Von wegen ein Held! Deshalb ist Harrison Ford ein Trottel

1.157

Trump abgewatscht! Abstimmung zur Gesundheitsreform fällt aus

719

Tragisch! Christine Kaufmann wegen Krebs im Koma

5.312

Neue Liebe, neue Nase! Darum legte sich Clea-Lacy unters Messer

3.468

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

5.723
Anzeige
11.051

Bachmann will PEGIDA deutschlandweit vereinen

Dresden - Für heute 11 Uhr hat PEGIDA-Sprecherin Kathrin Oertel (36) zur ersten Pressekonferenz des Bündnisses geladen.
Lutz Bachmann und Kathrin Oertel bei der Pressekonferenz.
Lutz Bachmann und Kathrin Oertel bei der Pressekonferenz.

Dresden – Die Lage in Dresden ist angespannt: Nach den Terrorwarnungen und dem Demonstrationsverbot für das gesamte Stadtgebiet rückt die Sicherheitsfrage in den Mittelpunkt.

Am Montag 11 Uhr gab die PEGIDA in der Sächsischen Landeszentrale für Politische Bildung ihre erste Pressekonferenz überhaupt. "Lutz Bachmann und Kathrin Oertel sind die Gastgeber, ich stelle nur den Raum zur Verfügung", distanzierte sich der Chef das Hauses, Frank Richter, zu Beginn gleich klar.

Wir wollen keine Revolution

"Der Grund warum wir heute hier sind... Wir wollen uns erklären, warum der Abendspaziergang abgesagt wurde", begann Kathrin Oertel. "Wir lassen uns nicht mundtot machen. Das Recht auf Versammlungs - und Meinungsfreiheit lassen wir uns nicht nehmen. Aber es sollte auch niemand zu Tode kommen..."

"Wir wollen keine Revolution, sondern ein anderes Verhältnis von Politik und Volk", so Oertel weiter.

Dann ergriff Lutz Bachmann ("Guten Tag, ich bin der Vorsitzende des PEGIDA e.V.") das Wort und verlas noch einmal sein Sechs-Punkte-Programm, das er schon letzten Montag bei der Demo vorgestellt hatte.

Keine Fragen zu privaten Dingen

Es wird in den nächsten Tagen noch weitere Gespräche mit der Politik geben, kündigte Kathrin Oertel an. Einige Fragen wurden dann gestattet. Wobei Frau Oertel gleich ankündigte, nichts zu privaten Dingen zu sagen.

Auf die Frage, wie es nächsten Montag weitergeht, sagt Bachmann: "Dazu können wir heute noch nichts sagen, damit sich die Gegenseite nicht auch vorbereiten kann." Er kritisierte weiterhin die deutschen Medien, dass dort ständig von "Anti-Islambewegung" die Rede sei, statt von "Anti-Islamisierung".

Zum Schlachtruf "Lügenpresse" sagt Kathrin Oertel, dass sich die Presse über den Begriff nicht zu wundern braucht, denn am Anfang der PEGIDA-Bewegung wurde viel "diffamiert". Journalisten sollten weniger in Kommentarform schreiben, sondern unabhänig und fair. "Ich hoffe, dass sich da was ändert!"

"Ich lade sie alle nach Leipzig ein!"

"Wo sehen Sie sich und die PEGIDA in einem Jahr", lautete eine Frage. Kathrin Oertel sagt: "Wir wollen das Vakuum zwischen Politik und Volk füllen. Wir haben nicht vor, weiterhin jeden Montag durch Dresden zu ziehen. Wir haben alle Berufe und Privatleben und auch noch etwas anderes zu tun." Statt dessen hoffe sie, dass sich die Politik wieder aufs Volk zu bewegt.

"Es wird nächsten Montag nach jetziger Einschätzung wieder eine Demonstration geben", sagt Lutz Bachmann. "Ich kann sie aber alle einladen, am Mittwoch erst einmal mit nach Leipzig zu kommen."

Etwas Verschwörung musste aber auch wieder sein. So unterstellte Bachmann, dass es Menschen gibt, die bei den Demonstrationen Plakate hochhalten mit z.B. rechtsradikalen Parolen: "Und ich staune immer wieder, dass genau in dem Moment ein Vertreter der Presse da ist und das fotografiert."

Eine Linie für ganz Deutschland

Mit Blick auf die vielen PEGIDA-Ableger in Deutschland sagt Bachmann: "Wir haben jetzt beschlossen, dass alle unsere Ableger in Deutschland ein Positionspapier unterschreiben müssen, sonst werden wir von ihnen abrücken." Ziel sei es, sich auf gemeinsame Ziele festzulegen.

So wolle man u.a. verhindern, dass sich rechtsextreme Tendenzen in der Bewegung breit machen und unkontrollierbar werden.

Die letzte Frage: "Wann hören sie auf, wann hatte ihre Aktion Erfolg?" Bachmann: "Die sechs Punkte, die wir jetzt haben sind nicht die letzten. Es wird noch weitere geben..."

