Unerwünscht: 120 Flüchtlinge hausen auf Malta in Viehställen Top Setzten Polizisten für Pegida-Anhänger ein ZDF-Team fest? Top Johannes Haller im Container: Für Yeliz Koc "ist es die Hölle" Top Wilde Schlägerei bei Pokal-Aus der Kölner Viktoria 1.263 Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 10.546 Anzeige
15.934

Amoklauf mit Axt im Zug: 17-Jähriger soll Allahu Akbar gerufen haben

Würzburg - Nach der Messerattacke eines 17-jährigen Afghanen auf Zugreisende in Bayern prüfen die Ermittler einen islamistischen Hintergrund.
Rettungsfahrzeuge und ein Feuerwehrfahrzeug stehen in Würzburg an einer Straßenabsperrung
Rettungsfahrzeuge und ein Feuerwehrfahrzeug stehen in Würzburg an einer Straßenabsperrung

Nach der Messerattacke eines 17-jährigen Afghanen auf Zugreisende in Bayern prüfen die Ermittler einen islamistischen Hintergrund.

"Es gibt eine Aussage, dass er, kurz bevor er von der Polizei erschossen wurde, einen islamischen Ausruf ("Allahu Akbar", Ergänzung der Redaktion) gemacht haben soll", sagte der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am frühen Dienstagmorgen der Deutschen Presse-Agentur. Dies sei aber noch keineswegs erwiesen.

Bei dem Täter handelt es sich nach ersten Erkenntnissen um einen Flüchtling aus Afghanistan, der ohne Eltern nach Deutschland gekommen war. Der 17-Jährige war am Montagabend mit Axt und Messer auf Fahrgäste in einem Regionalzug bei Würzburg-Heidingsfeld losgegangen. Vier Menschen wurden schwer verletzt, ein weiterer leicht, wie das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Würzburg in der Nacht zum Dienstag mitteilten.

14 Menschen erlitten einen Schock. Der Angreifer wurde von der Polizei auf der Flucht erschossen.

Vier Menschen wurden schwer verletzt, ein weiterer leicht.
Vier Menschen wurden schwer verletzt, ein weiterer leicht.

Nach Angaben der Bundespolizei hatten etwa 25 bis 30 Menschen in dem Regionalzug von Treuchtlingen nachWürzburg gesessen. Er war kurz vor dem Ziel, als der Angreifer losschlug. Als der Zug per Notbremse stoppte, sprang er aus dem Zug und flüchtete.

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei, das zufällig wegen eines anderen Einsatzes in der Nähe gewesen sei, habe die Verfolgung aufgenommen, berichtete Herrmann. Als der Jugendliche dann auch auf die Einsatzkräfte losgegangen sei, hätten diese das Feuer eröffnet. Der Angreifer wurde mit mehreren Schüssen getötet.

Die Polizei gehe von einem Einzeltäter aus, sagte Herrmann. Der 17-Jährige, der nach ersten Erkenntnissen als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling nach Deutschland gekommen sei, habe seit einiger Zeit im Landkreis Würzburg gelebt, in einer Einrichtung in Ochsenfurt. Zuletzt habe er bei einer Pflegefamilie gewohnt.

Der bayerische Innenminister betonte, die Hintergründe der Tat seien noch unklar. "Was hat er in den letzten Tagen und Wochen unternommen, was ist aus seinem Umfeld bekannt, was findet sich in seinem Zimmer - das muss genau ermittelt werden, damit man sich ein Bild machen kann."

Der bayerische Innenminister betonte, die Hintergründe der Tat seien noch unklar.
Der bayerische Innenminister betonte, die Hintergründe der Tat seien noch unklar.

Wegen des Polizeieinsatzes sperrte die Deutsche Bahn am Montagabend die Strecke zwischen Ochsenfurt undWürzburg.

Auf die Frage nach weiteren Gefahren in der Region sagte Herrmann, er gehe davon aus, dass die Gefahr vorbei sei. Die Menschen in Bayern könnten Dienstagfrüh sicher Züge besteigen.

Nach der Axt- und Messerattacke mit vier Schwerverletzten in einem Regionalzug bei Würzburg hat inzwischen das bayerische Landeskriminalamt (LKA) die Ermittlungen übernommen.

Zu weiteren Hintergründen der Tat wollte sich der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) im ZDF-"Morgenmagazin" gegen 8.00 Uhr am Dienstag äußern.

UPDATE 8:27 Uhr

Nach der Axt- und Messerattacke in einem Regionalzug bei Würzburg verdichten sich die Hinweise auf einen islamistischen Hintergrund. Im Zimmer des Flüchtlings sei eine "handgemalte IS-Flagge" gefunden worden, teilte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Dienstagmorgen im ZDF-"Morgenmagazin" mit.

