Horror-Crash mit Sommerreifen: Auto kracht in Lastwagen, mehrere Tote

Wolgograd (Russland) – Fünf Menschen sind in Russland in der Nähe von Wolgograd beim Frontalzusammenstoß eines Autos mit einem Lastwagen ums Leben gekommen.

Den Einsatzkräften vor Ort bot sich ein Bild des Grauens.
Den Einsatzkräften vor Ort bot sich ein Bild des Grauens.  © Screenshot / Twitter, Газета Кемерова

Das Auto mit Sommerreifen sei bei hoher Geschwindigkeit in den Gegenverkehr geraten, berichteten russischen Medien am Freitag.

Erst am Vortag hatte sich Kremlchef Wladimir Putin besorgt über die Vielzahl von Toten in Russland bei Verkehrsunfällen gezeigt.

Der Präsident gab die Zahl der Toten pro Tag mit rund 50 an – ein Vielfaches im Vergleich zu Deutschland. Hier waren es voriges Jahr rund 9 Tote pro Tag - im Jahresverlauf waren es insgesamt 3265 Todesfälle oder 39 auf eine Million Einwohner.

Russland hatte 2017 nach offizieller Statistik rund 19.000 Verkehrstote, was rund 130 Fällen je eine Million Einwohner entspricht. "Das ist sehr viel, tragisch viel", sagte Putin bei einem Treffen mit Vertretern des Innenministeriums. Er forderte eine bessere Verkehrskontrolle sowie strenge Anforderungen für eine Fahrerlaubnis.

Mitunter und nicht offiziell gibt es in Russland Führerscheine gegen Schmiergeld zu kaufen.

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0