Drei Tote! Auto wird 150 Meter von Zug mitgeschleift

TOP

Retter finden sechs Überlebende in von Lawine verschüttetem Hotel in Italien

TOP

Comeback im TV: Takeshi's Castle ist zurück

TOP

Echt heiß: Diesen Schnappschuss postete Ex-Bachelor-Siegerin Katja Kühne

NEU

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE
5.340

Wissenschaftler schickte Kinderpornos zur Polizei

Dresden - Er bot Kinderpornos im Internet an, lud sich selbst welche herunter und versuchte dann noch den Verdacht auf Verwandte zu schieben: Am Mittwoch musste sich Physiker Gunter K. (50) deshalb vor dem Dresdner Amtsgericht verantworten.
Gunter K., TU-Forscher, kam noch einmal um eine Haftstrafe herum.
Gunter K., TU-Forscher, kam noch einmal um eine Haftstrafe herum.

Von Eric Hofmann

Dresden - Er bot Kinderpornos im Internet an, lud sich selbst welche herunter und versuchte dann noch den Verdacht auf Verwandte zu schieben: Am Mittwoch musste sich Physiker Gunter K. (50) deshalb vor dem Dresdner Amtsgericht verantworten.

Dabei stand er zum Tatzeitpunkt bereits einschlägig unter Bewährung.

Im Internet fühlte sich der TU-Forscher sicher: Ein Programm ermöglicht unter Pseudonym Dateien auszutauschen - direkt von Computer zu Computer, und das verschlüsselt.

Was Gunter K. nicht wusste: Der Account „Wolfjagd“, dem er 20 Bilder seiner Kinderporno-Sammlung zur Verfügung stellte, gehörte mittlerweile der Schweizer Bundespolizei. Die meldete sich bei den deutschen Kollegen.

Doch bei denen behauptete Gunter K., nicht hinter dem Account „Nathan66“ zu stecken, ließ so die Fahnder erst mal gegen seinen Bruder und sogar die eigenen Söhne ermitteln.

Zugute kam ihm noch eine Panne: Noch vor der Wohnungsdurchsuchung verplapperte sich die Justiz, teilte ihm aus Versehen mit, dass gegen ihn ermittelt wird.

Das Resultat beschreibt Ermittlerin Yvonne M. (37): „Wir haben rund 900 Thumbnails mit kinderpornografischem Inhalt auf seinem Computer gefunden. Die Originalbilder könnten gelöscht sein.“ Thumbnails sind kleine Vorschaubilder.

Angeklagt waren daher nur zweimal zehn perverse Bilder, die er zur Verfügung gestellt hat, und neun, die er selbst runtergeladen hatte.

Gunter K. selbst gestand schließlich alle Taten ein: „Ich nehme starke Medikamente, habe kaum noch Libido. Da habe ich etwas gesucht, was mich erregt. Bei diesen Bildern war es zumindest etwas mehr.“

Dabei bescheinigt ihm die Gutachterin, nicht pädophil zu sein. Obwohl er bereits 2010 wegen Kinderpornos zu einer Bewährungsstrafe verurteilt wurde.

Trotzdem kam er noch mal um den Knast herum: 16 Monate auf Bewährung, 4000 Euro Strafe.

„Ich habe mich sehr schwergetan mit der Urteilsfindung“, sagte Richterin Annegret Lissel. Für Außenstehende ist sie nicht nachvollziehbar.

Foto: Ove Landgraf

Diese heißen College Babes sorgen für Zulauf an amerikanischen Unis

NEU

Diebe rauben Goldhändler aus! Fuhr Profiboxer-Schützling das Fluchtauto?

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Drei Festnahmen: Lambada-Sängerin offenbar Opfer eines Raubüberfalls

NEU

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

NEU

Hawaii: Zuckerberg will keine Einheimischen auf seinem Grundstück

NEU

Lob von Hitzfeld: RB Leipzig "eine Bereicherung für die Liga"

NEU

Drei Meter lang: Monster-Krokodil tötet Mann

NEU

Neue Show: Michelle Hunziker wieder im deutschen Fernsehen

646

Männer versuchen Mithäftling in JVA Leipzig zu erhängen

5.136

Dieser Tweet von Donald Trump wird zum Hit im Netz

5.699

Kunde entdeckt und fotografiert Mäuse in deutschem Burger King

3.930

Teenie-Fotos veröffentlicht! So sah Daniela Katzenberger mit 19 Jahren aus

5.800

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot - Clooney trauert um Cousin

3.683

Video aufgetaucht! Hier greifen Nazis das Kamerateam des MDR an

7.711

Mann rast mit Auto durch Fußgängerzone: Drei Tote

6.542
Update

"Freiheit für Europa": Petry und Le Pen treffen sich in Deutschland

2.220

Spurlos verschwunden! Wurde Michaela nach Sachsen entführt?

3.155

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

16.744

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

24.440

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

3.837

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

3.090

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

360

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

6.728

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

23.350

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

16.985

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

3.178

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

8.757

Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

9.414

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

11.958

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

1.983

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

15.426

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

7.870

Dieser Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

6.302

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

4.392

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

6.524

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

5.628

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

5.543

Aus Angst vor Polizei: Mann verschluckt MP3-Player

2.707

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

2.316

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

2.985

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

3.885

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

44.659