Er drückte seinen Penis gegen Scheibe! S-Bahn-Fahrer onaniert vor Reisenden

Top

Huch! Mysteriöse Schöne verdreht Bachelorette-Boys die Köpfe

Top

Er war erst sieben Monate! Baby zehn Stunden lang in heißem Auto vergessen

Neu

Heißes Date! Brad Pitt flirtet heftig mit schöner Schauspielerin

Neu
1.842

Das ist der Ungar aus der Käseglocke

Dresden - Die Welt schaut in diesen Monaten auf unsere Stadt. Es heißt, hier herrsche Misstrauen gegenüber Fremden. Doch das stimmt nicht! Unsere Stadt ist weltoffen. Mit der Serie „Willkommen in Dresden“ treten wir hier jeden Mittwoch den Beweis an. Heute: Attila aus Ungarn.

Die Welt schaut in diesen Monaten auf unsere Stadt. Es heißt, hier herrsche Misstrauen gegenüber Fremden. Doch das stimmt nicht! Unsere Stadt ist weltoffen. Mit der Serie „Willkommen in Dresden“ treten wir hier jeden Mittwoch den Beweis an. Heute: Attila aus Ungarn.

Der Ungar beim Bummel über die Brühlsche Terrasse. Hier fühlt er sich besonders wohl.
Der Ungar beim Bummel über die Brühlsche Terrasse. Hier fühlt er sich besonders wohl.

Von Torsten Hilscher

Dresden - Kräftiger Kaffeeduft zieht durch die „Käseglocke“ auf dem Postplatz. An der Espressomaschine Attila Felszeghy (50). Die Handgriffe sitzen, das Timing stimmt; heraus kommt etwas, das in Dresden mit Ausnahme des Territoriums Neustadt immer noch eine Ausnahme darstellt: dicker Espresso mit feinster Crema.

Der gebürtige Ungar ist der perfekte Barista. Gelernt hat er aber zunächst zwei völlig andere Berufe, bevor er vor einem Jahr nach Dresden kam. Die beiden anderen beruflichen Stationen sind Teil eines auch sonst bewegten Lebens mit einiger Überfliegerqualität.

„Das Abitur habe ich noch zu DDR-Zeiten in Halle abgelegt“, erzählt Attila.

Der frühere Flugbegleiter und Offizier an seinem Arbeitsplatz in der „Käseglocke“ am Postplatz. Korrekter Auftritt und Höflichkeit sind für ihn selbstverständlich.
Der frühere Flugbegleiter und Offizier an seinem Arbeitsplatz in der „Käseglocke“ am Postplatz. Korrekter Auftritt und Höflichkeit sind für ihn selbstverständlich.

„Mein Vater war dort Bauingenieur.“ Danach zog es ihn gemeinsam mit Zwillingsbruder Zolt nach Ungarn zurück. Beide gingen zur Armee, schlugen dort eine Laufbahn ein.

Während sein Bruder ordentlich Karriere machen durfte, blieb Attila an einer bestimmten Stelle als Offizier hängen, erlebte aber noch 1989 unweit der ungarisch-österreichischen Grenze den Fall des Eisernen Vorhangs mit.

Bis er 1990 eine berufliche Totalveränderung vornahm: „Ich wurde Flugbegleiter.“ Bis 2012 arbeitete er bei der staatlichen Fluggesellschaft MALEV, dann kam das Traditionsunternehmen in die Abwicklung.

Attila, inzwischen Vater dreier Söhne, ging mit seiner Frau nach Deutschland, genauer nach Berlin.

Ob Espresso, Milchkaffee oder Cappuccino -- Attila Felszeghy hat ein Händchen für Cafékultur. Am liebsten wäre er aber wieder Flugbegleiter.
Ob Espresso, Milchkaffee oder Cappuccino -- Attila Felszeghy hat ein Händchen für Cafékultur. Am liebsten wäre er aber wieder Flugbegleiter.

Ein Blitz-Umzug. Die Kinder blieben in Ungarn.

Er fing als Flugbegleiter bei einer deutschen Fluggesellschaft an. Nicht zuletzt, weil er perfektes Deutsch spricht (der Hallenser Zeit, aber auch der donauschwäbischen Mutter sei Dank) und natürlich Englisch. Kurze Zeit darauf ging er für den neuen Arbeitgeber nach Dresden - um allerdings vor dem Ende der Probezeit seine Stelle zu verlieren.

„Ohne Begründung“, sagt Attila ratlos. Dabei stehen 15 000 Flugstunden auf seinem Konto.

Schon damit ihm daheim die Decke nicht auf den Kopf fällt, arbeitet er seither als Barista in der Käseglocke: mit den perfekten Manieren eines Flugbegleiters, mit der Effizienz eines ehemaligen Offiziers. Noch.

Denn gerade hat sich Attila wieder auf eine Stelle als Flugbegleiter beworben, die von Dresden aus im Einsatz wäre.

Die barocke Innenstadt erinnert mich an Budapest

Die barocke Innenstadt mag Attila besonders gern.
Die barocke Innenstadt mag Attila besonders gern.

„Hier gefällt es uns besser als in Berlin.

Gerade die Innenstadt von Dresden erinnert in ihrer barock-verschnörkelten Art ein wenig an Budapest. Ich selbst bin am liebsten am Terrassenufer.

Wenn möglich, würden wir hier gern bleiben. Es gefällt mir in Dresden wirklich sehr.“

Woher kommt bloß diese Intoleranz?

Attila Felszeghy (50) mag Dresden. Am liebsten würde er hier bleiben. Inzwischen wohnt er seit einem Jahr in der Stadt.
Attila Felszeghy (50) mag Dresden. Am liebsten würde er hier bleiben. Inzwischen wohnt er seit einem Jahr in der Stadt.

