"Besser wir als irgendein Verrückter": Horror-Eltern vergewaltigen Tochter (12)!

Dieses Ehepaar soll seine Tochter über mehrere Monate missbraucht und sexuell gefoltert haben.
Dieses Ehepaar soll seine Tochter über mehrere Monate missbraucht und sexuell gefoltert haben.  © Twitter, Vyatka_oblast

Wolgograd - Ein Ehepaar aus der russischen Großstadt Wolgograd muss sich vor dem Gericht verantworten, nachdem sie ihre zwölfjährige Tochter mehrfach vergewaltigt haben sollen.

Laut der britischen Nachrichtenplattform "Metro" soll das Ehepaar die zwölfjährige Tochter über mehrere Monate sexuell missbraucht haben.

Der 35 Jahre alte Vater soll das Mädchen täglich vergewaltigt haben, während seine gleichaltrige Frau im gleichen Bett lag.

Des Weiteren soll die Mutter die Tochter mit einem Dildo gefoltert haben.

Aufgeflogen war die schreckliche Tat bei einem routinemäßigen Arztbesuch.

Bei der Untersuchung konnte der Arzt feststellen, dass das Mädchen bereits seit längerer Zeit sexuell aktiv gewesen war.

Grausame Qualen: Die Zwölfjährige wurde mehrfach vergewaltigt und gefoltert. (Symbolbild)
Grausame Qualen: Die Zwölfjährige wurde mehrfach vergewaltigt und gefoltert. (Symbolbild)  © Artem Furman, 123RF

Da dem Arzt die Situation äußerst merkwürdig vorkam, alarmierte er umgehend die Behörden.

Laut der russischen Nachrichtenplattform "V1" habe die Frau bei der Vernehmung angegeben, dass sie mit 13 Jahren selbst vergewaltigt worden sei.

Sie und ihr gleichaltriger Partner hätten daher beschlossen, "ihre Tochter schon im Vorfeld für das Erwachsenenleben vorzubereiten".

Weiterhin erläutert die 35-Jährige, dass es besser sei, wenn dies durch ihre Eltern "statt durch irgendeinen Verrückten" passieren würde.

Das Ehepaar soll die Tat bereits gestanden haben. Bereits vor der anstehenden Gerichtsverhandlung wurde dem Ehepaar das Sorgerecht entzogen.

Im Falle einer Verurteilung drohen den Beschuldigten bis zu 20 Jahre Haft.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0