt

1.194

Nach al-Bakr: Schon wieder Selbstmord in JVA Leipzig

7.123

Schutz vor Kälte gesucht: Obdachlose macht Feuer und verbrennt

2.470

Ahnunglose Frau surft direkt neben riesigem weißen Hai

3.941

17-Jähriger will Spätkauf mit Spielzeugpistole überfallen

2.877

Die Pest ist zurück! 27 Tote in Madagaskar

19.620

Wer sieht denn hier so verdammt heiß in seiner Jogginghose aus?

6.063

Vater will Baby verkaufen, damit er seiner Frau ein Auto schenken kann

3.813