Einer geht noch? Fünf Cocktail-Tipps zur WM

Dresden - Ob White Russian, Tequila Sunrise oder Bloody Mary auf Nordisch: Zelebriert die Fußball-Party mit einem landestypischen WM-Cocktail - und stoßt stilecht auf den Gastgeber Russland, die Vorrunden-Gegner Mexiko, Schweden, Südkorea und (wir sind optimistisch!) den Traumfinalisten Brasilien an.

Moskau, Moskau - White Russian mit Wodka

„Wáshe zdarówje!“ (deutsch: Auf Ihr Wohl). Beim WM-Gastgeber Russland ist Wodka Teil der Kultur - und vom White Russian. Einfach Wodka, Kahlua und Sahne in ein Glas kippen, kurz nippen, den Milchbart der Freiheit an der Oberlippe spüren und vom fünften Stern träumen. So geht das Cocktail-Rezept: 3 cl Sahne dickflüssig schlagen. 6 cl Wodka und 3 cl Kaffeelikör in einen Tumbler mit Eiswürfeln geben und umrühren. Sahne über den Rücken eines Löffels ins Glas fließen lassen, sodass zwei Schichten entstehen. Eventuell mit Kaffeebohnen garnieren.

©  imago/Peter Schatz

Sonnenaufgang aus Mexiko - Tequila Sunrise

Wenn das Leben Dir eine Zitrone schenkt, frag nach Salz und Tequila! Ob Sieg oder Niederlage: Wer heute (17 Uhr) beim deutschen WM-Auftaktspiel gegen Mexiko klassisch anstoßen will, der genießt das mexikanische Nationalgetränk entweder pur oder als Cocktail. Der bekannteste ist der Tequila Sunrise. So zaubern Sie den perfekten Sonnenuntergang ins Longdrinkglas: 5 cl Tequila über die Eiswürfel gießen und mit Orangensaft (12 cl) und einem Schuss Zitronensaft (1 cl) auffüllen. Zum Schluss einen Schuss Grenadine (1 cl) dazugeben. Bevor sich der Sirup absetzt, durchquert er die Tequila-Orangen-Zitronensaft-Mischung. Der kräftige Schweif roter Farbe erzeugt das weltbekannte Farbspiel.

Alter Schwede - Bloody Mary auf Nordisch

Der Name ist Legende! Ob in Anlehnung an die englische Königin Mary I. Tudor und ihre blutigen Taten oder irgendeine andere schöne Maria - der Cocktail Bloody Mary hat sich längst über Landesgrenzen hinaus etabliert. Vorrunden-Gegner Schweden (23.6., 20 Uhr, Sotschi) interpretiert den Drink mit dem Kümmel-Brand Aquavit. Wer skandinavisch feiern will, gießt also statt Wodka einfach Malteserkreuz (4 cl) ins Glas. Dazu: 8 cl Tomatensaft, 1 cl frisch gepressten Limettensaft, 4 Spritzer Worcester-Sauce und 2-4 Spritzer Tabasco. Alle Zutaten auf Eis mixen. Tipp: Machen Sie es wie die Isländer, Schweden, Dänen und Norweger, heben Sie die Gläser zu dem kurzen Wort „Skål!“ (deutsch: Prost).

© 123RF

Karibik-Flair auf Koreanisch - "Kojito"

Wer beim Mojito-Mixen an Stelle von Rum auf Soju setzt (ein Reisschnaps!), der erhält einen koreanischen "Kojito" - das ideale Getränk beim Vorrunden-Spiel gegen Südkorea (27.6., 16 Uhr, Kasan). So geht's: Eine Limette halbieren, achteln und zusammen mit einem gehäuften Löffel Rohrzucker und Pfefferminzblättern leicht andrücken. 4-6 cl Soju und 3-4 Eiswürfel dazugeben, mit kohlensäurehaltigem Wasser auffüllen, leicht mixen, mit einem Minze-Zweig dekorieren - und servieren.

© 123RF

Brasiliens Topfavorit - Caipirinha

Die Daumen sind gedrückt. Falls es tatsächlich zum Traumfinale mit dem großen Gegner Brasilien kommt, dürfen die Caipirinhas natürlich nicht fehlen. So gelingt der Klassiker: Eine halbe Limette achteln, zwei gehäufte Teelöffel Rohrzucker zugeben und mit einem Stößel leicht quetschen. Das Glas mit Crushed Ice auffüllen und 4-6 cl Cachaça zugeben. "Tim-tim!" (deutsch: Prost).

© 123RF

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0