Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss CDU-Steinbach sitzen

TOP

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

TOP

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

NEU

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
21.725

Jetzt ist klar, wo der Münchner Amokläufer seine Waffe her hatte

München - Jetzt ist klar, wo der Amoktäter von München seine Waffe her hatte: Berichten der Süddeutsche Zeitung zufolge, kaufte sich David S. die "Glock 17" im Internet, genauer: im Darknet.
Nachdem die Ermittler die Wohnung des Amokläufers untersuchten, ist klar, wo er die Waffe gekauft hatte: im Darknet.
Nachdem die Ermittler die Wohnung des Amokläufers untersuchten, ist klar, wo er die Waffe gekauft hatte: im Darknet.

München - Der Amoktäter von München hat sich nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" bei seiner Tat stärker am norwegischen Massenmörder Anders Behring Breivik und dem Amokläufer von Winnenden orientiert als bislang bekannt.

Er war nach Informationen des Blattes selbst nach Winnenden gefahren, hatte sich dort umgesehen und Fotos an den Tatorten gemacht. Das bestätigte die Polizei auf einer Pressekonferenz am Sonntag.

Am Freitag, dem Tag des Münchner Amoklaufs mit zehn Toten, hatte sich die norwegische Bluttat zum fünften Mal gejährt.

Bei der Tatwaffe vom Typ Glock 17 und einem Kaliber von neun Millimetern, mit der der 18-jährige Münchner Einzeltäter am Freitagabend neun Menschen und dann sich selbst erschoss, handelt es sich dem Bericht zufolge um eine Theaterwaffe, die zunächst unscharf und später wieder gebrauchsfähig gemacht wurde.

Der Täter schoss 57 Mal als er am und im OEZ Amok lief.
Der Täter schoss 57 Mal als er am und im OEZ Amok lief.

Die Waffe trage ein Prüfzeichen aus der Slowakei, der Täter habe sie sich aus dem Darknet beschafft, wo sich Internetnutzer fast unerkannt bewegen können. Dies wurde auf der Pressekonferenz von der Polizei bestätigt.

Laut der Ermittler hat er 57 Mal mit der Waffe geschossen. Es wurden am Toatort 58 Projektile festgestellt. 57 stammen aus der Waffe des Täters und eine aus einer Polizeiwaffe. Damit sei definitiv ausgeschlossen, dass mehr als ein Täter geschossen haben.

Bei der Durchsuchung seines Elternhauses fanden die Ermittler ärztliche Unterlagen, die auf Angststörungen und Depressionen hinweisen. Er befand sich deshalb sowohl in stationärer und ambulanter Behandlung und nahme offenbar Medikamente.

Der Facebook-Account, mit dem er mehr Opfer zu dem Mc Donalds Restaurant locken wollte, hatte er doch nicht gehackt, sondern er hatte eine Fake-Profil angelegt.

Update 21:56 Uhr: Die Polizei hat einen Freund des Amokläufers von München als mutmaßlichen Mitwisser festgenommen. Gegen den 16-Jährigen werde wegen Nichtanzeigens einer Straftat ermittelt, teilte die Polizei am Sonntagabend mit. Der Jugendliche habe sich nach der Tat vom Freitagabend bei der Polizei gemeldet. Bei einer erneuten Vernehmung habe er sich in Widersprüche verwickelt.

Fotos: dpa

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

NEU

Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

NEU

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

NEU

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

NEU

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

NEU

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

NEU

Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

NEU

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

NEU

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

NEU

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

1.274

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

2.899

Beim Klauen erwischt: Mann schluckt MP3-Player und Ladekabel

1.292

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

1.461

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

1.127

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

1.574

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

22.165

Beim Modeln ist Mama Ochsenknecht richtig streng

878

Schlimme Grippewelle: Dringender Impf-Appell

3.524

Cathy Hummels: Shitstorm für Fashion Week-Selfie mit Sarah Lombardi

3.436

Traurige Beichte: Ist Gina-Lisas Beziehung gescheitert?

4.214

Aufatmen bei RB: Keita doch fit für Frankfurt?

339

Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

2.395

Licht aus: Deshalb bleibt Paris nachts dunkel

1.748

Gruseliges Gepäck: Zerstückelte Frauenleiche in einem Koffer gefunden

3.238

Unzählige Tote: 17-stöckiges Einkaufsgebäude eingestürzt

3.209
Update

"Mein größter Flop": Mit dieser pikanten Aussage überrascht Dieter Bohlen alle

5.026

Nach Höckes Skandalrede in Dresden: Farbanschlag aufs Watzke

7.511
Update

Beängstigendes Geständnis: BKA hat islamistische Gefährder aus den Augen verloren

2.469

Sensation bei Australian Open: Djokovic fliegt in der zweiten Runde raus

911

Viele Tote! Lawine verschüttet Hotel in Italien

4.449

Prozessbeginn! Deutsche Bahn kämpft gegen Studentenwohnheim!

563
Update

Deal mit Huddersfield geplatzt: Geht RB-Stürmer Boyd nach Darmstadt?

1.821

Skifahrer prallt gegen Baum und stirbt

7.399

Bundestag will heute Cannabis auf Rezept freigeben

1.326

dm-Verkäuferin will bei Rossmann shoppen und wird vor allen bloßgestellt

20.641

Sperrung aufgehoben! 21-Jähriger auf A14 von Autos erfasst und getötet

33.125

"Auf toten Juden rumspringen!" So schockt Yolocaust mit der Vergangenheit

11.141

Schulbus kracht gegen Lkw! Mehr als 15 tote Kinder befürchtet

3.555

SPD-Mann nennt AfD-Vorsitzenden Höcke "Nazi"

2.757

Bund zahlt bereits erste Hilfen für Berliner Terroropfer aus

2.605

Spontan-Heilung bei Hanka? "Nimmste eene, wolln'se alle!"

5.624

15-Jähriger nach Amoklauf in mexikanischer Schule gestorben

1.642

Diese grausamen Tierquäler-Bilder schocken die ganze Welt

15.389