Mit Sarah Lombardi ins Schwitzen kommen? Beim World Fitness Day kein Problem

Frankfurt - Wenn fitte Jungs und Mädels mit gestählte Muskeln und möglichst zeigefreudiger Bekleidung auf großem Raum in Frankfurt zusammenkommen weiß man, es ist schon wieder soweit: Der 2. World Fitness Day steht an. Am Freitag (13. Juli) und Samstag versammelte sich das "Who is Who" der Fitness-Szene in der Commerzbank Arena - und TAG24 war dabei.

Sarah Lombardi war für die Firma Fitvia auf dem World Fitness Day.
Sarah Lombardi war für die Firma Fitvia auf dem World Fitness Day.  © TAG24/Angelo Cali

Es ist als verantwortlicher Redakteur für die Heimspiele von Eintracht Frankfurt eine Art Kulturschock: Sportbegeisterte Damen mit Leggings in allen Mustern und Farben sowie bauchfreien Tops gehen Hand in Hand mit muskelbepackten Tanktop-tragenden Sunnyboys über das Geländer der Commerzbank Arena. Von Fußball-Feeling fehlt nahezu jede Spur.

Selbst der Rasen im Innenraum des Fußballtempels musste dem Fitness-Event Platz machen. Dort reihen sich nun Stände mit allerlei gesunden Snacks, Protein-Pulvern und sämtlichen weiteren Produkten, die dem Muskelaufbau förderlich sind, aneinander. Begleitet wird das alles von viel (sehr viel) lauter Musik. Für noch mehr Stimmung sorgen entweder sexy Jungs und Mädels in möglichst knappen Outfits, die im Sekundentakt für Fotos mit Besuchern zur Verfügung stehen und das Colgate-Lächeln vollkommen einverleibt haben.

Doch sind auch wahre Stars der Branche an vielen der Stände zu bewundern. Wo, macht sich an der Menschentraube bemerkbar, die sich spontan und in Windeseile bildet. Neben Sophia Thiel, die für die Abnehm-Shake-Firma "Shape Republic" auf der Matte stand, bis hin zu Sarah Lombardi (samt Sohnemann Alessio), die für "Fitvia", eine Detox-Tee-Marke, zusammen mit den Fans fetzige Aerobic-Einheiten absolvierte, waren zahlreiche Social-Media-Influencer zugegen.

Von "Rocka Nutrition"-Chef Julian Zietlow samt Crew über Jil, dem Oberhaupt von "Road to Glory" bis hin zu einem der ersten kommerziellen Fitness-Youtuber Karl Ess – alle sind sie dabei. Und dabei lächelten sie nicht nur ausschließlich nett in die Kameras. Zietlow gab beispielsweise praktische Tipps fürs korrekte Training und packte sogar selbst zur Langhantel. Das bringt Sympathie-Punkte und letztlich volle Kassen am ohnehin schon pompösesten Stand des World Fitness Days.

Muskeln über Muskeln. Im Innenraum der Commerzbank Arena konnten die Besucher fleißig ihre Muckis stählen.
Muskeln über Muskeln. Im Innenraum der Commerzbank Arena konnten die Besucher fleißig ihre Muckis stählen.  © TAG24/Angelo Cali

Und auch außerhalb der Arena geht es heiß her. Auf den großen Rasenflächen vor dem Stadion gibt es neben allerlei Köstlichkeiten (die natürlich allesamt auf die Ernährung von Kraftsportlern ausgerichtet sind) zwei riesige Bühnen auf denen verschiedene Personal Trainer den Besuchern Beine machen - und die zappeln kräftig mit.

Und auch für aufstrebende Youtuber, Instagram-Influencer oder -Blogger ist der World Fitness Day eine einzige große Bühne und die Chance auf ein wenig Ruhm. Getreu dem Motto "Sehen und gesehen werden" schenkt fast jeder Zweite dem Geschehen um sich herum kaum mehr Beachtung und spricht anstatt mit den Menschen neben sich lieber mit der Kamera oder dem Smartphone, beziehungsweise den eigenen Followern.

Und neben den altbekannten Nahrungsergänzungsmitteln wie Protein-Pulvern gab es allerlei neues und teils kurioses zu entdecken. Von der vorgekochten Mikrowellen-Fitness-Mahlzeit über Low-Carb-Pizza bis hin zum Protein-Bier (ja richtig gehört, Bier mit Proteinen versetzt) ist alles dabei.

Trotz aller Show und vielen Oberflächlichkeiten und Kommerz - beim World Fitness Day wird auch Gutes getan. So wird es am Samstagabend (18.45 Uhr) einen Flash Mob geben, der sich unter dem Motto "#Squatsforwater" (zu Deutsch: Kniebeugen für Wasser) versammelt und mit Kniebeugen Geld für sauberes Trinkwasser in Afrika sammelt.

Eine weitere Attraktion soll der Weltrekordversuch im Springschuh-Gruppentanzen werden. 1000 Paar der gefederten Schuhe haben die Initiatoren mit nach Frankfurt gebracht, 900 Teilnehmer brauchen sie am Samstag für einen Eintrag ins Guiness Buch.

Für passionierte Eisenstemmer ist es übrigens noch nicht zu spät. Der World Fitness Day ist auch am Samstag noch mit allerlei Programm in der Heimat der Eintracht zu Gast. Tickets gibt es im Netz oder direkt vor Ort.

Auch im Freien konnten sich die Fitness-Freaks ordentlich austoben - unter professioneller Anleitung natürlich.
Auch im Freien konnten sich die Fitness-Freaks ordentlich austoben - unter professioneller Anleitung natürlich.  © TAG24/Angelo Cali
Haferflocken machen groß und stark: Das beweist Heiko Lackstetter von Oatking.
Haferflocken machen groß und stark: Das beweist Heiko Lackstetter von Oatking.  © TAG24/Angelo Cali
Zahlreiche Fitness-Freaks tummelten sich an dem Ort, wo sonst die Frankfurter Eintracht kickt.
Zahlreiche Fitness-Freaks tummelten sich an dem Ort, wo sonst die Frankfurter Eintracht kickt.  © TAG24/Angelo Cali

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0