Hisam (11) wahrscheinlich bei Verwandten in Nordeuropa

Winnenden - Nach einem Großeinsatz am Wochenende sucht die Polizei weiter nach dem elf Jahre alten Hisam Almsto aus Winnenden (Baden-Württemberg).

Mit diesem Foto suchte die Polizei nach Hisam (11).
Mit diesem Foto suchte die Polizei nach Hisam (11).

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, wie ein Sprecher der Polizei am Montag mitteilte. Allerdings sei noch nicht klar, wie die Suche konkret fortgesetzt werden soll.

Derzeit gebe es keine Hinweise auf Hisams Aufenthaltsort, so der Polizeisprecher. Zuletzt war der Junge mit einem Hubschrauber und einem Hund gesucht worden.

Hisam wird folgendermaßen beschrieben:

  • etwa 1,50 Meter groß
  • südasiatische Erscheinung
  • bekleidet mit schwarzen, fingerlosen Handschuhen, schwarzen Schuhen und khakifarbener Oberbekleidung mit Kapuze.

Der Elfjährige war am Freitag aus der Stöckachschule nicht in seine Wohngruppe zurückgekehrt. Er lebt nach Polizeiangaben ohne seine Eltern in Deutschland. Bei Verwandten in der Region sei er bislang nicht aufgetaucht.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07151/9500 bei der Polizei zu melden.

Bei der Suche nach dem Jungen kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. (Symbolbild)
Bei der Suche nach dem Jungen kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. (Symbolbild)  © DPA

Junge vermutlich in Nordeuropa

Die Polizei teilt mit, dass der Junge sich vermutlich wohlbehalten bei Familienangehörigen in Nordeuropa aufhält. Er soll "aus eigenem Antrieb" dorthin gegangen sein.

Mehr zum Thema Stuttgart Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0