Frau will verletztem Jogger helfen, doch der packt seinen Penis aus Neu Tote bei Horror-Crash zwischen Mercedes und Kleinbus Neu Husky "Snow" legt S-Bahn lahm und versetzt Polizei in Aufregung Neu Verdacht verhärtet sich: Mädchen (15) von sechs Männern vergewaltigt 7.331 Noch bis 21.11.: Dieser Typ hat eine geniale Lösung für Deine Finanzen 1.511 Anzeige
15.934

Amoklauf mit Axt im Zug: 17-Jähriger soll Allahu Akbar gerufen haben

Würzburg - Nach der Messerattacke eines 17-jährigen Afghanen auf Zugreisende in Bayern prüfen die Ermittler einen islamistischen Hintergrund.
Rettungsfahrzeuge und ein Feuerwehrfahrzeug stehen in Würzburg an einer Straßenabsperrung
Rettungsfahrzeuge und ein Feuerwehrfahrzeug stehen in Würzburg an einer Straßenabsperrung

Nach der Messerattacke eines 17-jährigen Afghanen auf Zugreisende in Bayern prüfen die Ermittler einen islamistischen Hintergrund.

"Es gibt eine Aussage, dass er, kurz bevor er von der Polizei erschossen wurde, einen islamischen Ausruf ("Allahu Akbar", Ergänzung der Redaktion) gemacht haben soll", sagte der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am frühen Dienstagmorgen der Deutschen Presse-Agentur. Dies sei aber noch keineswegs erwiesen.

Bei dem Täter handelt es sich nach ersten Erkenntnissen um einen Flüchtling aus Afghanistan, der ohne Eltern nach Deutschland gekommen war. Der 17-Jährige war am Montagabend mit Axt und Messer auf Fahrgäste in einem Regionalzug bei Würzburg-Heidingsfeld losgegangen. Vier Menschen wurden schwer verletzt, ein weiterer leicht, wie das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Würzburg in der Nacht zum Dienstag mitteilten.

14 Menschen erlitten einen Schock. Der Angreifer wurde von der Polizei auf der Flucht erschossen.

Vier Menschen wurden schwer verletzt, ein weiterer leicht.
Vier Menschen wurden schwer verletzt, ein weiterer leicht.

Nach Angaben der Bundespolizei hatten etwa 25 bis 30 Menschen in dem Regionalzug von Treuchtlingen nachWürzburg gesessen. Er war kurz vor dem Ziel, als der Angreifer losschlug. Als der Zug per Notbremse stoppte, sprang er aus dem Zug und flüchtete.

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei, das zufällig wegen eines anderen Einsatzes in der Nähe gewesen sei, habe die Verfolgung aufgenommen, berichtete Herrmann. Als der Jugendliche dann auch auf die Einsatzkräfte losgegangen sei, hätten diese das Feuer eröffnet. Der Angreifer wurde mit mehreren Schüssen getötet.

Die Polizei gehe von einem Einzeltäter aus, sagte Herrmann. Der 17-Jährige, der nach ersten Erkenntnissen als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling nach Deutschland gekommen sei, habe seit einiger Zeit im Landkreis Würzburg gelebt, in einer Einrichtung in Ochsenfurt. Zuletzt habe er bei einer Pflegefamilie gewohnt.

Der bayerische Innenminister betonte, die Hintergründe der Tat seien noch unklar. "Was hat er in den letzten Tagen und Wochen unternommen, was ist aus seinem Umfeld bekannt, was findet sich in seinem Zimmer - das muss genau ermittelt werden, damit man sich ein Bild machen kann."

Der bayerische Innenminister betonte, die Hintergründe der Tat seien noch unklar.
Der bayerische Innenminister betonte, die Hintergründe der Tat seien noch unklar.

Wegen des Polizeieinsatzes sperrte die Deutsche Bahn am Montagabend die Strecke zwischen Ochsenfurt undWürzburg.

Auf die Frage nach weiteren Gefahren in der Region sagte Herrmann, er gehe davon aus, dass die Gefahr vorbei sei. Die Menschen in Bayern könnten Dienstagfrüh sicher Züge besteigen.

Nach der Axt- und Messerattacke mit vier Schwerverletzten in einem Regionalzug bei Würzburg hat inzwischen das bayerische Landeskriminalamt (LKA) die Ermittlungen übernommen.

Zu weiteren Hintergründen der Tat wollte sich der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) im ZDF-"Morgenmagazin" gegen 8.00 Uhr am Dienstag äußern.

UPDATE 8:27 Uhr

Nach der Axt- und Messerattacke in einem Regionalzug bei Würzburg verdichten sich die Hinweise auf einen islamistischen Hintergrund. Im Zimmer des Flüchtlings sei eine "handgemalte IS-Flagge" gefunden worden, teilte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Dienstagmorgen im ZDF-"Morgenmagazin" mit.

