Mehr als 500 neue Jobs in Wilsdruff

Dialyse-Spezialist B. Braun baut in Wilsdruff Europas modernste Fabrik für Blutwäschefilter.
Dialyse-Spezialist B. Braun baut in Wilsdruff Europas modernste Fabrik für Blutwäschefilter.

Von Juliane Morgenroth

Radeberg - Weltweit gibt es immer mehr Menschen mit Nierenerkrankungen. Daher baut der Dialyse-Spezialist B. Braun jetzt sein drittes Werk in Sachsen - in Wilsdruff.

Es soll Europas modernste Fabrik für Blutwäschefilter werden! Insgesamt 688 Menschen beschäftigt B. Braun bereits in Sachsen - in seinen Filterfabriken in Radeberg und Berggießhübel.

Jetzt kommen Hunderte dazu: In Wilsdruff bei Dresden entsteht eine weitere Produktionsstätte für Dialysatoren (künstliche Nieren). Dafür kaufte B. Braun eine knapp elf Hektar große Fläche nahe der Autobahn.

Hinzu kommt ein Vorkaufsrecht für weitere Flächen. Rund 140 Arbeitsplätze sollen bereits im ersten Bauabschnitt geschaffen werden.

Mitarbeiter Rainer Naake bei der Qualitätskontrolle. Dialysatoren werden unter Reinraumbedingungen hergestellt, dann sterilisiert.
Mitarbeiter Rainer Naake bei der Qualitätskontrolle. Dialysatoren werden unter Reinraumbedingungen hergestellt, dann sterilisiert.

In den kommenden Jahren sollen es bis zu vier mal so viele werden. "In einigen Monaten beginnt der Bau", erklärt Geschäftsführer Bertram König (49). Die ersten Dialysatoren sollen 2018 ausgeliefert werden.

Investiert wird ein "hoher zweistelliger Millionen-Betrag". Fördergelder wurden beantragt.

"Wir reagieren damit auf die weltweit steigende Nachfrage. Die Anzahl solcher Patienten mit Nierenschäden steigt um fünf bis sieben Prozent pro Jahr", so König. Die Produktion in Sachsen wird durch den Neubau verdoppelt.

Mit weiteren Investitionen in Radeberg und Berggießhübel sollen künftig in Sachsen rund 30 Millionen Filter pro Jahr hergestellt werden.

Fotos: Steffen Füssel, PR


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0