Kinder legen Feuer im Krankenhaus, der Grund ist nicht zu fassen

Die Feuerwehr konnte den Brand zum Glück schnell löschen. (Symbolbild)
Die Feuerwehr konnte den Brand zum Glück schnell löschen. (Symbolbild)  © DPA

Witten - Am Freitagabend haben zwei Schüler (14, 15) im Evangelischen Krankenhaus an der Pferdebachstraße in Witten ein Feuer gelegt.

Wie die Polizei am Dienstag in einer Pressemeldung berichtet, sollen die Jugendlichen dabei beobachtet worden sein, wie sie mit einem Gasbrenner aus der Toilette des Gebäudes kamen.

Kurz darauf wurde der Brand bemerkt. Ein Zeuge hatte die Feuerwehr gerufen und die Jugendlichen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Das Feuer konnte zum Glück gelöscht werden, noch bevor etwas Schlimmeres passierte. Im Zuge der Ermittlungen kam heraus, dass die Schüler nur einen Tag vorher bereits in einem anderen Krankenhaus Feuer gelegt hatten. Sie gestanden inzwischen die Taten.

Besonders schockierend: Auf die Frage hin, warum sie die Brände gelegt hatten, entgegneten die Schüler, dass ihnen langweilig war. Sie hatten vorgehabt, mit den Videos von der Tat in den sozialen Netzwerken anzugeben.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0