Energieversorger "LEAG" geht nach Kohle-Ausstieg neue Wege: Batteriespeicher, Gartenbau, ...

Hoyerswerda - Nicht nur meckern, sondern auch machen! Nach langem Widerstand gegen den Kohleausstieg hat sich der Lausitzer Energieversorger LEAG der Zukunft zugewandt - und entdeckt völlig neue Geschäftsfelder für sich. Weit weg von der Braunkohle.

Der Tagebau Nochten. Noch wird hier Braunkohle abgebaut. Aber weil bald Schluss ist, schaut sich der große Versorger LEAG nach anderen Geschäftsfeldern um.
Der Tagebau Nochten. Noch wird hier Braunkohle abgebaut. Aber weil bald Schluss ist, schaut sich der große Versorger LEAG nach anderen Geschäftsfeldern um.  © Steffen Unger

"Breit aufgestelltes Energie- und Serviceunternehmen", heißt das Ziel, wie ein Sprecher erklärt. Das neueste Projekt ist ein Zukauf in Süddeutschland: In Ulm erwirbt sie 100 Prozent an der Firma Gaskraftwerk Leipheim, einer Projektgesellschaft der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm. Mit dem Erwerb ist die Investition in ein Gasturbinenkraftwerk in Ulm-Leipheim verbunden.

Erst kürzlich kündigte die LEAG ihr erstes Windparkprojekt in der Lausitz an: In Zusammenarbeit mit dem Projektentwickler EP New Energies wird Forst-Briesnig II geplant. Der Park entsteht auf einer Rekultivierungsfläche des Tagebaus Jänschwalde.

Dort ist die Errichtung von bis zu 17 Windenergieanlagen geplant! Der Windpark kann einmal den Jahresstrombedarf von 77.000 Drei-Personen-Haushalten decken.

BigBattery Lausitz ist der größte europäische Batteriespeicher seiner Art

Statt Dreck in die Luft zu schleudern will die LEAG künftig saubere, regenerative Energien erzeugen. Hier ein Blick auf das Kraftwerk Boxberg.
Statt Dreck in die Luft zu schleudern will die LEAG künftig saubere, regenerative Energien erzeugen. Hier ein Blick auf das Kraftwerk Boxberg.  © dpa/zb/Robert Michael

Bereits fertig ist der größte europäische Batteriespeicher seiner Art: In Schwarze Pumpe wurde "BigBattery Lausitz" mit einer nutzbaren Kapazität von 53 Megawattstunden errichtet.

Ebenfalls am Laufen ist das LEAG-Produkt Virtuelle Kraftwerke. Dabei übernimmt die LEAG für Externe die Direktvermarktung zum Beispiel von Windkraft- oder Biomasseanlagen.

Zugleich erstellt sie Wetterprognosen oder bietet die Fernsteuerung und Netzeinleitung an.

Verlag der Schwäbischen Zeitung übernimmt den Nordkurier
Wirtschaft News Verlag der Schwäbischen Zeitung übernimmt den Nordkurier

Im Mitteldeutschen Revier um Leipzig ist es die MIBRAG, die an der eigenen Zukunft bastelt. Dort denkt man über den Einstieg in den Garten- und Landschaftsbau sowie in den Brunnenbau nach.

Selbst IT- oder Personaldienstleistungen stehen in den Konzepten.

Titelfoto: Steffen Unger

Mehr zum Thema Wirtschaft News: