Hunde-Mutter muss zusehen! Frau schmeißt schreiende Welpen ins Klo, um sie zu entsorgen

Wrocław - Was für eine unfassbare Tat! Die Welpen hatten gerade erst das Licht der Welt erblickt, da erfuhren sie auch schon die ganze menschliche Kälte in besonders grausamer Weise: Eine Frau (58) hatte die süßen Hunde-Babys in die Toilette geworfen, um sie ein für alle Mal loszuwerden.

Die Welpen waren gerade erst geboren, als die Tierquälerin sie töten wollte. (Symbolbild)
Die Welpen waren gerade erst geboren, als die Tierquälerin sie töten wollte. (Symbolbild)  © 123rf.com/Anurak Ponapatimet

Das abscheuliche Drama passierte in der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen. Wie das polnische Nachrichtenportal "Planeta" berichtet, packte die 58-Jährige die Babys in eine Tüte und warf sie ins Klo.

Besonders abscheulich: Während der Tat musste die Hunde-Mutter alles mit ansehen und die schrillen Schreie ihrer Babys ertragen. Denn die Tierquälerin hatte die Hündin gefesselt, damit sie ihrem Nachwuchs nicht helfen konnte, während sie die Welpen töten wollte.

Doch die Kleinen kämpften um ihr Leben und dank ihres lauten Quietschens, das voller Schmerz und Leid war, schafften sie es, dass eine Nachbarin darauf aufmerksam wurde.

Die Frau griff ein, setzte dem bösartigen Treiben ein Ende und alarmierte die Polizei.

Die Tierhasserin wurde festgenommen und war auch schon geständig. Zum Tatzeitpunkt soll sie unter Einfluss einer berauschenden Substanz gestanden haben. Ihr droht eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren.

Den Welpen und ihrer Mutter geht es wieder gut, alle werden derzeit in einem Tierheim betreut.

Titelfoto: 123rf.com/Anurak Ponapatimet

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0