Wirt zeigt verbotenen Gruß in Kneipe, die Konsequenzen folgen sofort

Berlin - Am Sonntagabend wurde ein Wirt in seiner eigenen Kneipe festgenommen. Der Grund? Ein Hitlergruß!

Die Polizei nahm den Kneipenwirt vorläufig fest. (Symbolbild)
Die Polizei nahm den Kneipenwirt vorläufig fest. (Symbolbild)

Laut Zeugen befand sich der 54-jährige Kneipenwirt in seinem Restaurant in der Zillestraße in Charlottenburg, als er mit zwei 56 Jahre alten Gästen in Streit geriet. Während der Auseinandersetzung beleidigte er die beiden fremdenfeindlich und antisemitisch.

Doch damit nicht genug! Anschließend soll er den rechten Arm zum Hitlergruß gehoben und einen der Gäste bespuckt haben.

Die zwischenzeitlich alarmierte Polizei nahm den alkoholisierten Mann fest und brachte ihn zur Blutabnahme in einen Gefangenensammelstelle. Nach der Blutentnahme wurde er wieder entlassen.

Nun ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz gegen den Wirt.

Er soll ordentlich getrunken haben, darum musste der alkoholisierte Wirt erstmal zur Blutabnahme. (Symbolbild)
Er soll ordentlich getrunken haben, darum musste der alkoholisierte Wirt erstmal zur Blutabnahme. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0