Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

TOP

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

TOP

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

2.865

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

3.178

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

383
1.055

Vom Aushilfskellner zum Junior-Sommelier

Dresden - Mit der Serie „Willkommen in Dresden" zeigt MOPO24 jeden Mittwoch wie weltoffen Dresden ist. Heute mit dem Halb-Bangladescher Shahzad Talukder.

Die Welt schaut in diesen Monaten auf unsere Stadt. Es heißt, hier herrsche Misstrauen gegenüber Fremden. Doch das stimmt nicht! Unsere Stadt ist weltoffen. Mit der Serie „Willkommen in Dresden“ treten wir hier jeden Mittwoch den Beweis an. Heute: Shahzad Talukder.

Shahzad Talukder (28) bereut es nicht, nach Dresden gekommen zu sein. „Die Stadt ist wunderschön.“
Shahzad Talukder (28) bereut es nicht, nach Dresden gekommen zu sein. „Die Stadt ist wunderschön.“

Von Katrin Koch

Dresden - Der Anzug schmal geschnitten, sportlich elegant. Das weiße Hemd am Kragen offen. Shahzad Talukder (28) fällt in der Straßenbahn auf. Mit der Linie 11 fährt der junge Mann von der Neustadt zu seinem Arbeitsplatz: Shahzad ist seit Mai Sommelier im Sterne-Restaurant „bean [&] beluga“.

Mit dem Aushilfsjob in der Gastronomie wollte er sein Studium der Bioinformatik finanzieren. Doch es kam anders: „Ich habe mein Herz an die Gastronomie verloren und sie zu meinem Beruf gemacht“, strahlt Shahzad. Vom Service arbeitete er sich in vier Jahren die Karriereleiter nach oben - bis er 2014 zum Junior Sommelier ernannt wurde.

Shahzad ist in zweiter Generation in Deutschland, gebürtiger Frankfurter.

Ganz schick im Anzug - so fährt Shahzad mit der Straßenbahn „Linie 11“ zur Arbeit.
Ganz schick im Anzug - so fährt Shahzad mit der Straßenbahn „Linie 11“ zur Arbeit.

Seine schöne, vollmilchschokoladene Hautfarbe hat er vom Vater aus Bangladesch geerbt.

„Aber ich habe nicht nur einen deutschen Pass, ich fühle mich als Deutscher. Ich bin christlich erzogen, auch konfirmiert.“

Trotzdem wird Shahzad von seiner Umwelt als Ausländer wahrgenommen. „Ich denke viel über das Thema der Flüchtlingspolitik und der Willkommenskultur nach“, sagt er ernst. „Bei meinem letzten Job in einem 5-Sterne- Hotel in der Schweiz habe ich von den Demonstrationen der PEGIDA gehört. Genau zu dem Zeitpunkt, als ich aus dem noblen 1400-Seelen-Dorf heraus wollte, nach einer neuen Herausforderung suchte.“

Lange hat Shahzad Talukder überlegt, ob er nach Dresden kommen soll.

Im Sterne-Restaurant „bean & beluga“ auf der Bautzner Landstraße kann Shahzad als Sommelier mit seinem Fachwissen wuchern.
Im Sterne-Restaurant „bean & beluga“ auf der Bautzner Landstraße kann Shahzad als Sommelier mit seinem Fachwissen wuchern.

„Alle Freunde und Bekannten rieten mir eher ab. Aber dann habe ich mir gesagt, dass es nicht sein kann, dass mich PEGIDA von einer Chance abhält. Das hieße klein beigeben.“

Der exquisite, mit knapp 2 000 Flaschen gefüllte Weinkeller des „bean [&] beluga“ war Shahzad der Umzug nach Dresden wert. „Ich wohne in der Neustadt und fühle mich da auch sehr wohl.“ Deshalb ist Shahzads Botschaft klar:

„Ich denke, jeder Ausländer sollte und kann nach Dresden kommen.“

Shahzad sagt das mit noch immer frischen und sehr intensiven Eindrücken aus Bangladesch. „Ich war nur als Kleinkind einmal dort, mit meinen Eltern. Aber das zählt nicht. Wirklich das erste Mal war ich vor fast einem Jahr im Land meiner Familie. Ich habe 50, 60 Onkel, Tanten, Cousins und meine Großeltern getroffen. Ich wurde sehr, sehr herzlich willkommen geheißen.“

Es war eine Reise zu Shahzads Wurzeln - und vieler Extreme.

