Besitzerin droht der Ruin! In ihrem Garten liegen zehn Tonnen Munition

Top

Panik im Tierpark! Gaffer ärgern Löwin, dann springt sie plötzlich

Neu

Tupper-Fans aufgepasst! 500 Läden in Deutschland geplant

Neu

Heftige Gasexplosion! Mehrere Gebäude stürzen ein, über 30 Menschen verletzt

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.604
Anzeige
1.192

Juan schraubt an seiner Zukunft in Dresden

Dresden - Schüchtern steht Juan Ariel Luizaga Ruiz zwischen zwei Hebebühnen der Firma schaffer-mobil in Kaditz. Der 30 Jahre alte Bolivianer hat beim MOPO-Besuch erstmals in seinem Leben mit der Presse zu tun.

Die Welt schaut in diesen Monaten auf unsere Stadt. Es heißt, hier herrsche Misstrauen gegenüber Fremden. Doch das stimmt nicht! Mit der Serie „Willkommen in Dresden“ treten wir hier jeden Mittwoch den Beweis an. Diesmal: Ariel aus Bolivien.

Juan Ariel Luizaga Ruiz in einem Wohnwagen seiner Lehrfirma beim Büffeln.
Juan Ariel Luizaga Ruiz in einem Wohnwagen seiner Lehrfirma beim Büffeln.

Von Torsten Hilscher

Dresden - Schüchtern steht Juan Ariel Luizaga Ruiz zwischen zwei Hebebühnen der Firma schaffer-mobil in Kaditz. Der 30 Jahre alte Bolivianer hat beim MOPO-Besuch erstmals in seinem Leben mit der Presse zu tun. Und so recht fassen kann er sein Glück wohl auch noch nicht. Denn in Dresden hat der Mann mit indianischen Vorfahren einen Sechser im Lotto gezogen!

„Ich werde hier sehr gut behandelt. Ich lerne alles“, sagt er stolz. Ariel ist seit Herbst in Dresden. Sein Weg führte ihn über Spanien, wo er seit dem 14. Lebensjahr mit der Mutter eine Heimat fand.

Seine Heimatstadt heißt La Paz, die zwar die größte Stadt Boliviens ist und als Regierungssitz fungiert, aber nicht die Hauptstadt (das ist nämlich Sucre), lernen wir wiederum.

Wenn das Leben auch nur halbwegs bolivianisches Flair hat, dann in der Neustadt. Ariel (vorn) am Samstagabend mit Freunden.
Wenn das Leben auch nur halbwegs bolivianisches Flair hat, dann in der Neustadt. Ariel (vorn) am Samstagabend mit Freunden.

Und Ariel ist stolz auf seine indianischen Ahnen. „Inzwischen habe ich auch eine Familie: eine Frau und meinen Sohn, der ist zwei“, erzählt er weiter und stockt.

Tränen schießen in die Augen. Das Heimweh ist offensichtlich. Darum haben ihn seine Arbeitgeber, die Familie Schaffer in Kaditz, im Juni spontan Urlaub gewährt. Auch über den Jahreswechsel konnte Ariel die Seinen in Spanien sehen, berichtet er dankbar.

Für mehr aber reicht das Geld nicht, hat es vorher noch weniger gereicht: In Spanien lernte Ariel zwar Elektriker. Angesichts der Arbeitslosensituation auf der Iberischen Halbinsel und einer Eigentumswohnung aus der großen Immobilienblase, die ihn belastet, gab es dort keine Zukunft mehr.

Über „Job for my life“ kam er nach Deutschland. Das Sonderprogramm unterstützt seit 2013 junge Menschen aus Europa bei der Aufnahme einer betrieblichen Berufsausbildung, erklärt die Bundesagentur für Arbeit.

In Ariels Heimatstadt La Paz bringen Seilbahnen die Menschen von Ort zu Ort. In Dresden tut es auch mal ein Rad, geschenkt vom Chef.
In Ariels Heimatstadt La Paz bringen Seilbahnen die Menschen von Ort zu Ort. In Dresden tut es auch mal ein Rad, geschenkt vom Chef.

