Unfall auf der Flucht! Polizei will Mutter ohne Führerschein stoppen, dann gibt die Frau richtig Gas

Wölkau - In der Gemeinde Stacha bei Demitz-Thumitz kam es am Donnerstag gegen 10 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 30-jährige Frau und ihr Kind verletzt wurden.

Auch das Auto wurde bei dem Unfall in Mitleidenschaft gezogen.
Auch das Auto wurde bei dem Unfall in Mitleidenschaft gezogen.  © Rocci Klein

Die Frau fiel einer Streife der Bautzner Polizei auf, da die Beamten bereits wussten, dass die Fahrerin keinen gültigen Führerschein besitzt.

Erst wenige Tage zuvor war der Frau die Fahrerlaubnis entzogen worden.

Die Polizisten wendeten daraufhin und fuhren der Frau hinterher. Diese bemerkte das Wendemanöver und trat aufs Gaspedal.

In Wölkau krachte die Frau schließlich in der Bischofswerdaer Straße gegen eine Begrenzungsmauer. Dabei wurden sie und ihr Kind verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Zehn Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Demitz-Thumitz waren vor Ort, um auslaufende Betriebsstoffe zu binden. Die 30-Jährige wird sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen.

Die Freiwillige Feuerwehr reinigte die Straße nach dem Unfall.
Die Freiwillige Feuerwehr reinigte die Straße nach dem Unfall.  © Rocci Klein

Titelfoto: Rocci Klein

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0