Brand in Colditz: Hauseigentümer tot entdeckt

Colditz - Im Colditzer Ortsteil Erlln (Landkreis Leipzig) brannte am Montagabend ein Wohnhaus aus.

Starker Funkenflug bedrohte auch Nachbarhäuser. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes jedoch durch eine sogenannte Riegelstellung verhindern.
Starker Funkenflug bedrohte auch Nachbarhäuser. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes jedoch durch eine sogenannte Riegelstellung verhindern.  © Sören Müller

Gegen 22.30 Uhr wurde die Feuerwehr zum "Wiesengrund" gerufen. Beim Eintreffen der Wehren aus Schönbach, Colditz, Tanndorf, Hausdorf, Zschadraß und Bad Lausick stand das Obergeschoss des Wohnhauses bereits in Vollbrand.

Zu diesem Zeitpunkt wurde noch eine Person vermisst. Die Einsatzkräfte suchten im Erdgeschoss nach dem Vermissten. Das Obergeschoss konnten sie da schon nicht mehr betreten, ohne sich selbst in Lebensgefahr zu bringen.

Weitere Kameraden sorgten derzeit für eine stabile Versorgung mit dem Wasser aus der Mulde durch Rohre. Sie verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude.

Die Personensuche wurde später fortgesetzt und auf sämtliche Nebengebäude des Grundstücks ausgeweitet. Die vermisste Person hielt sich jedoch weder dort, noch im Wohnhaus auf. Die Suche soll in den Vormittagstunden weitergehen.

Die Löscharbeiten zogen sich bis tief in die Nacht. Die Brandursache ist noch unklar. Anwohner und Feuerwehr berichten jedoch von starken Benzingeruch.

UPDATE, 12.59 Uhr: Am Dienstag ist eine leblose Person entdeckt worden. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um den Eigentümer des abgebrannten Hauses. Das Technische Hilfswerk ist zur Sicherung der Brandruine im Einsatz.

Nach der vermissten Person wird auch am Dienstag gesucht.
Nach der vermissten Person wird auch am Dienstag gesucht.  © Sören Müller

UPDATE, 14 Uhr: So sieht das ausgebrannte Haus nach dem Flammeninferno mit einem Toten aus.

© Sören Müller

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0