„Wenn es nur so einfach wäre“, entgegnet Ariels Chef Sören Schaffer (38). Das Programm sei zumindest 2014 noch an vielen Stellen unausgegoren gewesen. Ohne die Hilfe von Sören Schaffer, dessen Eltern und Sören Schaffers Frau (36) stünde Ariel wohl jetzt in Dresden auf der Straße, statt eine solide duale Ausbildung aus Theorie und Praxis zu erfahren.

Die Mittelständler boten Ariel nicht nur Tisch und Bett, er bekam gleich nach der ersten Begegnung einen Ausbildungsvertrag.

Parallel konnte er sich mit ihrer Hilfe ein Konto einrichten, was wiederum Voraussetzung für einen Vertrag war. Denn beinahe wäre es ihm wie weiland Schuster Voigt in Alt-Berlin ergangen: ohne Arbeit keine Wohnung, ohne Wohnung keine Arbeit. Heute wohnt Ariel auf dem Campingplatz der Schaffers.

Stolz zeigt er seinen Wohnwagen. „Auch ein Fahrrad habe ich geschenkt bekommen“, sagt er gerührt.

„Ariel absolviert bei uns eine Ausbildung zum KfZ-Mechaniker“, so Sören Schaffer. Das dauert dreieinhalb Jahre. Danach darf er wahrscheinlich bleiben. Voraussetzungen sind gute Sprachkenntnisse, an denen es noch hapert, und deutsche Pünktlichkeit. Dann kann vielleicht auch die kleine Familie aus Spanien nachkommen, weiß Ariel. Diesmal lacht er.

Fußball spielt Ariel in Ottendorf-Okrilla

Südamerikaner und Fußball sind eins. Hier lässt Ariel (r.) seinen Chef Sören Schaffer (38, M.) gewinnen.
Südamerikaner und Fußball sind eins. Hier lässt Ariel (r.) seinen Chef Sören Schaffer (38, M.) gewinnen.

Am Wochenende geht Ariel gern Salsa tanzen. Eine Partnerin mit Spanischkenntnissen ist regelmäßig dabei, was ihm hilft. Ariel wuchs übrigens in Boliviens größter Stadt La Paz auf.

Sören Schaffer wiederum hat ihn in Ottendorf-Okrilla beim Fußballspielen integriert - Schaffers Verein seit Jugendtagen.

Neu: Ein Kollege aus der Caravan-Werkstatt bot Ariel eine WG außerhalb des Werksgeländes an.

Der Umzug soll im September erfolgen. Auch da geht wohl nichts ohne Familie Schaffer: Für den Transport fragte Ariel nach einem Caravan an.

Das leistet er noch in Dresden

Ariel (30) an seinem Ausbildungsplatz bei der Firma schaffer-mobil Wohnmobile. Die Mechanikerausbildung dauert dreieinhalb Jahre.
Ariel (30) an seinem Ausbildungsplatz bei der Firma schaffer-mobil Wohnmobile. Die Mechanikerausbildung dauert dreieinhalb Jahre.

Juan Ariel lernt zurzeit intensiv die deutsche Sprache.

Auch wenn es ihm schwerfällt, klemmt er sich dahinter. Besonders knifflig für ihn sind technische Begriffe.

Das ist ein Problem: Schließlich verlangt der tägliche Umgang mit Werkzeug, Werkstatt-Ausrüstung und vor allem mit technischen Begriffen in der Berufsschule mehr als die üblichen Sprachkenntnisse.

Erste Schritte für ein Minimum an Deutsch hatte noch in Spanien das Goethe-Institut ermöglicht - bei einem mehrwöchigen Intensivkurs. Das setzt er nun jeden Samstag in Dresden fort.

Schlangenlinien auf A4: Lasterfahrer mit 2,4 Promille unterwegs

Neu

Auto fährt in Radrennen. Mehrere Verletzte

Neu

Helden in der Not: Polizeibeamte löschen Brand mit Cola

Neu

Wie Rapunzel! Frau war 20 Jahre nicht beim Friseur

Neu

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

1.765
Anzeige

"Kein Kölsch für Nazis": Diese Stadt macht gegen die AfD mobil

Neu

Spektakulärer Raubüberfall auf Luxus-Juwelier

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

7.736
Anzeige

Ärzte geben Sex-Monster Schmökel auf. Jetzt kommt er in den Knast

4.582

Neue Asphalt-Decke: "Walzenrennen" auf dem Sachsenring

1.000

Ursprungsland der Reformation: Doch 80 Prozent drücken sich vor der Kirche

551

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.804
Anzeige

Dieser Dussel fiel 32-mal durch die Führerscheinprüfung

2.602

Frau am Alex zusammengeschlagen und schwer verletzt

4.145

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.884
Anzeige

Kein Witz! Durch dieses Haus fährt ein Zug!

4.071

Dem ölreichsten Land der Welt geht der Sprit aus

3.943

Nimm die Eier in die Hand! Darum sollten Männer schon früh zum Hodencheck

4.171

Der ging ins Leere: Helene Fischers Kuss-Abfuhr an ihren Florian

22.184

Dieses Geheimnis steckt hinter dem "Sandmännchen"-Lied

2.204

"One-Direction"-Star und Cheryl Cole sind Eltern geworden!

1.035

Al-Kaida-Anführer in Afghanistan bei US-Angriff getötet

1.727

Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

45.036

War es Mord? Slowakischer Politiker von Zug überrollt

2.500

Massenschlägerei! Großfamilien gehen aufeinander los

6.711

Mega-Veränderung: Wird bei Vapiano bald alles neu?

5.516

Eine Stunde Schlaf geklaut! Seit Sonntag stehen alle Uhren auf Sommer

1.542

Rentnerin legt falschen Gang ein und zerquetscht Kinderwagen

13.667

Polizei warnt: Darum bekommt Mordkommission ständig Pizza geliefert

6.998

Rührend! Junge verkauft Bilder, um todkranken Bruder glücklich zu machen

1.379

Keine Pommes auf Dates? Frauen wütend über Sex-Studie

3.146

Das Foto ist der Grund, warum dieser Junge noch lebt

8.352

Familie sorgt sich um Christine Kaufmann

2.875

Held der Schulkantine: Klassenkamerad rettet Jungen vor Erstickungstod

3.574

Nach Unwetter-Drama: 85 Tote und fast 700.000 Betroffene

1.205

TU-Professor: "Inzwischen ist PEGIDA ein verlorener Haufen von Leuten"

9.903

Hollywood-Star bringt Analsex-Guide raus

11.611

Nach Baby-Schock bei Helena und Ennesto: Er zweifelt an der Vaterschaft!

8.708

Frau entdeckt dieses absurde Wesen im Garten

16.595

Als der Typ ihren Kuss-Versuch dreist ignoriert, rächt sie sich

4.181

Will Verdi AfD-Leute mit Stasi-Methoden vergraulen?

3.150

E-Coli-Alarm! Dieser Netto-Käse ist richtig gefährlich

3.082

Mutter besiegte zwei Mal Krebs, dann wird sie mit Zwillingen schwanger

7.596

Vierjährige Lebensretter! Zwillinge entsperren iPhone mit Finger von bewusstloser Mutter

2.866

March for Europe: Tausende Berliner feiern Europa

148

Staatssekretärin macht Muslimen klare Ansage

4.902

Entsetzen im Kindergarten! Fünfjährige hat Wodka dabei

5.480

Islamist sitzt schon im Abschiebe-Flieger und darf trotzdem in Deutschland bleiben

6.861

Horror-Grätsche in WM-Quali: Gefoulter bricht sich das Bein

3.534

Mann verprügelt schwangere Ex-Freundin und stößt sie Treppe hinunter

4.673

Falsches Etikett und mit Chemie gestreckt! Gammelfleisch auf dem Weg nach Europa

3.562

Zehn Menschen sterben bei Unglücken in chinesischen Goldminen

280

Großeinsatz! Räuber mit Schweinsmasken überfallen Casino in Las Vegas

1.940

Terminal geräumt: Polizei verliert Mann mit verdächtigem Koffer

2.871

Weltkonzerne battlen sich bei Facebook wegen Schoko-Pizza

4.128