Ermittlungen eingestellt: Polizei geht bei totem HSV-Manager von Unfall aus

Top

So verspottet das Netz Martin Schulz nach der Saarland-Schlappe

Top

Malle-Jens hatte vorm Antrag Bammel

Neu

Hacker laden Kinderpornos auf tschechischen Präsidenten-Computer

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.739
Anzeige
2.295

VW-Betriebsratschef erwartet Stellenabbau

Der Volkswagen-Betriebsrat erwartet im Zuge des Umbaus bei dem Autobauer auch den Wegfall von Jobs. 
Im Zuge des Umbaus erwartet VW-Betriebsratchef Osterloh auch den Abbau von Stellen.
Im Zuge des Umbaus erwartet VW-Betriebsratchef Osterloh auch den Abbau von Stellen.

Wolfsburg - Der Volkswagen-Betriebsrat erwartet im Zuge des Umbaus bei dem Autobauer auch den Wegfall von Jobs. 

"Das können 1.500 im Jahr sein, oder auch 2.500 - je nachdem, wie viele Menschen die Altersteilzeit in Anspruch nehmen, und das auf zehn Jahre gesehen", sagte VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh dem "Handelsblatt" (Mittwoch). 

In Zukunftsbereichen wie Softwareentwicklung und Mobilitätsdienstleistungen wie etwa Carsharing würden aber im gleichen Atemzug auch neue Stellen entstehen. Betriebsbedingte Kündigungen schloss Osterloh erneut aus.

Derzeit verhandelt die Arbeitnehmerseite mit der renditeschwachen Kernmarke VW Pkw über einen sogenannten Zukunftspakt, der dem Konzern einerseits Flexibilität beim Umbau, aber auch der Belegschaft Sicherheit geben soll. Generell soll geklärt werden, wie die Standorte auf Branchentrends wie Digitalisierung und alternative Antriebe reagieren. Dabei geht es um Produkte, Stückzahlen, Investitionen und die Belegschaftsstärke.

"Wir sind auf einem guten Weg, aber es wird hart verhandelt", sagte Osterloh zu den Gesprächen mit VW-Markenchef Herbert Diess. Osterloh warnte, der Versuch, "überzogene Ziele auf dem Rücken der Belegschaften durchzusetzen", könne den Abschluss der Gespräche verzögern. Ob es schon Ende des Monats soweit sei, könne er daher nicht sagen.

Osterloh hatte Ende August bereits der dpa gesagt: "Wir werden einen Wandel der Beschäftigung erleben, bei dem wir sicherlich nicht jeden Arbeitsplatz halten können. Aber ich mache mir erstmal keine Sorgen, weil wir den Riesenvorteil der Babyboomer haben", sagte er zu den geburtenstarken Jahrgängen vor und nach 1960. 

"Die können über unsere Altersteilzeitregelung das Unternehmen eher verlassen. Darüber haben wir die Chance, einen Umbau in der Belegschaft vorzunehmen." VW hat weltweit gut 610.000 Mitarbeiter.

Fotos: DPA

LKA-Warnung im Fall Amri: Innenminister Jäger wehrt sich gegen Vorwürfe

Neu

Millionen-Raubzug! Diebe stehlen kostbare 100-Kilo-Münze aus Berliner Museum

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

9.185
Anzeige

Schülerin fällt in Mathe durch, so liebevoll reagiert ihre Mutter

Neu

Casino-Spieler rastet beim Roulette komplett aus

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.058
Anzeige

Auf dem Weg zur U-Bahn: Frau geschlagen und an den Haaren gezogen

Neu

Youtuber sorgt für Tumulte und wird festgenommen

Neu

Mann ermordet, Komplize des Täters auf der Flucht

Neu

So lustig verarscht die BVG einen AfD-Politiker

1.933

Mann beim Sterben fotografiert: Gaffer wohl nur mit geringer Strafe

2.034

Sind hier Hand und Füße Gottes zu sehen?

