Keinen Fleppen, Drogen genommen: Moped muss stehen bleiben

Der 31-Jährige rauschte in eine Verkehrskontrolle. (Symbolbild)
Der 31-Jährige rauschte in eine Verkehrskontrolle. (Symbolbild)

Wipfratal - Ein Moped blieb nach einer Kontrolle seines Fahrers (31) und dessen Kumpels allein zurück.

Der Kleinst-Biker war im Ilm-Kreis unterwegs, als er am Sonnabend in eine Verkehrskontrolle in Wipfratal rauschte.

Zuerst konnte er keinen Führerschein vorweisen - dann "bestand" er auch noch den Drogentest: positiv.

Die Polizisten machten ihm klar, dass er nun nicht mehr weiterfahren kann. Weil der 31-jährige sein Moped nicht allein lassen wollte, rief er einen Kumpel zur Hilfe.

Als dieser eintraf, hatten die Beamten bereits einen Verdacht - und machten auch mit dem Bekannten einen Drogentest. Ergebnis: positiv.

Die Polizei teilte abschließend mit: "Das Moped blieb also an Ort und Stelle stehen, der Fahrzeugschlüssel wurde vorsorglich sichergestellt."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0