Karten für Trabi-Kultfilm zu gewinnen

Wolfgang Stumph, Billie Zöckler und Ottfried Fischer in München.
Wolfgang Stumph, Billie Zöckler und Ottfried Fischer in München.

Von Katrin Koch

Dresden - Der gute alte „Schorsch“! Liebevoll klopfte ihm TV-Liebling Wolfgang Stumph (69) vor 25 Jahren aufs Dach - im Kultfilm „Go Trabi Go“. Die erste deutsch-deutsche Komödie nach der Wende feiert ihren Geburtstag am 27. August (ab 18 Uhr) im Rundkino.

Gezeigt werden der Kassenschlager und die neue MDR-Doku „Go Trabi Go Forever“, in der sich Stumph nach 25 Jahren mit alten Kollegen an Original-Drehplätzen trifft.

Er gehört dazu: Trabi-Mechaniker Hans-Jürgen Kuhn aus Zwickau. „Zehn gletscherblaue Trabis hatte er für den Film zur Verfügung“, erinnert sich Stumph. „Acht kamen allerdings nie zum Einsatz, so gut hat Kuhn gearbeitet.“

Die anderen beiden bestückte Kuhn mit einem Polo-Motor, machte die Trabis so sattelfest, dass die Rennpappen sogar auf zwei Rädern fahren konnten.

Und: „Sie mussten die Treppenfahrt in Rom aushalten“, grinst Stumph. Kein Stuntman, sondern Stumpi selbst holperte die Steintreppen hinab! Das Herz muss ihm geblutet haben, seinen „Schorsch“ dabei so zu ramponieren. „Ich hatte doch selbst drei Trabis“, verrät Stumph.

„Einen hatte ich angemeldet, die beiden anderen liefen auf meine Frau und meine Mutter. Den letzten Trabi bekam ich im Februar 1989 - einen sandfarbenen Kombi für 14 000 Ostmark. Für weniger als die Hälfte bekam ich ihn zur Wende noch los ...“

Wir verlosen Karten!

Trabi-Mechaniker Hans-Jürgen Kuhn (l.) stellte damals zehn Rennpappen für den Kultfilm mit Wolfgang Stumph (69) zur Verfügung.
Trabi-Mechaniker Hans-Jürgen Kuhn (l.) stellte damals zehn Rennpappen für den Kultfilm mit Wolfgang Stumph (69) zur Verfügung.

MOPO24 verschenkt Karten für die Doppel-Film-Vorstellung am 27. August im Rundkino! Schicken Sie eine E-Mail an gewinnspiel@tag24.de, Betreff: „Go Trabi Go Forever“. Absender und Telefonnummer nicht vergessen!

Fotos: Thomas Ernst


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0