Hat die Wölfin aus Thüringen neuen Mischlings-Nachwuchs?

Ohrdruf - Der Abschuss der Hybriden-Welpen der Thüringer Wölfin aus Ohrdruf, die sie mit einem Hund gezeugt hatte, hatte für viel Ärger gesorgt - jetzt könnte dem Umweltministerium neue Probleme ins Haus stehen.

Die Wölfin scheint wieder Nachwuchs zu haben. (Symbolbild)
Die Wölfin scheint wieder Nachwuchs zu haben. (Symbolbild)  © DPA

Nachdem die Wölfin in den vergangenen Wochen immer wieder Tiere, darunter auch mindestens zwei Fohlen, gerissen und dabei sehr viel Fleisch gefressen hatte, bekräftige dies den Verdacht, dass die Wölfin wieder Junge bekommen habe.

Sie könne sich mit ihrem vor wenigen Wochen erschossenen Sohn, oder einem zugewanderten Wolf gepaart haben, hieß es, wie das MDR berichtet.

Das Ministerium habe nun die Suche nach der Wölfin ausgeweitet und noch mehr Überwachungskameras in den Jagdrevieren aufstellen lassen. Sollte die Wurfhöhle der Wölfin entdeckt werden, will man die Welpen herausnehmen.

Sind es Mischlingen, sollen sie in den Bärenpark nach Worbis gebracht werden. Handelt es sich jedoch um reinrassige Wölfe, werden ihnen Sender angelegt und sie werden wieder auf den Truppenübungsplatz freigelassen.

Die Wölfin wurde im vergangenen Jahr mit ihrem ersten Wurf von einer Fotofalle fotografiert.
Die Wölfin wurde im vergangenen Jahr mit ihrem ersten Wurf von einer Fotofalle fotografiert.  ©  ---/Bundesanstalt für Immobilienaufgaben/dpa

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0