Interview Prof. Werner Patzelt

Politikwissenschaftler Prof. Werner Patzelt von der TU Dresden verfolgte die Pressekonferenz in der Landeszentrale für Politische Bildung.

Fotos: Stefan Ulmen; Ove Landgraf; Ben Sommer

Ganz schön mutig! Dessous-Marke zeigt, was sonst retuschiert wird

3.513

Notrufe bei Berliner Polizei: Wie bescheuert sind die denn?

3.013

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.440
Anzeige

Skandal vor KZ Auschwitz! 14 Leute schlachten Schaf und ketten sich an

5.788
Update

Darum musste die AfD das Multikulti-Plakat wieder abhängen

2.437

Kleines Mädchen hängt an Regenrohr im sechsten Stock

1.677

Gruppe Freital-Prozess: Dieser Mann belastet Timo S. schwer!

2.739

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.706
Anzeige

Innerhalb weniger Minuten! Mutter und Tochter sterben bei verschiedenen Autounfällen

7.325

Huch! Wer zeigt uns denn hier seine nackten Brüste?

2.347

12-Jährige von Schule suspendiert, weil sie angeblich Sex-Toys verkaufte

2.435

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.670
Anzeige

Vater von Todespilot Andreas Lubitz: "Unser Sohn war nicht depressiv!"

2.615

Neue Regel: Bundestag will die AfD austricksen

2.566

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

1.410
Anzeige

Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück - und legen einen drauf

8.183

Kindesmissbrauch in 168 Fällen: Nur vier Jahre Gefängnis!?

1.465

Nach Interview: Ich habe nicht mit dieser Reaktionswelle gerechnet

4.500

Kurioser Fund in Südamerika: 1,5 Tonnen "Messi-Koks" entdeckt

9.050

Mega-Überraschung! Helena Fürst ist schwanger

13.068

Diesen Song haben Stereoact gecovert

6.088

Nach Schießerei auf der A52: Mann bedrohte Beamte mit kurioser "Waffe"

3.372

Wegen Erdogan: Kunde will kein Gemüse mehr kaufen

4.322

Prinzessinnen kämpfen nicht? Dieser Kommentar einer Lehrerin sorgt für Empörung

3.713

80.000 Menschen kommen zu diesem Mega-Event in Berlin

729

Sprit ging aus: Frau kämpft fünf Tage in Wüste ums Überleben

3.879

Gaspreisen den totalen Krieg: Irrer Stromanbieter wirbt mit Naziparolen

4.903

Teenager schießt auf 14-Jährige, weil sie ihn bei Snapchat nervt

2.617

So bewegend trauern die Frau und der HSV um den toten Timo Kraus

11.227

Drogen, Klauen, Haftbefehl: Polizei schnappt Mega-Verbrecher

3.812

Waffennarr lagerte Kriegsmunition: LKA sucht noch fehlende Knarren

2.114

Darum verteilt ein Kino Kotztüten

5.588

Timo S. von "Gruppe Freital" wollte Justin S. im Knast vermöbeln lassen

5.999

Zwei weitere Festnahmen nach Londoner Terror-Anschlag

502

"Earth Hour": Eine Stunde Licht aus für den guten Zweck

987

Bei Familienbesuch verhaftet: Vater muss Tochter "freikaufen"

5.805

Neue Studie zeigt: Die Pille schützt vor einigen Krebsarten

1.953

Verzweifelte Suche: Ihr Mann verscherbelte ihr Hochzeitskleid

2.805

Schreckliches Video zeigt, wie Andreea (29) beim Anschlag in London in die Themse stürzt

10.672

Nach dem Terroranschlag in London bekommt die Polizei diesen Brief

5.707

Diese beiden Feuerwehrmänner retten dem Hund auf unglaubliche Weise das Leben

2.087

Von Handy bis E-Bike: Darum gibt es immer mehr Unfälle durch überhitzte Akkus

3.202

Bundestag beschließt umstrittene Änderungen für Pkw-Maut

2.631
Update

Leipziger Anwalt macht Petry die Spitzenkanidatur streitig

3.537

Nackt-Alarm bei GNTM: Die Models lassen die Hüllen fallen

6.323

Erdogan will Nazi-Vergleiche nicht stoppen

2.037

Muslima weigert sich, Männer zu waschen - Kündigung!

21.569

Chrissy Teigen lässt ihre Brüste sprechen

7.647

Der sexy Millionär tanzt wieder - doch etwas macht stutzig

5.371

Ungewöhnlich: Maskierter geht in Latex-Anzug shoppen

5.516

Ekel-Bilder und Sex-Artikel! Was war auf der Facebook-Seite der Geissens los?

7.170

Deutscher Riese greift in Brasilien Frauen an

7.066

Fans entsetzt wegen Helenes neuer Single

22.055

Nächster "Promi-Dinner"-Zoff: Hanka mal wieder sauer

5.567

Gruselig! Explosionsgefahr - hier brodelt's unter der Erde

7.141