Zwei Rote, zwei Elfer: Bayern kämpft sich gegen Ajax zum Gruppensieg Top Familien von Flüchtlingen dürfen kommen: Deutschland stellt Visa aus Top Am Donnerstag wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 6.497 Anzeige Jetzt ist es offiziell: "Blümchen" kommt zurück! Top Krasse Angebote in Berlin und Brandenburg: Diese Teile gibt's bei MediaMarkt megagünstig Anzeige
104

Studenten stürmen Hessens Unis: Doch es gibt ein Riesen-Problem

Großer Andrang: Am 15. Oktober beginnt an Universitäten in Hessen das Wintersemester

Am 15. Oktober startet auch Universitäten in Hessen das Wintersemester. Erneut wird mit vielen Studienanfängern gerechnet. Doch das bringt Probleme mit sich.

Wiesbaden - Mit dem Start des Wintersemesters am Montag (15. Oktober) stehen den Universitäten und den Studienanfängern aufregende Tage bevor.

Allein an der Universität in Frankfurt werden zum kommenden Wintersemester rund 9550 Erstsemester erwartet.
Allein an der Universität in Frankfurt werden zum kommenden Wintersemester rund 9550 Erstsemester erwartet.

Allein Hessens größte Uni in Frankfurt verzeichnet nach vorläufigen Zahlen etwa 9550 Erstsemester. "Die Gesamtstudierendenzahl der Goethe-Universität dürfte im Wintersemester 2018/19 bei 48.000 Studierenden liegen", sagte ein Sprecher. Die beliebtesten Fächer sind demnach Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. Studienplätze sind in Frankfurt etwa noch bei den Bachelor-Studienfächern Soziologie und Ethnologie frei.

An der Uni Gießen gehen im Wintersemester voraussichtlich etwa 6500 Erstsemester an den Start. Die Zahl bleibt im Vergleich zum Vorjahr weitgehend konstant. Insgesamt dürfen dann im Wintersemester etwa 28.000 Frauen und Männer an Hessens zweitgrößter Universität studieren. Weiteren Angaben der Hochschule zufolge sind vor allem Studienplätze in Wirtschafts, Sport- sowie Agrarwissenschaften gefragt.

Am stärksten nachgefragt seien in diesem Wintersemester die Studiengänge Lehramt an Grundschulen sowie die Bachelor-Studiengänge Soziale Arbeit und Psychologie. Im vergangenen Wintersemester hatten etwa 6000 Erstsemester ein Studium an der Uni Kassel begonnen.

Etwa 6000 Studierende haben sich für das erste Semester an der Uni Marburg eingeschrieben. Im Vorjahr lag die Zahl bei fast 6300 Studienanfängern. Damit studieren vorläufigen Zahlen zufolge mehr als 25.000 Frauen und Männer in der mittelhessischen Stadt.

Ein großes Problem bei der enorm hohen Zahl an Erstsemestern - die Wohnsituation.
Ein großes Problem bei der enorm hohen Zahl an Erstsemestern - die Wohnsituation.

Beliebt bei den Neuankömmlingen sind nach Angaben der Uni etwa das Studium für Lehramt an Gymnasien, sowie die Studiengänge Humanmedizin, Rechtswissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaft und Informatik.

Mit dem Start des Wintersemesters rückt einmal mehr das Thema Wohnungsnot in den Fokus. Viele Studenten finden beispielsweise in Frankfurt keine bezahlbaren Unterkünfte. Um drauf aufmerksam zu machen, hat der Allgemeine Studierendenausschuss ein Camp für wohnungslose Studenten - inklusive Feldbetten - aufgeschlagen.

"Auf unserer Warteliste zum Wintersemester stehen zur Zeit noch mehr als 3000 wohnungssuchende Personen", sagte ein Sprecher des Studentenwerks in Frankfurt. Während des Semesters werde sich die Lage entspannen, auch weil Bewerber an anderen Studienorten unterkämen. In Marburg ist die Wohnungssuche in vollem Gang.

"Die Erfahrung zeigt, dass auch die spontan zum Semesterstart Ankommenden noch eine Wohnung finden. Allerdings kann, wie in vielen traditionellen Universitätsstädten, auch in Marburg die Wohnungssituation zum Semesterstart angespannt sein", sagte Evelyn Korn, Vizepräsidentin an der Philipps-Universität Marburg.

Während der Nachwuchs in die Unis strömt, suchen noch viele Handwerksbetriebe nach Auszubildenden. Allein im Bezirk der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main sind Schätzungen zufolge mehr als tausend Ausbildungsplätze bislang unbesetzt geblieben. "Aus unserer Sicht werden die Chancen einer Karriere im Handwerk noch nicht überall erkannt", sagte eine Sprecherin.

