Alpines Weltcup-Wochenende: Super-G startet schon am Samstag

Garmisch-Partenkirchen - Beim alpinen Weltcup-Wochenende in Garmisch-Partenkirchen will Viktoria Rebensburg an diesem Samstag (10 Uhr/ZDF und Eurosport) um einen Top-Platz im Super-G fahren.

Viktoria Rebensburg trainierte fleissig für die Abfahrt, die nun auf Sonntag verschoben wurde. (Archivbild)
Viktoria Rebensburg trainierte fleissig für die Abfahrt, die nun auf Sonntag verschoben wurde. (Archivbild)  © DPA

Wegen der prognostizierten Schneefälle wurde das Programm getauscht und die Abfahrt um einen Tag nach hinten auf den tendenziell besseren Sonntag gelegt.

Rebensburg und ihre Teamkollegin Kira Weidle wollen bei den letzten zwei Speed-Rennen vor der Weltmeisterschaft in Schweden ihre aufsteigende Form bestätigen.

Nicht an den Start gehen werden Mikaela Shiffrin als Führende der Super-G-Wertung und deren US-Teamkollegin Lindsey Vonn, die wegen einer Verletzung an der Wade absagte.

Wegen ungünstiger Wetterprognosen haben die Veranstalter des Ski-Weltcups in Garmisch-Partenkirchen die Rennen getauscht.

Die Damen-Abfahrt auf der Kandahar-Piste wurde um einen Tag nach hinter verschoben und auf Sonntag (11.30 Uhr) angesetzt, der Super-G steht dafür schon am Samstag (10.00 Uhr) auf dem Programm. Das gab der Ski-Weltverband FIS am Freitag bekannt.

Weil am Wochenende Schneefall prognostiziert ist, musste schon der Herren-Weltcup in Kitzbühel das Programm angepasst werden: Die traditionelle Hahnenkamm-Abfahrt auf der Streif wurde schon am Freitag gestartet, der Slalom steht am Samstag an. Den Abschluss am Sonntag soll der Super-G bilden.

Die Abfahrt der Herren fand schon am Freitag statt: Der Italiener Dominik Paris in Aktion auf der Streif.
Die Abfahrt der Herren fand schon am Freitag statt: Der Italiener Dominik Paris in Aktion auf der Streif.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0