Der Sommer kommt zurück! Hier darf man sich bald auf 20 Grad freuen

Top

Ermordete Studentin in Freibung: Jetzt sagen die Polizisten aus

Neu

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

15.264
Anzeige

"Großstadtrevier" bald ohne ihn? Wie krank ist Jan Fedder?

Neu
6.424

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

Diese Geschichte macht sprachlos! In #Wittenberge brachen Diebe in ein Kinderzentrum ein und zerstörten 280 Geschenke, die für arme Kinder gedacht waren!

Von Laura Höntsch, Matthias Kernstock

Die Diebe verwüsteten ca. die Hälfte der 280 Geschenke.
Die Diebe verwüsteten ca. die Hälfte der 280 Geschenke.

Wittenberge - Diese Geschichte macht sprachlos! In Wittenberge brachen Diebe in ein Jugendzentrum ein und zerstörten gespendete Geschenke, die für arme Kinder gedacht waren!

Es war Freitagabend, als die herzlosen Diebe in das Kinder- und Jugend-Freizeitzentrum "Würfel" in Wittenberge einstiegen. Das Jungendzentrum kümmert sich um Kinder, deren Eltern sehr arm sind. Die Unbekannten schien das nicht zu kümmern. 

Sie rissen die Hälfte der 280 Weihnachtsgeschenke - alle liebevoll verpackt- einfach auf, suchten nach teuren Wertgegenständen. Ohne Erfolg! "Es ist eine Schweinerei", regt sich Marina Hebes von der Wittenberger Stadtjugendpflege auf. Auch Sozialarbeiter Rayk Schulz ist sprachlos. TAG24 sagte er:

"Jedes Jahr hängen wir die Wünsche der Kinder an einen Weihnachtsbaum im Supermarkt auf. Die Kunden können sich die Zettel mit nach Hause nehmen."

Am Dienstag wurden die zerissenen Geschenke neu verpackt.
Am Dienstag wurden die zerissenen Geschenke neu verpackt.

Eine liebevoll Aktion, bei dem die Kunden dann die Geschenke dem Kinderzentrum spenden und den Armen eine riesen Freude machen. Beinahe hätten die Diebe die Kinderträume zu Weihnachten zerstört! 

Besonders sinnlos: Gestohlen wurde kaum etwas. Hebes glaubt: "Die Täter hatten sich vielleicht mehr versprochen."

Der moralische Schaden sei jedoch gigantisch, so "Würfel"-Betreuer Rayk Schulz. 

Die Polizei ist nun auf der Suche nach den dreisten Tätern. Bisher gibt es keine heiße Spur. Zwei Männer sollen mit einem Auto davon gefahren sein, so Schulz. 

Trotz des Schocks: Die Kinder müssen nicht traurig sein. "Wir haben heute alle Geschenke, die zerstört wurden, neu verpackt", erzählt Schulz. Also doch noch ein Happy End. 

Fotos: Screenshot/Facebook

Echte Schrumpfköpfe - Diese Mäuse verkleinern sich im Winter

Neu

Flüchtlingskind sahnt bei "Die Höhle der Löwen" mehr ab, als erwartet

Neu

Sein bitteres Geständnis! Ehekrise bei den Geissens?

Neu

Familienvater durch "Köpfer" getötet: Wen trifft die Schuld?

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

22.363
Anzeige

Blutbad vorm Hauptbahnhof: Das sind die Hintergründe

Neu

Darum wird die A5 bei Frankfurt Anfang November voll gesperrt

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

14.588
Anzeige

Neonazi-Attacke: Holocaust-Überlebender an Denkmal angegriffen

Neu

24 Vergewaltigungen! Sanitäter gibt erschreckende Details seiner Taten Preis

Neu

Blutiger Überfall: Mann sticht auf Moderatorin ein

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

73.510
Anzeige

Helene, ist das wirklich Bier? Schlager-Queen trinkt Maß auf Ex

Neu

Große Sorge um Dolly Buster! Sie soll an einer schweren Krankheit leiden

Neu

Vater akzeptierte Freund der Tochter nicht: Da kam es zur Messerstecherei!

1.567

Großfahndung nach bewaffnetem Überfall auf Bäckerei

1.597

Tragödie auf Landstraße: Mann schiebt Rad, wenig später ist er tot

1.671

Mann versucht Tochter vor sexueller Belästigung zu schützen und wird angezündet

2.349

Verletzt in Klinik! Eingeschlafene Arme bringen konfusen Radler zu Fall

514

AfD vor Spaltung? "Alternative Mitte" wird nicht geduldet

1.025

War's das jetzt mit billigen Flugtickets?

602

Unschöne Szenen! Halle-Fans randalieren in Erfurt

555

Wieso geht Tillich seinem neuen Minister an den Hintern?

2.832

Pinkel-Panne beim Präsidenten!

1.590

Immer noch keine Spur! Wo ist der entflohene Straftäter?

648

Bei dieser Mutter dürfen die Kinder wirklich alles!

809

Nach tagelanger Flucht: Vergewaltiger von zwei Männern festgenommen

5.667
Update

Stammt der Mensch ursprünglich aus Deutschland?

4.669

Frau tot im Esszimmer gefunden! Kannte sie den Täter?

2.170

17-Jährige prügelt Einbrecher mit Baseballschläger in die Flucht

2.289

An dieser Uni studieren zum Wintersemester 26 Flüchtlinge

1.455

Vater verbannt Mädchen (3) aus dem Haus, weil es Milch nicht trinkt: Polizei findet Leiche

5.259

Obduktion verrät: So grausam starb FDP-Politikerin Cornelia Jehle

10.375

Asylbewerber stirbt nach heftigem Streit

3.847

Geht's noch?! Mann lässt Frau an Kasse vor, um sie zu begrapschen

2.326

Dreister Dieb klaut bei Kontrolle Polizei-Ausrüstung

1.838

Neue Katastrophen-App hat diesen riesigen Vorteil

1.314

Geständnis! Zwei Frauen setzten Ex als Denkzettel nackt im Wald aus

1.839

Mädchen (3) kann nicht sprechen, braucht aber nur 90 Minuten Schlaf

2.425

Nach schwerem Busunfall! 13-Jähriger erfüllt kleinem Bruder letzten Wunsch

1.238

Lkw-Fahrer rast zu schnell in Baustelle! Autobahn bleibt für Stunden gesperrt

5.464

Sie sollte doch die neue Beate werden! Oliver serviert Tutti ab

9.570

"Reichsbürger" muss nach Polizistenmord lebenslang in den Knast

1.268

Mit diesen Geschäftszahlen wollte Air Berlin tatsächlich weitermachen

1.579

Seine Trauringseite kennen alle! Millionär stirbt beim Surfen

3.396

Mann rastet aus und beißt Polizisten blutig

1.102

Irrer Raserunfall: Auto hebt ab und fliegt 58 Meter durch die Luft

2.508

Ne, oder!? Hier liegt der erste Schnee in Deutschland

7.202

Mysteriöse Schussgeräusche und dubiose Szenen: Zeugen alarmieren Polizei

1.859

Janni und Peer schmieden in luftiger Höhe Zukunftspläne

1.062

Dieser SPD-Politiker will AfD wie NPD behandeln

2.670

Außergewöhnliches Gesamtpaket! Georgierin verzaubert "The Voice of Germany"

1.627

Bricht in diesem Bundesland bald die Vogelgrippe aus?

1.147

Video: Das ist das abgefahrenste Elfmeter-Tor, das Du je gesehen hast

8.995

Nach brutaler Nazi-Attacke am Bahnhof: So geht es dem Opfer

3.242