Fans traurig! Dieser "Unter uns"-Star ist heute das letzte Mal zu sehen

Top

Klempner vergewaltigt 25-Jährige und lässt sie in der Badewanne ertrinken

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

14.255
Anzeige

Bei Sophia Vegas sitzt der Magen in den Brüsten!

Top

Weißt Du, wo die meisten Gefahren im Leben lauern?

15.901
Anzeige
1.226

Juan schraubt an seiner Zukunft in Dresden

Dresden - Schüchtern steht Juan Ariel Luizaga Ruiz zwischen zwei Hebebühnen der Firma schaffer-mobil in Kaditz. Der 30 Jahre alte Bolivianer hat beim MOPO-Besuch erstmals in seinem Leben mit der Presse zu tun.

Die Welt schaut in diesen Monaten auf unsere Stadt. Es heißt, hier herrsche Misstrauen gegenüber Fremden. Doch das stimmt nicht! Mit der Serie „Willkommen in Dresden“ treten wir hier jeden Mittwoch den Beweis an. Diesmal: Ariel aus Bolivien.

Juan Ariel Luizaga Ruiz in einem Wohnwagen seiner Lehrfirma beim Büffeln.
Juan Ariel Luizaga Ruiz in einem Wohnwagen seiner Lehrfirma beim Büffeln.

Von Torsten Hilscher

Dresden - Schüchtern steht Juan Ariel Luizaga Ruiz zwischen zwei Hebebühnen der Firma schaffer-mobil in Kaditz. Der 30 Jahre alte Bolivianer hat beim MOPO-Besuch erstmals in seinem Leben mit der Presse zu tun. Und so recht fassen kann er sein Glück wohl auch noch nicht. Denn in Dresden hat der Mann mit indianischen Vorfahren einen Sechser im Lotto gezogen!

„Ich werde hier sehr gut behandelt. Ich lerne alles“, sagt er stolz. Ariel ist seit Herbst in Dresden. Sein Weg führte ihn über Spanien, wo er seit dem 14. Lebensjahr mit der Mutter eine Heimat fand.

Seine Heimatstadt heißt La Paz, die zwar die größte Stadt Boliviens ist und als Regierungssitz fungiert, aber nicht die Hauptstadt (das ist nämlich Sucre), lernen wir wiederum.

Wenn das Leben auch nur halbwegs bolivianisches Flair hat, dann in der Neustadt. Ariel (vorn) am Samstagabend mit Freunden.
Wenn das Leben auch nur halbwegs bolivianisches Flair hat, dann in der Neustadt. Ariel (vorn) am Samstagabend mit Freunden.

Und Ariel ist stolz auf seine indianischen Ahnen. „Inzwischen habe ich auch eine Familie: eine Frau und meinen Sohn, der ist zwei“, erzählt er weiter und stockt.

Tränen schießen in die Augen. Das Heimweh ist offensichtlich. Darum haben ihn seine Arbeitgeber, die Familie Schaffer in Kaditz, im Juni spontan Urlaub gewährt. Auch über den Jahreswechsel konnte Ariel die Seinen in Spanien sehen, berichtet er dankbar.

Für mehr aber reicht das Geld nicht, hat es vorher noch weniger gereicht: In Spanien lernte Ariel zwar Elektriker. Angesichts der Arbeitslosensituation auf der Iberischen Halbinsel und einer Eigentumswohnung aus der großen Immobilienblase, die ihn belastet, gab es dort keine Zukunft mehr.

Über „Job for my life“ kam er nach Deutschland. Das Sonderprogramm unterstützt seit 2013 junge Menschen aus Europa bei der Aufnahme einer betrieblichen Berufsausbildung, erklärt die Bundesagentur für Arbeit.

In Ariels Heimatstadt La Paz bringen Seilbahnen die Menschen von Ort zu Ort. In Dresden tut es auch mal ein Rad, geschenkt vom Chef.
In Ariels Heimatstadt La Paz bringen Seilbahnen die Menschen von Ort zu Ort. In Dresden tut es auch mal ein Rad, geschenkt vom Chef.