Daher arbeite die Kammer eng mit der Goethe-Universität zusammen, um die Chancen in den 130 handwerklichen Berufen deutlich zu machen. Man wolle "zweifelnde Studenten" über Chancen der Ausbildung informieren.

Fotos: DPA

Mutige TSG Hoffenheim verliert gegen Sané 17 84-Jährige starb nach brutalem Raubüberfall: Zwei Täter gefasst! 325 MediaMarkt Bochum verkauft diesen 65-Zoll-TV zum Spitzenpreis! 1.734 Anzeige Holt RB Leipzigs Ex-Coach Hasenhüttl zwei Bundesliga-Stars zu sich? 1.385 Gefährliche Seuche! Riesiges Sperrgebiet eingerichtet 7.464 Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 6.047 Anzeige Zehn Männer vergewaltigen monatelang Kinder: Festnahme in Deutschland 11.324 Maite Kelly verrät, wer für sie eine "heiße Bitch" ist! 2.564 Orgasmen über W-LAN! Das Toy für Fernbeziehungen! 2.913 Anzeige Terror in Straßburg: Polizei fahndet nach diesem Mann 4.402 Besoffener randaliert am Flughafen Frankfurt und beißt Polizisten 852 Spekulationen nach Blitzhochzeit: Ist Novalanalove etwa schon schwanger? 1.236 Leck und Defekt: Gleich zwei Pannen im Atomkraftwerk Brokdorf 955 Mutter und Oma mit Messer erstochen: 17-Jähriger vor dem Haftrichter 888
Einbrecher will geklaute Beute verkaufen und erlebt böse Überraschung 1.894 Mit Auto absichtlich in Bordell gerast: Acht Jahre Haft für Wut-Fahrt 610 Im Fall des getöteten Jägers: 42-Jähriger festgenommen 1.480 Schockierende WhatsApp-Nachricht: Schule zeigt Schüler an 2.383
Vita Cola erteilt der AfD eine Abfuhr! Tweet von Höcke geht nach hinten los 2.131 AfD will Räpple nach Polizeieinsatz im Landtag aus der Partei schmeissen 1.143 Hinter dieser kleinen Marke steckte eine rührende Aktion! 839 Extrem brutale Attacke: Messer mit voller Wucht in den Rachen gestoßen 3.120 Mia Julia nackt: Ex-Pornostar lässt für Konzert die Hüllen fallen 3.279 Darum sollte man sich mit Pietro Lombardis Papa lieber nicht anlegen! 2.577 Ehrliche Finderin rettet Familienvater Weihnachten 10.210 Polizei nimmt 43-Jährigen fest: Waffen im Darknet bestellt und Sprengstoff angeboten 117 Häusliche Gewalt: Dunja Hayali im Frauenhaus 1.752 So verrückt hat deutsches Topmodel erfahren, das sie Mutter wird 2.439 Berlins Innensenator nach Anschlag: "Es gibt keinen hundertprozentigen Schutz!" 291 Ausgedrückte Pickel und Kot: Das ist die ekligste Ausstellung des Jahres 1.112 Frauen nach Deutschland geschleust und als Prostituierte ausgebeutet 516 Händler verkauft Hakenkreuz-Armbänder auf Weihnachtsmarkt 3.807 Roboter knipst! Das ist das erstes Selfie auf dem Mars 672 An Maschinen angeschlossen: Große Sorge um bekanntes Down-Syndrom-Model 2.975 Beziehungsstreit eskaliert: Frau soll Ex-Freund überfahren haben 212 Toter in Straubing gefunden: Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus 213 Baby stirbt nach zwei Tagen! Influencerin gibt Berliner Charité die Schuld 25.563 Moderator furzt laut mitten in der Fußball-Analyse 6.368 Rästelhafte Todesfälle: Seniorenresidenz muss dicht machen! 2.960 Mann sticht auf Nachbarin ein: Mordkommission ermittelt 1.404 Vanessa Mai stellt Fans vor ein Rätsel: Was hat sie da an ihrer rechten Brust? 3.253 Melanie Müller über Frau von Willi Herren: "Sie war schon mehrere Male im Krankenhaus" 2.806 Schock! Leonardo DiCaprio muss Oscar wieder abgeben 4.844 Massencrash mit Lkw: Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt 8.700 Rechtsextreme wollen verbotenes Nazi-Netzwerk wiederbeleben 1.628 Wann kommt das dritte Baby? Sara Kulka packt aus 3.385 Diese neue Funktion auf Instagram macht WhatsApp und Co. mächtig Konkurrenz 594 "Hund vs. Katze": Welcher Vierbeiner ist das bessere Haustier? 949 Der meistgesuchteste Pornobegriff überrascht wirklich 13.001