„Ich verstehe diese aufkommende Intoleranz der Leute nicht. So weit ich Dresden kenne, sind hier doch immer Ausländer gewesen.

Ob nun die großen Stadtbaumeister oder die Gastarbeiter zu DDR-Zeiten. Wenngleich ich natürlich weiß, dass die Gastarbeitergruppen eher abgeschottet lebten.Aber sie waren nicht Feindseligkeit oder Angriffen ausgesetzt.

Meine Frau und ich hatten jüngst jeweils ein wirklich komisches Erlebnis. Beim Friseur erlebte meine Frau, wie ältere Dresdnerinnen über Frauen aus Pakistan herzogen. Als meine Frau die alten Damen darauf hinwies, sie sei selbst Ausländerin, wurde ihr gesagt, das sei etwas anderes.

Und bei mir an der Käseglocke regte sich jemand über die Nordafrikaner auf, die hier oft sitzen.

Als ich mich dann als Ungar outete, hieß es: „Na, Ihr seid ja gute Ausländer ...

Fotos: Eric Münch

Lebensgefahr: Polizei warnt vor geklauten Medikamenten

Neu

Antrag: Mann fragt erst die Mutter, danach ihre Tochter

1.577

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

28.976
Anzeige

Mann installiert Kamera in Umkleide-Kabine: Einkaufszentrum evakuiert

3.022

Das stinkt! 40 Grad und die Müllabfuhr streikt

1.009

Schlangenplage in Österreich: Jetzt geht es ums Überleben!

4.924

Polizist in Bahn krankenhausreif geprügelt

793

Clean eating: Was ist das eigentlich?

16.711
Anzeige

NASA empört! Nach Analsex-Tipps verkauft sie dubiose Heilmittel

2.781

War "Vermisst"-Moderatorin Julia Leischik früher wirklich ein Pornostar?

13.794

Echter Harry-Potter-Fan? Dann hat Facebook ein paar magische Tricks für Dich!

574

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

10.809
Anzeige

Für Vaterschaftstest: Leiche von weltbekanntem Künstler wird ausgegraben

2.507

Kinder brechen in Tränen aus: Kellner tritt Maus vor Eiscafé-Gästen zu Brei!

2.152

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

12.796
Anzeige

Polizeibewerber sollten nicht zu klein sein, sonst werden sie aussortiert

1.514

Bus bleibt auf Gleisen stehen! Zug kann nicht mehr bremsen

3.627

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

15.440
Anzeige

Antänzer stehlen Touristen die Uhr, dann werden sie überrascht...

6.020

Weil Kinder sich stritten: Vater und Tochter von eigenem Auto überrollt

2.957

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

15.289
Anzeige

Fahrer verliert bei Regen Kontrolle: Bus verunglückt. 12 Menschen sterben

3.764

Mann liegt tot in Transporter auf Raststätte

17.090

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

7.601
Anzeige

Professorin zum Tod von Student Warmbier: "Er hat gekriegt, was er verdient hat!"

11.883

Unbekannter missbraucht und verletzt Pferde auf Koppel

4.677

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

46.897
Anzeige

„Ich dachte, ich würde sterben!" Passagiere bei Horrorflug in Todesangst

5.588

Auto von Zug erfasst: 63-Jähriger schwer verletzt

2.499

Polizist von Reichsbürger erschossen, zwei weitere verletzt

6.034

Illegale Einschleusung? Staatsanwalt jagt Dresdner Flüchtlings-Helfer

6.490
Update

Darum verschiebt der Alarm für Cobra 11-Star seine Hochzeit

2.700

Weltkriegsbombe auf Baustelle in Frankfurt gefunden

250

Horrorcrash bei Wiesbaden: 1 Toter und 3 Verletzte

391

Brutale Attacke gegen Frau: U-Bahn-Treter gesteht!

3.153

Unfassbarer Irrtum: Vater beerdigt falschen Sohn und erfährt dann, dass der Echte noch lebt

4.784

Mann tötet Oma und verletzt Frau sowie Kind lebensgefährlich

3.195

Die Ex muss weg! Bert Wollersheim streicht Sophia von der Haut

4.863

Mann fesselt Kinder und vergeht sich an ihnen

8.003

Paranormale Dinge: Darum versetzt ein Fidget Spinner diese YouTuberin in Panik

3.161

44 Grad! Griechenland wappnet sich für Mega-Hitzewelle

3.653

Erfolgreicher Volksentscheid wird Zukunft von Tegel nicht verändern

282

Einsatzkräfte auf Sparflamme: Kampf gegen Terror bündelt Ressourcen, die woanders fehlen

245

Männer sollen 33-Jährigen in Wald gelockt und erschlagen haben

3.781
Update

Auf der A9: Unfallflucht nach schwerem Crash

4.171

So wird in dieser Nationalmannschaft Geburtstag gefeiert

956

Polizist soll Frau auf Party bewusstlos gestoßen und Kollegen attackiert haben

2.814

Betrunkener Radler entzieht sich Kontrolle und fährt gegen Einsatzwagen

1.499

Wenn die Familie zum Tatort wird: Häusliche Gewalt nimmt dramatisch zu

453

Beamte wollten nur Unfall aufnehmen: 250 Leute eskalieren am Einsatzort

10.107

Raucher-Streit im Kino: Erst ein Zug an der Zigarette, dann schlugen sie zu

4.591
Update

Haus brennt fast komplett ab: Familie kann sich noch retten

195

Seid ihr schwindelfrei? Das ist das abenteuerlichste Job-Angebot im Osten!

3.531

Hai-Alarm auf Mallorca: Küstenwache tötet Tier vor den Augen der Badegäste

7.795

Mann erwürgt Ehefrau, weil sie sich mit einem Bekannten traf

4.485