Wolf bei Unfall in Thüringen getötet! Gehört er zum Hybriden-Nachwuchs?

Arnstadt - Bei einem Unfall auf der Autobahn 71 in Thüringen ist ein Wolf getötet worden. Das Tier sprang in den frühen Morgenstunden nahe der Anschlussstelle Arnstadt-Nord in Fahrtrichtung Schweinfurt auf die Fahrbahn, wie die Polizei mitteilte.

Bereits im Dezember 2018 war ein toter Wolf an einer Autobahn in Thüringen gefunden worden.
Bereits im Dezember 2018 war ein toter Wolf an einer Autobahn in Thüringen gefunden worden.  © Polizei

Es wurde von einem Auto erfasst und verendete noch am Unfallort. Das Auto wurde beschädigt und abgeschleppt, der Fahrer blieb unverletzt. Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Erfurt übergaben das tote Tier an das Thüringer Landesamt für Umwelt und Geologie, wo der Kadaver untersucht werden soll.

Unweit des Unfallortes, auf dem Bundeswehr-Übungsplatz bei Ohrdruf, lebt seit einigen Jahren eine Wölfin. Sie paarte sich mit einem Haushund und brachte Wolf-Hund-Mischlinge zur Welt.

Die Tiere wurden aus Artenschutzgründen geschossen oder sind vermutlich teils abgewandert. Inzwischen hat sie sich erneut mit einem Haushund gepaart und fünf Mischlinge geworfen.

Auch sie leben nach Experteneinschätzung noch auf dem Truppenübungsplatz. Mindestens seit Frühsommer gilt es auch als sicher, dass sich ein Rüde der Wölfin angeschlossen hat.

Gemeinsam hat sich das Wolfsrudel am Mittwoch bereits in die Schlagzeilen gebracht, weil in einer Nacht über 20 Schafe auf einer Weide gerissen worden waren. Im Dezember 2018 war zudem schon einmal in Thüringen ein toter Wolf an einer Autobahn gefunden worden. Damals hatte ein Autofahrer den Kadaver des Tiers an der A9 gefunden.

Tier ist doch kein Wolf

Update 12.05 Uhr: Das bei einem Unfall bei Arnstadt getötete Tier ist doch kein Wolf, sondern ein Hund. Gutachter schlossen aus, dass es sich um einen Wolf handelte, wie das Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz nun mitteilte.

Für Laien sei es oft schwierig, manche Hunde von Wölfen zu unterscheiden, hieß es als Begründung für die Verwechslung. Die Autobahnpolizei hatte in ihrer Mitteilung noch gesagt, dass es sich bei dem Tier augenscheinlich um einen Wolf handele.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0