In der Nacht hatte Herrmann mitgeteilt, dass der 17-Jährige laut einer Zeugenaussage kurz vor seiner Erschießung durch die Polizei einen «islamischen Ausruf» gemacht haben soll.

Fotos: dpa

Bitter! 1860 München führt und verliert doch noch gegen Kiel 552 Haltet die Fenster und Türen zu! Pechschwarze Rauchwolke verdeckt den Himmel 8.993
Kripo ermittelt: Mann stürzt beim Rauchen vom Balkon und stirbt 4.616 "Ich fühle mich sehr gut": Alaba wieder auf dem Rasen zurück 365
Grausame Entdeckung: Frau findet an Baum erhängten Hund 3.567 Sensation im DFB-Pokal: Chemie Leipzig haut Zweitligist raus 4.492 Mädchen (7) bei Moped-Fahrt mit Vater schwer verletzt 6.500 Das war knapp! RB Leipzig dreht gegen starke Viktoria das Spiel 1.297 Alle Neune! Köln feiert Schützenfest gegen BFC Dynamo 1.273 Nach Pool-Tragödie: Frau von Ski-Star veröffentlicht schockierendes Foto ihrer Tochter 7.757 Monate nach der Geburt: Mutter will Namen ihres Kindes unbedingt ändern 16.438 Mann sitzt in brennendem Auto fest: Doch er hat einen Schutzengel 2.491 Entgegen aller Erwartungen: Mädchen mit Down-Syndrom erreicht unglaubliches 4.889 Autos brennen am helllichten Tag in Berlin aus 446 Mann vor Nachtclub niedergeschossen 2.862 Munitionsfund: Kleines Mädchen entschärft Situation 7.595 Revanche nach EM-Silber: Christina Schwanitz siegt bei Diamond League 548 Vier Promille intus, aber nur drei Reifen am Auto 4.857 Feuerwehr entdeckt Frauenleiche neben brennender Wiese 7.562 Geht da was? Chethrin und Daniel auf "Promi Big Brother"-Baustelle 3.680 Es begann mit verschwundenen Schuhen: Vater und Sohn attackieren Polizisten 2.768 Weil sie denkt, dass er in sein Auto einbricht, begeht die Frau 'ne richtige Dummheit 3.269 Quallen-Gefahr gebannt: Baden in der Ostsee wieder möglich 3.836 Christian Lindner: Deutschland sollte für Milliarden Euro Regenwald kaufen 1.796 Mann klettert über Kirchturm-Brüstung und stürzt in den Tod 4.013 Randalierer beißt Rettungskräfte und in Polizeiauto 1.823 Nach Attacken auf Züge: Tatverdächtiger in U-Haft 1.440 Wagen stoßen auf Autobahnauffahrt zusammen: Mehrere Verletzte auf der A38 1.843 Bitte was?! Typ wird zur Strafe mit Dildo verprügelt 2.053 Schrecklich: Zehn völlig verwahrloste Hunde in Wohnung entdeckt 3.922 Randalierer stirbt nach Angriff auf Polizisten 6.972 Baby in Gebüsch gefunden: Hat Frau (27) ihren Jungen einfach ausgesetzt? 6.985 Um Frauen zu schützen: Berliner Shisha-Bar lässt keine Männer rein 1.555 Fußballprofi macht Inzest-Geständnis: "Habe mit meiner Schwester geschlafen" 3.761 Platz SEX für Katjas neue Single 3.796 Schwanger: Paola Maria über Dehnungsstreifen und andere Probleme 1.290 Geisterfahrerin rast frontal auf Autobahn in Bus von Jugend-Fußballern 9.052 Update Im Casper-Video! Dieser Kult-Kicker spielt den Bier trinkenden Trainer 1.459 Bayerns Hoeneß spricht Klartext: Boateng? Nur noch ein Kandidat kommt in Frage 2.341 Krass: Das hält IAF-Star Isabel Varell von Hape Kerkeling 6.714 Schon wieder! Deutschlandweiter Ausfall bei Vodafone 34.383 Frau kann nicht fassen, wer sie bestohlen hat, als sie das Überwachungsvideo sieht 6.162 Typen setzen Wohnungstür unter Strom, dann kommt das SEK 7.158 Nach Neonazi-Aufmarsch: Polizei ermittelt gegen 45 Personen 570 Teenager-Duo von 15-köpfiger Gruppe gejagt, geschlagen und bespuckt 32.177 So lief die Bombenentschärfung in Magdeburg 4.330 Segelflieger muss auf Rapsfeld notlanden 273 Lebensmüde! Mann (32) klettert aus fahrendem Lkw auf Motorhaube 1.977 Vierbeiner dem Tod geweiht: Frau füttert Hund von Ex-Freund nicht 94.953