Feuerwehr kommt nicht zur Ruhe! Flammenmeer erhellt Nachthimmel

Wolmirsleben - In der Nacht zu Sonntag rückte die Feuerwehr zum Großeinsatz nach Wolmirsleben aus.

Etwa 1500 Strohballen gingen in Flammen auf.
Etwa 1500 Strohballen gingen in Flammen auf.  © Tom Wunderlich

Gegen 2 Uhr am Montagmorgen ging der Alarm bei der Feuerwehr ein. Auf einem LPG-Gelände am Schachtsee waren etliche Strohballen in Brand geraten.

Gleich drei Strohdiemen standen gleichzeitig in Flammen. Ersten Erkenntnissen nach hatte das Feuer auf etwa 1500 Strohballen übergegriffen. Die Einsatzkräfte konnten den Brand unter Kontrolle bringen. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist derzeit noch unklar.

Erst wenige Stunden zuvor war ein Strohdiemen in Schönebeck, etwa 25 Kilometer entfernt, in Brand geraten. Am frühen Sonntagmorgen kämpfte die Feuerwehr dort stundenlang gegen die Flammen (TAG24 berichtete).

Update, 14.52 Uhr: Wie die Polizei mitteilte, beträgt der entstandene Sachschaden rund 60.000 Euro.

Etwa um 2 Uhr morgens wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert.
Etwa um 2 Uhr morgens wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert.  © Tom Wunderlich

Titelfoto: Tom Wunderlich

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0