In der Nacht hatte Herrmann mitgeteilt, dass der 17-Jährige laut einer Zeugenaussage kurz vor seiner Erschießung durch die Polizei einen «islamischen Ausruf» gemacht haben soll.

Fotos: dpa

GZSZ: Marens Baby da, doch jetzt wird es richtig dramatisch! 2.153 So reagiert Oliver Pocher auf das Aus für seine Tor-Hymne "Schwarz und Weiss" 1.112 230 Attraktionen und jede Menge Spaß: Das bietet der Winterdom 3.237 Anzeige Ende des Schweigens? Mutmaßlicher Drogendealer packt im Mafia-Prozess aus 87 Abgelehnte Asylbewerber mit Job sollen vorerst nicht abgeschoben werden 425 So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 9.431 Anzeige Von Islamisten bedroht: Kommt die Christin Asia Bibi nach Deutschland? 603 Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Alice Weidel 1.289 Diesel-Verbot auf der Berliner Stadtautobahn soll kommen! 1.194 Ex-Gangster-Boss schreibt Buch und wird erschossen 1.562 Horror-Szenario! Aufzug mit sechs Personen rast 84 Etagen in die Tiefe 2.629 Obduktionsergebnis nach Jagdunfall: Seniorin wurde erschossen! 177 Olli Schulz und Fynn Kliemann kaufen Hausboot von Gunter Gabriel (†75) 1.562
"Normal ist das nicht": Hinrunden-Aus für Dilrosun 53 Update Carmen Geiss zeigt stolz neues Tattoo: Viele Fans finden es scheußlich 7.753
34-jährige Mutter seit einem Jahr vermisst: Wurde sie ermordet? 3.197 Neuer Team-Bus: So lacht das Netz über Mercedes, VW und den DFB 6.867 Radeberger und Veltins machen gemeinsame Sache 1.393 So witzig reagiert Köln-Rückkehrer Modeste auf eine Frage 697 Deutsche-Bank-Aktie stürzt auf Rekordtief 500 Ehemaliger SS-Wachmann will keine Toten im KZ gesehen haben 971 Jens Büchner: Nur zehn Tage vor seinem Tod wurde er noch einmal Opa 5.760 Achtung: Wer diese Lederhosen trägt, riskiert Ekzeme im Intimbereich! 1.254 Passant sieht Bombe im Fluss, doch es ist etwas ganz anderes 4.022 Zwei Blindgänger-Bomben in Köln gefunden: Entschärfung war erfolgreich! 880 Update Neue Let's-Dance-Staffel: Sie wird neben Daniel Hartwich moderieren 3.280 Prozess um Kölner Stadtarchiv: Polier nicht mehr vor Gericht 65 Rentner stirbt, weil er die Bahnschranken ignoriert 1.635 Röntgentest zeigt: So krass werden Verbraucher beim Einkauf verarscht 2.294 Medienbericht: Leipziger Cellist soll Anti-Migrationspakt-Kampagne leiten 1.403 Schlagerstar verletzt? Andreas Gabalier im Krankenhaus! 3.533 Facebook und Instagram down! Soziales Netzwerk stottert in Europa 2.916 Wie durch ein Wunder: Junge (3) wird von Auto überrollt und nur leicht verletzt 616 Riesiger Walkadaver gestrandet: Sein Bauch gleicht einer Müllhalde 2.505 Siemens sackt Milliarden-Deal für Londoner U-Bahn ein 621 Schock-Statistik! Täglich versucht ein Mann in Deutschland, seine Partnerin zu töten 584 Diese Puppe sieht aus wie Herzogin Kate und ist eine Gefahr für jedes Kind 4.239 Aufgepasst, glatte Straßen: Junge Autofahrerin (19) verliert Kontrolle 155 In der Kälte: Mädchen (5) verläuft sich auf Suche nach seiner Mama 3.473 Kind muss sein Meerschweinchen aussetzen: Der Grund rührt zu Tränen 2.921 Eurowings-Warnstreik: Mitarbeiter stoppen 25 von 30 Flügen in Düsseldorf 188 Zum Wiehern! SPD-Chefin Nahles & Co. gründen "Parlamentskreis Pferd" 1.323 Deutschland gegen Niederlande: Darum brach der Schiedsrichter nach Abpfiff in Tränen aus 10.424 Erster Güterzug aus China in Köln eingetroffen 275 Im Kurzurlaub verhaftet: Erneut Deutscher in Türkei vor Gericht 960 Ab 2019! So soll unsere Ernährung gesünder und unser Bauch dünner werden 1.960 Sexy Geburtstagsgrüße: Schweighöfer und Fitz lassen die Hüllen fallen! 1.937 Läuft beim FC Bayern: Klub vermeldet Rekordumsatz und fetten Gewinn 798 Mann (42) wird bei Prügelei in Köln niedergestochen 264 Update