Historisches Gebäude aus dem 14. Jahrhundert in Flammen: War es Brandstiftung?
Neu
Polizei sucht mit Hochdruck nach mutmaßlichem Sex-Täter
Neu
Update
Nächstes Ziel CDU! AfD sieht sich mit Rechtskurs auf gutem Weg
Neu
Tierversuche: Haben drei Männer Affen unnötig leiden lassen?
Neu
1.851

Das ist der Ungar aus der Käseglocke

Dresden - Die Welt schaut in diesen Monaten auf unsere Stadt. Es heißt, hier herrsche Misstrauen gegenüber Fremden. Doch das stimmt nicht! Unsere Stadt ist weltoffen. Mit der Serie „Willkommen in Dresden“ treten wir hier jeden Mittwoch den Beweis an. Heute: Attila aus Ungarn.

Die Welt schaut in diesen Monaten auf unsere Stadt. Es heißt, hier herrsche Misstrauen gegenüber Fremden. Doch das stimmt nicht! Unsere Stadt ist weltoffen. Mit der Serie „Willkommen in Dresden“ treten wir hier jeden Mittwoch den Beweis an. Heute: Attila aus Ungarn.

Der Ungar beim Bummel über die Brühlsche Terrasse. Hier fühlt er sich besonders wohl.
Der Ungar beim Bummel über die Brühlsche Terrasse. Hier fühlt er sich besonders wohl.

Von Torsten Hilscher

Dresden - Kräftiger Kaffeeduft zieht durch die „Käseglocke“ auf dem Postplatz. An der Espressomaschine Attila Felszeghy (50). Die Handgriffe sitzen, das Timing stimmt; heraus kommt etwas, das in Dresden mit Ausnahme des Territoriums Neustadt immer noch eine Ausnahme darstellt: dicker Espresso mit feinster Crema.

Der gebürtige Ungar ist der perfekte Barista. Gelernt hat er aber zunächst zwei völlig andere Berufe, bevor er vor einem Jahr nach Dresden kam. Die beiden anderen beruflichen Stationen sind Teil eines auch sonst bewegten Lebens mit einiger Überfliegerqualität.

„Das Abitur habe ich noch zu DDR-Zeiten in Halle abgelegt“, erzählt Attila.

Der frühere Flugbegleiter und Offizier an seinem Arbeitsplatz in der „Käseglocke“ am Postplatz. Korrekter Auftritt und Höflichkeit sind für ihn selbstverständlich.
Der frühere Flugbegleiter und Offizier an seinem Arbeitsplatz in der „Käseglocke“ am Postplatz. Korrekter Auftritt und Höflichkeit sind für ihn selbstverständlich.

„Mein Vater war dort Bauingenieur.“ Danach zog es ihn gemeinsam mit Zwillingsbruder Zolt nach Ungarn zurück. Beide gingen zur Armee, schlugen dort eine Laufbahn ein.

Während sein Bruder ordentlich Karriere machen durfte, blieb Attila an einer bestimmten Stelle als Offizier hängen, erlebte aber noch 1989 unweit der ungarisch-österreichischen Grenze den Fall des Eisernen Vorhangs mit.

Bis er 1990 eine berufliche Totalveränderung vornahm: „Ich wurde Flugbegleiter.“ Bis 2012 arbeitete er bei der staatlichen Fluggesellschaft MALEV, dann kam das Traditionsunternehmen in die Abwicklung.

Attila, inzwischen Vater dreier Söhne, ging mit seiner Frau nach Deutschland, genauer nach Berlin.

Ob Espresso, Milchkaffee oder Cappuccino -- Attila Felszeghy hat ein Händchen für Cafékultur. Am liebsten wäre er aber wieder Flugbegleiter.
Ob Espresso, Milchkaffee oder Cappuccino -- Attila Felszeghy hat ein Händchen für Cafékultur. Am liebsten wäre er aber wieder Flugbegleiter.

Ein Blitz-Umzug. Die Kinder blieben in Ungarn.

Er fing als Flugbegleiter bei einer deutschen Fluggesellschaft an. Nicht zuletzt, weil er perfektes Deutsch spricht (der Hallenser Zeit, aber auch der donauschwäbischen Mutter sei Dank) und natürlich Englisch. Kurze Zeit darauf ging er für den neuen Arbeitgeber nach Dresden - um allerdings vor dem Ende der Probezeit seine Stelle zu verlieren.

„Ohne Begründung“, sagt Attila ratlos. Dabei stehen 15 000 Flugstunden auf seinem Konto.

Schon damit ihm daheim die Decke nicht auf den Kopf fällt, arbeitet er seither als Barista in der Käseglocke: mit den perfekten Manieren eines Flugbegleiters, mit der Effizienz eines ehemaligen Offiziers. Noch.

Denn gerade hat sich Attila wieder auf eine Stelle als Flugbegleiter beworben, die von Dresden aus im Einsatz wäre.

Die barocke Innenstadt erinnert mich an Budapest

Die barocke Innenstadt mag Attila besonders gern.
Die barocke Innenstadt mag Attila besonders gern.

„Hier gefällt es uns besser als in Berlin.

Gerade die Innenstadt von Dresden erinnert in ihrer barock-verschnörkelten Art ein wenig an Budapest. Ich selbst bin am liebsten am Terrassenufer.

Wenn möglich, würden wir hier gern bleiben. Es gefällt mir in Dresden wirklich sehr.“

Woher kommt bloß diese Intoleranz?

