Junges Paar stirbt beim Sex im Auto

Evgeny Chernov und Yana Kryuchkova (beide 22) starben beim Geschlechtsverkehr im eigenen Auto.
Evgeny Chernov und Yana Kryuchkova (beide 22) starben beim Geschlechtsverkehr im eigenen Auto.

Wolgograd - Ein Liebesausflug wurde für Evgeny Chernov und Yana Kryuchkova (22) zur Todesfalle. Die beiden jungen Menschen machten sich mit ihrem SUV in Russland auf den Weg zu einem nahe gelegenen See für ein Schäferstündchen im Auto. Dieses nahm ein tragisches Ende.

Wie The Mirror schreibt, wurden die Leichen der beiden 22-Jährigen auf dem Rücksitz des Autos entdeckt, als das Fahrzeug nach einer Suchaktion aus dem See gefischt wurde. Zuvor hatten die Eltern das Paar, das nicht wieder nach Hause gekehrt war, als vermisst gemeldet.

Beide sollen auf der Rückbank heiße und innige Küsse ausgetauscht haben, später zum Liebesakt übergegangen sein, dabei jedoch etwas zu viel Einsatz gezeigt haben.

Denn der Wagen, dessen Schalthebel sich im Leerlauf befand, setzte sich durch die rhythmischen Bewegungen der Verliebten selbst in Bewegung und rollte unaufhaltsam in den See.

Der Sportlehrer und seine Begleitung waren unfähig, sich aus dem Auto zu befreien, bemerkten die drohende Gefahr vielleicht auch ob der in Wallung gebrachten Hormone und Emotionen zu spät.

Auf den Social-Media-Seiten soll die Anteilnahme für die beiden beim Sex gestorbenen Russen riesig sein. "Ruhet in Frieden", "In unseren Herzen lebt ihr (immer) weiter", So jung, wir werden Euch nie vergessen" heißt es dort.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0