Böhmermann findet es nicht lustig

Maren Kroymann (67): Mit ihr wird es scharfzüngig, satirisch und manchmal auch bitterböse.
Maren Kroymann (67): Mit ihr wird es scharfzüngig, satirisch und manchmal auch bitterböse.  © ARD

Berlin - PR gehört zum Handwerk. Auch bei den Alten... Und so legt Maren Kroymann (67) los, um zunächst mal ihre neue Show in der ARD zu promoten. Mit einem Lied will sie die "Jugend" motivieren, lässt aber einige ratlos zurück mit ihrem "Oldie".

Wie ernst meint es die "Alte", wenn sie singt: "Geht ruhig alle dieses Jahr zur Wahl, wählt links-liberal, sozial-radikal oder neutral. Eigentlich ist das scheiß egal. Denn wir sind wiedermal in der Überzahl im Wahllokal. Denn wir sind die Alten" oder "wollt jeden Migrant hier im Land, doch wir wählen Donald Trump"?

Das musikalische Werk sorgt für Furore im Netz, wird geteilt und massenhaft kommentiert. ZDF-Kollege Jan Böhmermann (36) teilte das Bewegtbild mit den Worten: "Nicht lustig!"

Die Kroymann ist Sängerin, Kabarettistin und Schauspielerin. Ab 9. März (23.30 Uhr) läuft in der ARD ihr neuester Coup. Maren Kroymann geht mit ihrer neuen Sketch-Comedy auf Sendung und will die Absurditäten des Alltags auseinander nehmen:

Als Patientin auf der Couch, als Frauenrechtlerin oder als Arbeitssuchende bekommen wir die Schauspielerin zu sehen.

Maren Kroymann lehnt sich an "jugendliche" Musikvideos an... und will die Jugend erreichen.
Maren Kroymann lehnt sich an "jugendliche" Musikvideos an... und will die Jugend erreichen.  © ARD

Die Feministin will uns nun aktuell per "jugendlichem" Elektrobeat erklären, warum es sinnlos ist, sich als junger Mensch politisch zu engagieren - "Ihr denkt zwar, Ihr seid die Geilsten, aber wir sind die meisten".

Noch ein Kostpröbchen gefällig? "Ihr träumt vom grenzenlosen Europa, doch der Brexit geht auf das Konto von Oma und Opa."

Im Facebook-Post zum Lied steht: "Ja, ja... teilt ruhig alles von Jan Böhmermann bis Bernie Sanders und versucht, die Welt zu ändern. An uns Alten kommt ihr eh nicht vorbei."

Ziemlich jugendliche Musik mache sie "als Alte ergibt schöne Reibung...", meinte sie jüngst im Interview.

Will sie uns nun aufstacheln und zum Wählen überreden, oder hat sie recht? Beim Brexit wurden die Jungen von den Alten überstimmt...

Ungefähr 75 Prozent der 18-24-Jährigen stimmten gegen den Austritt Großbritanniens aus der EU. Auch an der "Trump-Wahl" sind nicht die jungen Menschen schuld, ginge es nach der Jugend, wäre wohl Clinton die Siegerin geworden. Zur Bundestagswahl 2013 gaben übrigens knapp 80 Prozent der 60- bis 70-Jährigen ihre Stimme ab und waren damit die Altersgruppe mit der höchsten Wahlbeteiligung. Von den 21- bis 24-Jährigen gingen nur 60 Prozent wählen...

Kroymann wer? Bekannt wurde sie durch "Oh Gott, Herr Pfarrer" oder "Vera Wesskamp". Von 1993 bis 1997 hatte sie mit Nachtschwester Kroymann ihre eigene Satiresendung. Sie tauchte auch oft in Hape Kerkelings Filmen auf und im Tatort. 2000 erhielt Maren Kroymann den Berliner Frauenpreis, zudem wurde sie mit dem Preis der deutschen Filmkritik bedacht. Kroymann ist Botschafterin des Vereins Coming out day e. V. und Mitglied im Bundesverband Schauspiel. Sie lebt in Berlin.

Tipp - ab 9.3. heißt es also "Kroymann" in der ARD: Zusammen mit Annette Frier, Burghart Klaussner, Cordula Stratmann, Arved Birnbaum und anderen gibt sie in der Radio-Bremen-Sketch-Comedy einen satirischen Blick auf Frau und Mann, auf Alt und Jung, auf Politik und Gesellschaft wirft, wird es bitterböse.

Jan Böhmermann (36) findet es "Nicht lustig!"
Jan Böhmermann (36) findet es "Nicht lustig!"  © PR ZDF

Titelfoto: PR ZDF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0