Attila Felszeghy (50) mag Dresden. Am liebsten würde er hier bleiben. Inzwischen wohnt er seit einem Jahr in der Stadt.
Attila Felszeghy (50) mag Dresden. Am liebsten würde er hier bleiben. Inzwischen wohnt er seit einem Jahr in der Stadt.

„Ich verstehe diese aufkommende Intoleranz der Leute nicht. So weit ich Dresden kenne, sind hier doch immer Ausländer gewesen.

Ob nun die großen Stadtbaumeister oder die Gastarbeiter zu DDR-Zeiten. Wenngleich ich natürlich weiß, dass die Gastarbeitergruppen eher abgeschottet lebten.Aber sie waren nicht Feindseligkeit oder Angriffen ausgesetzt.

Meine Frau und ich hatten jüngst jeweils ein wirklich komisches Erlebnis. Beim Friseur erlebte meine Frau, wie ältere Dresdnerinnen über Frauen aus Pakistan herzogen. Als meine Frau die alten Damen darauf hinwies, sie sei selbst Ausländerin, wurde ihr gesagt, das sei etwas anderes.

Und bei mir an der Käseglocke regte sich jemand über die Nordafrikaner auf, die hier oft sitzen.

Als ich mich dann als Ungar outete, hieß es: „Na, Ihr seid ja gute Ausländer ...

Fotos: Eric Münch

Cathy Lugner hüllenlos: Doch was ist da auf ihrer Vagina zu sehen?
Neu
Millionär kauft sich für über eine halbe Million Euro 13 Kinder
Neu
Mädchen (7) im Schwimmbad sexuell belästigt: 51-Jähriger wieder frei
Neu
Verletzter Camping-Vergewaltiger soll Hauttransplantation bekommen!
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.077
Anzeige
Ist sie schwanger? 14-jährige Cäciele mit Betreuer durchgebrannt
Neu
Käferkacke sorgt für Verzögerungen bei Stuttgart 21: Bahn will Anzeige erstatten
Neu
So verrückt tanzt GZSZ-Star Eric Stehfest durch die S-Bahn
Neu
Geld statt Liebe? Das verdienen die Mädels beim Bachelor
Neu
Gegen Pickel: Diese sieben Mittel helfen wirklich
1.145
Fremdgeh-Skandal bei GZSZ: Maren und Leon landen im Bett!
2.904
Immer wieder gefährliche Keime! Klinik muss Patienten isolieren
1.377
Tödlicher Arbeitsunfall: Mann wird unter Eisenstangen begraben
2.277
GroKo oder No-GroKo? SPD-Mitglieder haben jetzt die Wahl
386
Kritik an Stolpersteinen: Auschwitz Komitee empört über AfD-Politiker
1.015
"GEZ"-Einnahmen bringen Millionen-Überschuss, aber der Beitrag bleibt
1.039
Schlimmes Geständnis: Carmen Geiss fast gestorben!
2.087
Unglaublich! Autofahrer stürzt von 30-Meter-Klippe und überlebt
791
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
6.384
Anzeige
Fluglehrer rettet seinen Schüler im freien Fall, dann passiert etwas Schreckliches
3.067
Ermittler durchsuchten illegal Geschäfts- und Wohnobjekte
1.602
"Sexunfall": Darum geht Til Schweiger auf Krücken
2.903
Sanitäter wollen am Straßenrand helfen, doch BMW rast in Krankenwagen
2.172
Während Chaos-Spiel in Frankfurt! Fan stirbt auf der Tribüne!
6.505
Mit 51 Flüchtlingen im Lastwagen unterwegs: Schleuser vor Gericht
612
Muss Linda W. ihre ganze Strafe im Irak absitzen?
7.522
Schüler findet sensationellen Schatz im Garten
3.809
16-Jährige ersticht Stiefvater und verletzt Mutter schwer
2.171
Du oder Sie? Diese Form der Anrede bevorzugen Führungskräfte
684
Wofür braucht Anna-Maria diese dreistöckige Torte?
543
So protestieren die Fans der Eintracht gegen Montagsspiele
6.728
Dach steht in Flammen: Großbrand in Wohnhaus
427
Update
Nach Gewaltserie in Cottbus: Bundespräsident soll helfen
2.621
Rücksichtslos! Frau lässt Labrador fast im Auto erfrieren
2.668
Nach Spuckattacke und Körperverletzung: So will Melody Haase ihr Image aufpolieren
1.483
Metall im Kuchen! Stabinger ruft Backwaren zurück
387
Luc Ackermann holt als erster deutscher FMX-Sportler den Weltmeister-Titel
648
Volker Bouffier fordert mehr Schutz für Gesetzeshüter
116
Nach Aufruf auf Jodel: Tarik (10) soll neue Basketball-Schuhe bekommen
236
Eklig! Sara Kulka schwimmt auf Riesenhaufen Sch**ße
3.288
Europaweite Fahndung nach vermisster 14-Jähriger
5.360
So krass wurde Biggest-Loser-Kandidat Benny gedisst
251
62-Jährige tot in Essener Wohnung aufgefunden: Mordkommission ermittelt
237
Jugendliche sexuell missbraucht und dabei gefilmt: Polizei nimmt Verdächtige fest
4.889
Eltern sollen Vergewaltigungen ihrer kleinen Tochter (9) arrangiert haben
4.143
Disney-Skandal! Läuft hier Sex-Lied "Doggy" in einer Kinderserie?
2.776
Syrer will hier mit vier Ehefrauen leben. Zwei hat er schon
33.418
Grausam! Diebe schänden mehrmals Friedhof
319
Er rief "Ich töte dich": Mann landet im Knast
215
Mann klaut Leber und muss 208.000 Euro Strafe zahlen!
2.900