1.904

Fail in der Türkei: Statt Gebetsruf schallen Pornogeräusche durch die Stadt

4.792

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.945
Anzeige

Mord in Silvesternacht: Mann soll Ehefrau im Streit erwürgt haben

1.228

Brandanschlag auf Polizei: Sechs Transporter in Flammen

3.075

Studie belegt: Muslime engagieren sich besonders oft für Flüchtlinge

572

Porsche kracht beim Überholen in Gegenverkehr: Zwei Tote

4.070

Airline sperrt Mädchen aus, weil sie Leggings anhaben

4.376

Streik bei Coca Cola in Halle

369

Wehen ohne Ende: Bald-Mama Isabell Horn erwartet ihr erstes Baby

4.027

Mysteriös! Gymnasium nach Drohbrief von Schülern geschlossen

2.889

Nach Suiziden: Keine Versäumnisse bei Gefängnissen?

132

Pia rockt im "The Voice Kids"-Finale und muss sich trotzdem geschlagen geben

404

Toten Hosen starten Wohnzimmer-Tour in Sachsen

4.439

Kurios: Student will auf Balkon steigen und merkt zu spät, dass er keinen hat

4.145

Mann will Bergsteiger helfen: Beide stürzen in den Tod

3.497

Supersturm Debbie rast auf Australien zu: 5500 Menschen fliehen

2.211

Lawine erfasst Schülergruppe: Mindestens acht Tote

3.251
Update

Raucher aufgepasst! Neue Steuerbanderolen für Kippen aus Tschechien

14.518

Echtes Wunder! Mutter gibt todkrankem Sohn Cannabis, und er wird gesund

17.141

Darum wird bei "Shopping Queen" nie bei H&M und Zara gekauft

37.065

Tragisch! Malinas letztes Lebenszeichen war eine Liebeserklärung

22.897

Hohe Fehlerquote bei Registrierung von Flüchtlingen

3.833

Wer keine Angst hat, kann jetzt Urlaubs-Schnäppchen machen

2.593

In Urlaubsort! Frauenleiche in Koffer entdeckt

8.115
Update

Tausende protestieren in Russland gegen Korruption

1.009

Marc Terenzi schwänzt Dinner bei Hanka! Das hat Konsequenzen...

13.460

Kein Schulz-Effekt! CDU hängt SPD bei Saarland-Wahl ab

5.093
Update

Mit Hammer auf Radler eingeschlagen: Blutspur führt zu Täter-Wohnung

8.918

Drama im Einkaufszentrum! Rolltreppe rast in Affen-Geschwindigkeit hinab

6.683

Witwe des HSV-Managers zweifelt an Unfalltod

6.800

Krasse Vorwürfe gegen Bachelor-Traumpaar: Ist ihre Liebe nur gespielt?

10.201

Bewaffneter Joker versetzt eine ganze Stadt in Angst und Schrecken

3.880

Sie wollte Streit schlichten: Mann schlägt Schwangeren in den Bauch

10.535

AFD-Petry wird Spitzenkandidatin und erleidet Schlappe auf Parteitag

3.896

Vorbestrafter Reichsbürger schießt in Innenstadt um sich

12.694

Geburtstagsfeier eskaliert komplett! 17 Streifen müssen anrücken

7.239

Frau bittet Polizei um Hilfe und landet hinter Gittern

5.186

Panik im Tierpark! Gaffer ärgern Löwin, dann springt sie plötzlich

28.573

Tupper-Fans aufgepasst! 500 Läden in Deutschland geplant

4.651

Heftige Gasexplosion! Mehrere Gebäude stürzen ein, über 30 Menschen verletzt

2.126

Schlangenlinien auf A4: Lasterfahrer mit 2,4 Promille unterwegs

4.354

Radrennfahrer knallen ungebremst in Auto. Mehrere Verletzte

4.123
Update