Heftiger Crash bei Dresden: Auto schleudert in entgegenkommenden Audi

Wilsdruff - Am frühen Dienstagmorgen kam es in der Nähe von Wilsdruff zu einem heftigen Unfall. Dabei wurden zwei Frauen so sehr verletzt, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

In den entgegenkommenden Audi krachte der VW Polo, der schließlich auf einem Rapsfeld zum Stehen kam.
In den entgegenkommenden Audi krachte der VW Polo, der schließlich auf einem Rapsfeld zum Stehen kam.  © Roland Halkasch

Die Fahrerin eines VW Polo war gegen 7.45 Uhr auf der B173 in Richtung Freiberg unterwegs. Zwischen Grumbach und Herzogswalde verlor sie aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Wagen und fuhr in den Straßengraben.

Von dort aus schleuderte sie zurück auf die Fahrbahn und wurde dann von einem entgegenkommenden Audi A3 erfasst. Der Polo landete in einem Rapsfeld, der Audi blieb auf der Straße liegen.

Beide Fahrerinnen mussten in die Klinik. Die B173 musste kurzzeitig für die Unfallaufnahme und die Beseitigung der Spuren gesperrt werden. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Im morgendlichen Berufsverkehr kam es zu Stau.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. An beiden Autos entstand mit hoher Wahrscheinlichkeit Totalschaden.

Der VW Polo fuhr erst in den Straßengraben, schleuderte zurück auf die Fahrbahn und stieß dort mit einem Audi zusammen.
Der VW Polo fuhr erst in den Straßengraben, schleuderte zurück auf die Fahrbahn und stieß dort mit einem Audi zusammen.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0