Chemnitz stürmt Reifenhändler

CVAG-Werkstattmeister Mathias Venus (60) füllt täglich Frostschutz ins Wischwasser der Busse.
CVAG-Werkstattmeister Mathias Venus (60) füllt täglich Frostschutz ins Wischwasser der Busse.

Von Ronny Licht

Chemnitz - Das Winter-Tief „Joaquin“ steht vor der Tür - und Chemnitz stürmt die Reifenhändler. Auch die CVAG macht sich winterfit, der Streudienst ist in Rufbereitschaft.

„Der Hof ist voll“, berichtet Mike Jirasek (50) vom Reifenhandel „Jirasek und Seidel“ an der Beckerstraße. „Sobald der erste Schnee angekündigt ist, klingelt hier das Telefon ununterbrochen, wir kommen kaum hinterher“, freut sich der Händler über das boomende Geschäft.

Auch bei der CVAG werden die 80 Busse und 30 Straßenbahnzüge winterfit gemacht. Sprecher Stefan Tschök (58): „Unsere Fahrzeuge haben Allwetter-Reifen. Dafür bekommen unsere Busse jetzt im Winter spezielles Wischwasser aufgefüllt.

Reifen aufziehen als Akkord-Arbeit: Danny Foraschik (24) hat bei „Jirasek und Seidel“ genug zu tun.
Reifen aufziehen als Akkord-Arbeit: Danny Foraschik (24) hat bei „Jirasek und Seidel“ genug zu tun.

Und unsere Mitarbeiter haben bereits die Oberleitungen der Bahn speziell präpariert. Da friert nichts mehr an.“

In der „Auto-Hobby-Werkstatt“ werkeln die Chemnitzer selber an ihren fahrbaren Untersätzen. Tipps gibt’s vom Personal. Thomas Sablotni (35) vom Kfz-Service „Arnold [&] Sablotni“ empfiehlt:

„Man sollte den Unterboden imprägnieren, damit Streusalz und Frost keine größeren Schäden anrichten.“

Beim Winterdienst des ASR stehen die 15 Schneepflüge in den Startlöchern. Das Streu-Lager ist voll.

Mitarbeiter Jörg Jacob (40): „Wir haben 6300 Tonnen Salz, 120 Tonnen Lauge und 300 Tonnen Streusplitt. Wir sind vorbereitet.“

Fotos: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0