Nachbarn glauben an Gasleck in Wohnung, doch die Polizei findet etwas ganz anderes

Apolda - Einen Einsatz der kuriosen Art hatten Polizisten am Samstag in Apolda. Hier sorgte ein Haufen Müll dafür, dass die Nachbarn Angst bekamen.

Nachdem die Tür geöffnet war, machte die Polizei so manchen interessanten Fund. (Symbolbild)
Nachdem die Tür geöffnet war, machte die Polizei so manchen interessanten Fund. (Symbolbild)  © 123RF

Am Samstagmorgen gegen halb zehn wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert, da in einer Wohnung in der Parkstraße anscheinend "Gasgeruch wahrgenommen wurde", so ein Polizeisprecher.

Doch nachdem die Wohnung geöffnet worden war, fanden die Beamten kein Gasleck, das für den Bewohner und die Nachbarn gefährlich werden könnte, sondern haufenweise Müll!

Der 28-jährige Mieter der Wohnung war zunächst nicht aufzufinden. Er tauchte erst auf, als die Polizei sich schon daran gemacht hatte, sich in der komplett verwahrlosten Wohnung umzusehen.

Zwar entschuldigte er sich für den Zustand seiner Wohnung, helfen wird ihm das aber nicht viel.

Denn in dem Müll hatten die Polizisten da schon mehrere Waffen gefunden, für die der Mann keine Erlaubnis hatte.

Messer und Schreckschusswaffen und deren Munition kamen so zum Vorschein. Auch kleinere Mengen an Drogen wurden gesichtet und der Mann wird nun mehrere Anzeigen bekommen.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0