Machen wir uns als WhatsApp-Nutzer jetzt alle strafbar?

Top

Identität von Leiche auf Autobahn-Rastplatz geklärt

Top

Schock! Millenium-Schauspieler Michael Nyqvist tot!

Top

Leipziger Studie: So ticken AfD-Wähler wirklich!

Neu
1.587

„Wir retten Sachsens Ruf“ auf der größten Reisemesse

Dresden/Berlin - Die Internationale Tourismus-Börse (ITB) in Berlin gilt als die wichtigste Reisemesse der Welt. 10.000 Aussteller aus 190 Ländern ziehen allein 110.000 Fachbesucher an.
Die Internationale Tourismus-Börse (ITB) gilt als wichtigste Reisemesse der Welt.
Die Internationale Tourismus-Börse (ITB) gilt als wichtigste Reisemesse der Welt.

Von Dominik Brüggemann

Dresden/Berlin - Die Internationale Tourismus-Börse (ITB) in Berlin gilt als die wichtigste Reisemesse der Welt. 10.000 Aussteller aus 190 Ländern ziehen allein 110.000 Fachbesucher an.

Hier werden vom 9. bis 13. März Geschäfte abgeschlossen, neue Attraktionen angepriesen und Touristen angelockt. Für Sachsen (60 000 Tourismusbeschäftigte, 7,4 Milliarden Euro Umsatz im Tourismus) ist die Messe ein Pflichttermin.

Doch in diesem Jahr haben die 60 Aussteller einen richtig schweren Stand: Der „PEGIDA-Effekt“, Ausländerangriffe und brennende Flüchtlingsheime haben Sachsens Image mächtig geschadet.

In Dresden sanken die Übernachtungszahlen deutscher Touristen um rund 5 Prozent, in Sachsen gingen sie um 1,4 Prozent zurück. Auf einer 1000 Quadratmeter großen Gemeinschaftsfläche wollen Sachsens Touristiker die Vorzüge des Freistaats hervorheben.

Veronika Hiebl (46, Foto li.), Volker Bremer (54).
Veronika Hiebl (46, Foto li.), Volker Bremer (54).

Im Fokus steht das Leitbild „Sachsen - Spüre die Natur“. Auch gegen das gesunkene Image soll vorgegangen werden. Wie das gelingen soll, erklären Sachsens führende Tourismusprofis und verantwortliche Politiker:

Hans Jürgen Goller (64), Chef der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen hat schon die Problemjahre nach dem Hochwasser 2002 koordiniert: „Eine eigene Imagekampagne bringt wenig, solange die Probleme noch vorhanden sind.“ Deshalb setzt er auf die Reisequalität, will um jeden einzelnen Gast kämpfen. „Jeder Gast, der vorbeikommt, ist ein Botschafter eines anderen Sachsens.“

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (42, SPD) reagiert verschnupft auf die miesen Tourismuszahlen. Vor allem Dresden musste aufgrund des „Pegida-Effekts“ sinkende Übernachtungszahlen hinnehmen.

„Geht in dieser Stadt der Virus um, dann bekommt auch ganz Sachsen eine Grippe“, so Dulig. Er will mehr Geld in die Tourismuswerbung stecken, das Auslandsgeschäft stärken.

v. li.: Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP), Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (42, SPD) und Bettina Bunge (48).
v. li.: Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP), Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (42, SPD) und Bettina Bunge (48).

Veronika Hiebl (46), Geschäftsführerin beim Tourismusverband Erzgebirge, will Ängste ausräumen: Niemand sollte alle Sachsen über einen Kamm scheren.

„Wir appellieren, unserer wunderschönen Region eine Chance zu geben, die Gastfreundschaft unter Beweis zu stellen. Menschen aus aller Welt mit Herzlichkeit zu begegnen, ist unsere Antwort auf Aktionen gegen Flüchtlinge, die seit Monaten leider das Bild Sachsens prägen.“

Bettina Bunge (48), Chefin der Dresden Marketing GmbH, sagt vor dem ITB-Auftritt: „Uns ist die aktuelle Aufmerksamkeit Dresdens bewusst und wir haben uns auf entsprechende Fragen vorbereitet. Wir werden authentisch, offen und sympathisch für unsere Stadt werben und alle Fragen beantworten, die mögliche Sorgen und Vorurteile aus dem Weg räumen helfen.“

Hans Jürgen Goller (64).
Hans Jürgen Goller (64).

Volker Bremer (54), Geschäftsführer der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH, hat noch Hoffnung: „Es bleibt abzuwarten, ob sich unsere potenziellen Gäste vom derzeit schlechten Sachsen-Image beeinflussen lassen.“ Leipzig sei traditionell eine weltoffene und gastfreundliche Handels- und Kulturstadt, so Bremer. Bei Anfragen von besorgten Bürgern soll offen auf die aktuelle Situation in Leipzig eingegangen werden.

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP) fährt selbst zur ITB, sieht Dresden weiterhin als eines der attraktivsten Städtereiseziele in Europa.

