Hochschwangere Studentin schreibt wichtige Prüfung wenige Stunden vor der Geburt ihres Kindes

Worthing - Eine Maschine war an ihren Körper angeschlossen, um die Schmerzen kontrollieren zu können. Wenige Stunden vor der Geburt hatte eine 20-jährige Studentin noch die Nerven, sich in den Prüfungssaal zu setzen.

Die toughe Khiara mit ihrem Sohn Hugo.
Die toughe Khiara mit ihrem Sohn Hugo.  © Facebook Screenshot Khiara Mitchell-Darbyshire

Khiara Darbyshire aus Worthing in Großbritannien absolvierte die 90-minütige Prüfung mit einem Gerät, das dabei half, den Schmerz und die Wehen zu kontrollieren.

Sie wusste, dass ihre Tochter Poppy noch am selben Tag zur Welt kommen würde und setzte sich dennoch in den Prüfungssaal.

Laut "Daily Mail" fand die wichtige Prüfung am Brighton Met College statt und behandelte das Kerngebiet Theater und Medien von Khiaras Studiengang.

Wenige Tage zuvor hatte ihr behandelnder Arzt noch Bedenken geäußert und gemeint, sie bräuchte jetzt vor allem Ruhe.

Zudem hatte sich das Baby in ihrem Bauch auffallend wenig bewegt, was kein gutes Zeichen gewesen sei.

Poppy kam jedoch wenige Stunden nach der Prüfung gesund und munter zur Welt und Khiara erfuhr sogar, dass sie den Test erfolgreich bestanden hatte.

Khiara sagte: "Ich dachte, es wäre besser, die Prüfung noch in den Wehen zu machen als sie mit einem schreienden Baby zu absolvieren, also habe ich es einfach durchgezogen."

"Die Maschine hat wirklich geholfen und wenn die Schmerzen so stark wurden, dass sie wirklich weh taten, musste ich sie nur aufdrehen."

Khiara, die mit ihrem 23-jährigen Partner Sam Tarrant zusammenlebt, ist bereits Mutter von Sohn Hugo, der schon vier Jahre alt ist. Die glücklichen Eltern freuen sich nun auf die gemeinsame Zeit mit ihren zwei Kindern.

Nerven aus Stahl: Die 20-jährige Studentin Khiara Darbyshire.
Nerven aus Stahl: Die 20-jährige Studentin Khiara Darbyshire.  © Facebook Screenshot Khiara Mitchell-Darbyshire

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0