„Wenn es nur so einfach wäre“, entgegnet Ariels Chef Sören Schaffer (38). Das Programm sei zumindest 2014 noch an vielen Stellen unausgegoren gewesen. Ohne die Hilfe von Sören Schaffer, dessen Eltern und Sören Schaffers Frau (36) stünde Ariel wohl jetzt in Dresden auf der Straße, statt eine solide duale Ausbildung aus Theorie und Praxis zu erfahren.

Die Mittelständler boten Ariel nicht nur Tisch und Bett, er bekam gleich nach der ersten Begegnung einen Ausbildungsvertrag.

Parallel konnte er sich mit ihrer Hilfe ein Konto einrichten, was wiederum Voraussetzung für einen Vertrag war. Denn beinahe wäre es ihm wie weiland Schuster Voigt in Alt-Berlin ergangen: ohne Arbeit keine Wohnung, ohne Wohnung keine Arbeit. Heute wohnt Ariel auf dem Campingplatz der Schaffers.

Stolz zeigt er seinen Wohnwagen. „Auch ein Fahrrad habe ich geschenkt bekommen“, sagt er gerührt.

„Ariel absolviert bei uns eine Ausbildung zum KfZ-Mechaniker“, so Sören Schaffer. Das dauert dreieinhalb Jahre. Danach darf er wahrscheinlich bleiben. Voraussetzungen sind gute Sprachkenntnisse, an denen es noch hapert, und deutsche Pünktlichkeit. Dann kann vielleicht auch die kleine Familie aus Spanien nachkommen, weiß Ariel. Diesmal lacht er.

Fußball spielt Ariel in Ottendorf-Okrilla

Südamerikaner und Fußball sind eins. Hier lässt Ariel (r.) seinen Chef Sören Schaffer (38, M.) gewinnen.
Südamerikaner und Fußball sind eins. Hier lässt Ariel (r.) seinen Chef Sören Schaffer (38, M.) gewinnen.

Am Wochenende geht Ariel gern Salsa tanzen. Eine Partnerin mit Spanischkenntnissen ist regelmäßig dabei, was ihm hilft. Ariel wuchs übrigens in Boliviens größter Stadt La Paz auf.

Sören Schaffer wiederum hat ihn in Ottendorf-Okrilla beim Fußballspielen integriert - Schaffers Verein seit Jugendtagen.

Neu: Ein Kollege aus der Caravan-Werkstatt bot Ariel eine WG außerhalb des Werksgeländes an.

Der Umzug soll im September erfolgen. Auch da geht wohl nichts ohne Familie Schaffer: Für den Transport fragte Ariel nach einem Caravan an.

Das leistet er noch in Dresden

Ariel (30) an seinem Ausbildungsplatz bei der Firma schaffer-mobil Wohnmobile. Die Mechanikerausbildung dauert dreieinhalb Jahre.
Ariel (30) an seinem Ausbildungsplatz bei der Firma schaffer-mobil Wohnmobile. Die Mechanikerausbildung dauert dreieinhalb Jahre.

Juan Ariel lernt zurzeit intensiv die deutsche Sprache.

Auch wenn es ihm schwerfällt, klemmt er sich dahinter. Besonders knifflig für ihn sind technische Begriffe.

Das ist ein Problem: Schließlich verlangt der tägliche Umgang mit Werkzeug, Werkstatt-Ausrüstung und vor allem mit technischen Begriffen in der Berufsschule mehr als die üblichen Sprachkenntnisse.

Erste Schritte für ein Minimum an Deutsch hatte noch in Spanien das Goethe-Institut ermöglicht - bei einem mehrwöchigen Intensivkurs. Das setzt er nun jeden Samstag in Dresden fort.

Mann vom eigenen Mülltransporter überrollt

Neu

Mutter ersticht 14 Monate alten Sohn

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

1.867
Anzeige

So stellt sich Schlagerstar Jürgen Drews seine Beerdigung vor

Neu

Seine Smartwatch rettete ihm das Leben

Neu

Mann hängt 40 Minuten kopfüber in Gully: Den Grund hält er in der Hand...