„Ich möchte dafür werben, nach Dresden zu kommen, sich Dresden und seine Sehenswürdigkeiten anzuschauen und sich selbst ein Bild zu machen von einer Stadt, in der Gäste herzlich willkommen sind“, sagt er. Gegen das gesunkene Image führt er neue Kulturangebote wie den Kulturpalast und das Kraftwerk Mitte an.

Foto: dpa/Inga Kjer, Steffen Füssel, Holm Helis, Roger Petzsche, Petra Hornig, Eric Münch, dpa/PaulZinken

Sechs Festnahmen bei europaweiter Antiterror-Aktion gegen IS

Neu

Panik unter Passagieren: U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel!

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

29.117
Anzeige

Putschversuch? Helikopter will Granaten über Gerichtshof abwerfen

Neu

"Gesetz zur Hilfe von Reichen": Trump schröpft seine Kernwähler

Neu

Chaos am Flughafen: Frau wirft Münzen in Triebwerk, weil sie abergläubisch ist

Neu

Juwelendiebe bauen Crash mit Fluchtwagen: Zwei Täter verschwunden

Neu

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

8.277
Anzeige

Verheerender Brand zerstört komplette Flüchtlingsunterkunft

Neu

Polizeipräsident hat auch Verständnis für Skandal-Party seiner Polizisten

Neu

Neue Regeln für Vermittlung von Sex-Jobs

Neu

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

16.372
Anzeige

Brexit: Wird Hering bald unbezahlbar?

Neu

Experten warnen: Künstliche Fingernägel können krank machen!

Neu

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

42.801
Anzeige

Schock beim Rekordmeister: Bayern-Star festgenommen!

5.738

Millionen-Diebstahl: SEK nimmt bei Razzia Bande hoch

4.047

In Berlin soll Werbung bald verboten sein

344

Sommerferien: Tolle Ausflugs-Ideen, die nicht viel kosten

4.974

Hier löst ein AfD-Stand einen Großeinsatz der Polizei aus

7.520

Neonazis schlagen Mann bei Saufgelage fast tot

2.281

Nach London! Erstes Hochhaus in Deutschland wird geräumt

4.487
Update

Robbies Busen-Fan: So fühlt sich das Superstar-Autogramm an

13.391

AfD-Petry erfreut über Merkels "Ehe"-Umschwung

4.714

An dieser deutschen Uni geht's nur um Sex

4.193

Unbekannte randalieren auf Friedhof

371

Diese Beichte von Jens Büchners Daniela schockt die Zuschauer

12.764

Der Brexit könnte Frankfurt zum neuen London machen

250

Vater will Tochter vor Betrunkenen schützen und wird verletzt

3.912

Eintracht Frankfurt leiht Offensiv-Juwel Luka Jovic

123

15-Jährige in Falle gelockt und vergewaltigt

11.565

Skandal-Rapperin Schwesta Ewa legt Revision ein

282

Laschet zum neuen Ministerpräsidenten von NRW gewählt

113

Grausam! Hündin getötet und mit Betonblock versenkt

11.253

Im Suff! Nackter durchradelt Kleinstadt

2.066

Neuer Fitnesstrend? Vaginal Kung Fu

5.882

Alles Gülle! Allgäu-Bauer startet Ekel-Attacke auf Badegäste

3.392

21-Jährige an ihrem Geburtstag mit Säure überschüttet

4.412

Böse Überraschung: Onlineflirt endet im Krankenhaus

4.965

Weil er ihm einen schönen Tag wünschte: Mann sticht Friseur mit Messer nieder

4.547

Wie in einem Horrorfilm: Jesus-Figur komplett in Flammen

1.834

Mann wird vom Bus überfahren und geht dann in den Pub, als wäre nichts

2.221

"Träumchen" und "Schätzchen" erkunden neues Wohnzimmer in Berliner Zoo

174

47-Jähriger läuft auf Gleisen und wird von S-Bahn gerammt

1.282

Krank! Brutaler Tierquäler verletzt Pferde an den Genitalien

1.892

Korruption, Erpressung und Betrug: MDR-Skandal kommt vor Gericht

5.961

Bundesweite Razzia! Polizei gelingt Schlag gegen Rockerbande

3.880

Reichsbürgerin klaut Prozessakte aus Gericht: Haft!

3.342

Video: 14-Jährige fällt aus Seilbahn und wird unten von Mann aufgefangen

3.191

Berliner Seen auf dem Prüfstand: Hat sich die gefährliche Blaualge weiter ausgebreitet?

193

Frau hängt fünfjährige Pflegetochter an Balken auf, weil sie Milch klaute

4.967

Huch, zeigt uns Katja Krasavice hier alles??

17.533

Schwangere Frau landet nach Orgasmus im Rollstuhl

11.335

Party statt Protest: Hamburg schickt Berliner Suff-Polizisten zurück

4.955
Update

Jugendlicher im Rhein vermisst

246