„Voller Reichtum und Armut. Wolkenkratzer neben Slumhütten. Ich habe lange gebraucht, um das zu verdauen. Und habe erst dann wirklich begriffen, welch reiches Land Deutschland ist ...“

Am liebsten frühstückt er im „Oswaldz“

Im Neustädter „Café Oswaldz“ genießt der Sommelier gern ein leckeres Frühstück.
Im Neustädter „Café Oswaldz“ genießt der Sommelier gern ein leckeres Frühstück.

Bevor Shahzad mit der Straßenbahn in sein Weinreich fährt, frühstückt er gern. Sehr gern im „Café Oswaldz“ auf der Bautzner Straße. Das ist wochentags schon ab 8 Uhr, am Wochenende ab 9 Uhr geöffnet.

Seit September 2013 duften hier leckere Brotaufstriche und delikate Kaffees aus der Dresdner Rösterei Phoenix, die sich nur ein paar Hundert Meter entfernt vom „Oswaldz“ etabliert hat. Als Appetithäppchen dazu gibt’s Kunst.

Vierteljährlich sind neue Kunstwerke zu bestaunen, die anfangs von Kunstexpertin Elly Brose-Eiermann („Büro für Kunst“), jetzt von Stefan Lenke ausgewählt werden. Aktuell zu sehen: Bilder von Andreas Kempe.

In seinem Reich lagern 2.000 Flaschen

Im Weinkeller des Dresdner Sterne-Restaurants „bean & beluga“ inspiziert der Sommelier die Vorräte.
Im Weinkeller des Dresdner Sterne-Restaurants „bean & beluga“ inspiziert der Sommelier die Vorräte.

Der Weg in Shahzads Reich führt über die Wäschekammer. Kein Scherz. Erst dahinter öffnet sich der Weinkeller des Sterne-Restaurants „bean [&] beluga“.

Rund 2 000 Flaschen von 320 verschiedenen Weinen warten darauf, getrunken zu werden. Hier findet sich alles, „nur keine Weine, die dank ihres Namens einen hohen Preis haben, ihn aber nicht verdienen“, sagt Shahzad stolz.

Die Weine sind nach Ländern und Anbaugebieten geordnet. Die Weinhänge entlang der Elbe waren für Shahzad Neuland. „Erst für den Job in Dresden habe ich mich mit sächsischen Weinen beschäftigt.“

Einen Favoriten zu benennen, fällt dem Sommelier schwer, aber die Winzer Karl Friedrich Aust und Klaus Zimmerling überzeugen seinen geschulten Gaumen.

Fotos: Steffen Füssel

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

10.412

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

1.267

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

1.089

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

2.457

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

1.172

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

7.203

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

3.320

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

4.305

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

2.230

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

4.868

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

9.407

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

1.042

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

2.472

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

2.279

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

10.728

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

305

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

674

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

2.160

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

3.899

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

2.820

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

1.562

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

1.887

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

380

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

7.979

Ich kandidiere! Somuncu will Deutschlands erster türkischer Kanzler werden

4.636

Gisela May ist gestorben

3.544

Fußball-Revolution im DFB-Pokal: Ab sofort vierte Einwechslung 

1.514

Spinnt der? Mann macht Salto vor einfahrender U-Bahn

2.136

Sex-Lehrerin schlief mit Schüler und benotete ihn dafür

6.923

Was ist das? Tausende rosa Glibber-Kreaturen am Strand entdeckt

4.023

Prozess geht weiter: Lehrer soll Playmate gestalked haben

1.429

21 Jahre nach Hinrichtung: Mann freigesprochen

7.268

4000 Tote! Massengrab mitten in Berlin entdeckt

12.733

RB-Coach Hasenhüttl bestätigt Interesse von Arsenal

3.910

Er lieferte uns einen Megahit, doch jetzt hat er keinen Bock mehr aufs Singen

4.227

Welpe rettet Frauchen vor Vergewaltigung

4.695

Sie können nicht ohne einander: Diese beiden Stars heiraten wieder

8.455

Rentner jagt Marder mit Heißluftpistole und setzt Fassade in Brand 

2.039

Verbrennung dritten Grades! E-Zigarette explodiert in Hosentasche

2.519

Haut und Knochen nach 4 Kindern! Findet Ihr das noch schön?

4.740

Zweites Kind von Mila und Ashton ist da! Und es ist ein...

6.081

Europol warnt: IS-Terroristen planen neue Anschläge in Europa

3.762

Dieser Zettel rührt zu Tränen

9.162