Mädchen (6) erlegt ihren ersten Hirsch und posiert stolz davor

Lexie Harris (6) posiert stolz vor einem erlegten Hirsch. Muss das sein?
Lexie Harris (6) posiert stolz vor einem erlegten Hirsch. Muss das sein?

Wisconsin - Seit sie 3 Jahre alt ist, geht Lexie Harris (6) mit ihrem Vater auf die Jagd. Nun konnte sie ihren ersten Hirsch selbst erlegen, weil eine entscheidende Gesetzeshürde kurz zuvor verschwand.

Einem Bericht von CBS News zufolge wurde am 12. November im US-Bundesstaat Wisconsin eine Altersbeschränkung für die Jagd aufgehoben, weshalb auch Kinder unter 10 Jahren in Begleitung Tiere jagen dürfen.

Ob man das gut finden soll, oder nicht, ist eine ganz andere Sache. Der Vater hatte für seine Tochter eine Waffe einstecken, an deren vorderen Ende ein Smartphone befestigt war, damit die Kleine nicht durchs Zielfernrohr schauen musste.

Dann hielten sie Ausschau nach einem passenden Tier. Als sie einen riesigen Sechs-Ender sahen, nahmen sie ihn ins Visier.

"Sie zitterte regelrecht", schilderte ihr Vater die Emotionen des Mädchens. Dann drückte sie ab. Auch wenn sich der verletzte Hirsch noch versuchte, davonzuschleppen, wurden Vater und Tochter dank einer Blutspur auf die erlegte Beute aufmerksam.

Dabei entstand folgendes Foto, dass nun im Netz die Runde macht. Dort hat sich die blonde Lexie unmittelbar hinter das tote Tier gekniet, schaut freudestrahlend in die Kamera und hat das Gewehr über den Hirsch gelegt. Ob sie von ihrem "großen Erfolg" stolz im Kindergarten berichtet hat.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0