Neu

Prostituierte schließt Freier ein und klaut sein Auto!

Neu

Fünf Menschen nach Unfall im Krankenhaus! Doch sie wurden erst danach verletzt

Neu

Dreist! Drei Autos mit demselben Kennzeichen unterwegs

Neu

Konsequenzen? Behörde untersucht spektakuläres Flugzeug-Manöver

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

70.971
Anzeige

Bei Ausgang! Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin

Neu

Mordprozess um Hussein K.: Pflegevater weist Vorwürfe von sich!

Neu

Einkaufscenter geräumt: Mädchen drohen mit Bombe

Neu

Schwerer Arbeitsunfall! Drei Lkw krachen in Baugerüst

Neu

Nazi-Polizist kassiert volle Bezüge trotz Suspendierung

Neu

Igitt! Warum ist hier das Wasser giftgrün?

751

Archäologen machen in Jerusalem unglaubliche Entdeckung

2.332

Kurioser Diebstahl! Baggerschaufel verschwunden

741

Prozess gegen Peter Steudtner bereits nächste Woche

1.270

Polizei schnappt Verdächtigen nach tödlicher Disko-Schlägerei

239

Nach Bergung aus Vorgarten: Russen-Flieger sicher "gelandet"

1.389

Gefahrgut-Transporter kracht beim Wenden in Lkw

889

Schule evakuiert! Mehrere Kinder verletzt

2.076
Update

Bombendrohung gegen Uniklinikum Jena

3.500

Seltene Elefanten durch Stromschlag getötet

1.238

Diese Gemeinde verpasst Pferden Nummernschilder!

755

Deutschlands bekanntester Kriminalbiologe ist jetzt Ehrenmitglied

159

Weniger Bürokratiekosten: Ein Gremium soll's richten

51

Mutter steckt ihre beiden Söhne in den Ofen und schaltet ihn an

4.114

Nach acht Jahren! Ehe-Aus bei Tagesschau-Sprecherin

1.475

Schlagerstar verprügelt: 27-Jährigem wird der Prozess gemacht

149

Wenn Amateurfußball zur Treibjagd wird: C-Jugendspiel endet mit Polizeieinsatz

1.961

"In aller Freundschaft" hat etwas zu feiern

3.439

Er stach mit dem Messer zu: Wegen eines Parkplatzes!

1.742

Ohne Proteste: Atommüll-Schiff fährt wieder los

93

Video zeigt, wie ein Mann vom Zug eingequetscht wird

1.779

Geheim-Infos enthüllt: Diese neue WhatsApp-Funktion wartet auf Euch!

5.034

Schon am ersten Tag: Feinstaub-Grenzwert erreicht!

206

Mann wird mit Kopfnuss und Messerstichen schwer verletzt

317

Herrenloses Boot löst Suchaktion auf Neckar aus

772

Dieser heiße Feger zieht ins Dschungelcamp

6.553

Ehrenrunde!? So waghalsig sagt Air Berlin "Tschüss" zur Langstrecke

13.620

Bekommt diese Stadt eine Einstein-Erlebniswelt?

60

Feuer in Flüchtlingsheim: Bewaffneter Mann sorgt für Polizeieinsatz

157

Darum können Polizeihunde beruhigt in den Ruhestand gehen

268

Hessische SPD: Verbindungen der AfD zu Rechtsextremen

182

Salmonellen! Aldi ruft Salami zurück

997

Ein Jahr nach Terroranschlag: Weihnachtsmarkt kehrt zurück

1.857

Sie gingen baden und kehrten nie wieder! Deutsche Urlauber sterben auf Teneriffa

7.633

Vorschullehrerin wird von Eltern wegen Instagram-Fotos aus dem Job gemobbt

6.926

Schlimm! So hoch ist die Armut in der EU

1.356

Vergewaltigten zwei Männer eine 13-Jährige in deren Elternhaus?

6.785

Blutspur führte in den Keller! Mann quält Ehefrau zu Tode

8.146