+++ Neun Tote in Toronto! +++ Lieferwagen fährt in Menschengruppe Top Update Baby da! Herzogin Kate bringt Jungen zur Welt Top "Sie sind so blöd!" Verzweifelt Peter Zwegat wieder an Naddel? Top "UnberechenBER": Brettspiel über Pannenflughafen darf nicht zur ILA 139 Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 30.365 Anzeige
5.748

Vater stellt Stromgenerator falsch auf: Jetzt sind seine Kinder tot

Der Mann weinte und schluchzte vor Gericht. Insgesamt sechs Jugendliche starben durch seine Schuld.
Dem Angeklagten gehört eine Gartenlaube im Landkreis Main-Spessart, in der das Unglück geschah.
Dem Angeklagten gehört eine Gartenlaube im Landkreis Main-Spessart, in der das Unglück geschah.

Würzburg - Er wollte seiner Tochter einen schönen 18. Geburtstag bereiten. Dafür orderte der Vater sogar extra Feuerwerk. Doch der Tag endete tragisch: Sechs Jugendliche starben in seiner Gartenhütte an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung. (TAG24 berichtete) Nun äußerte sich der Vater vor Gericht.

Es ist ruhig im großen Saal des Landgerichts Würzburg während der Verteidiger des Angeklagten dessen persönliche Erklärung verliest. Nur das Weinen und Schluchzen des 52-Jährigen durchbricht die Stille. Der Vater hat seine zwei ältesten Kinder verloren – weil er einen Stromgenerator in seiner Gartenlaube falsch aufgestellt hatte. Seine Tochter, sein Sohn und vier weitere junge Leute im Alter von 18 und 19 Jahren starben deshalb im Januar an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung.

Am ersten Prozesstag hat der Unterfranke die volle Verantwortung dafür übernommen. "Ich kann es mir nicht erklären. Ich will aber keine Schuld von mir weisen", las Strafverteidiger Hubertus Krause am Mittwoch vor.

Der Vater steht wegen sechsfacher fahrlässiger Tötung vor Gericht. Der im Technikraum des Häuschens aufgestellte Stromgenerator war nicht für Innenräume geeignet. Der Anklageschrift zufolge soll der 52-Jährige zudem eine wackelige Abgasableitung gebastelt haben, die im Laufe des Abends zusammengebrochen war. "Bei der Aufstellung des Generators missachtete der Angeklagte aus nicht nachvollziehbarer Nachlässigkeit Warnhinweise", heißt es in der Anklageschrift.

Vor Gericht versucht der Kraftfahrer so ausführlich wie möglich den Tag und die Vorbereitungen für den 18. Geburtstag seiner ältesten Tochter zu beschreiben. Zuvor hatte er sogar extra Feuerwerk gekauft und eine Genehmigung für das Abbrennen besorgt. "Es sollte ein schöner Geburtstag werden." An dem Tag war es sehr kalt. Die Wasserrohre der Laube waren eingefroren. Damit es die jungen Leute bei der Feier im Garten warm haben, fuhr er dreimal zum Grundstück. Er heizte den Holzofen an, brachte später die Geburtstagstorte und das Essen. Der Stromgenerator im Technikraum lief fast ununterbrochen. Zwei seiner drei jüngeren Kinder schauten während der Vorbereitungen im Häuschen Fernsehen. "Ich weiß noch, dass das Sams lief."

Die Zufahrt zu dem privaten Grundstück in Arnstein.
Die Zufahrt zu dem privaten Grundstück in Arnstein.

Am Abend kommen seine Tochter und die fünf Jungs. Er habe ihnen zum Abschied noch viel Spaß gewünscht und gesagt, dass sie es nicht übertreiben sollen.

Das Telefon legte er beim Schlafengehen extra neben das Bett. "Damit ich es mitbekomme, falls die Kinder noch etwas brauchen. Ich hörte aber nichts mehr von ihnen." Das tödliche Gas, das nicht gerochen und geschmeckt werden kann, hatte sich schnell in der Hütte ausgebreitet. Der Anklageschrift zufolge starben die sechs Teenager vermutlich schon ein bis zwei Stunden nachdem ihre Party gegen 21 Uhr begonnen hatte.

Die Verzweiflung des Mannes ist deutlich spürbar. "Was im Januar passiert ist, ist die schlimmste Katastrophe meines Lebens. Sie alle waren Freunde, sie alle waren noch so jung." Er selbst fand die Jugendlichen am Morgen. Zuerst habe er gedacht, sie schliefen noch. "Mein erster Gedanke war, dass sie zu viel getrunken hatten, denn ich nahm auch Geruch von Erbrochenem wahr." Doch als er seine Tochter sanft wecken wollte, fühlte sie sich kalt an - trotz einer Umgebungstemperatur von etwa 20 Grad Celsius. Wenig später sei ihm klar geworden, "dass etwas Schreckliches passiert ist".

Das Schicksal des 52-Jährigen geht vielen Prozessbeobachtern nahe. Er hat bei der schrecklichen Tragödie zwei seiner Kinder verloren. Der persönlichen Erklärung zufolge mussten er und seine Frau schon einmal ein eigenes Kind zu Grabe tragen. "Das ist das Schlimmste, was Eltern passieren kann." Vor Gericht sitzt der Mann mit den langen dunkelblonden Haaren und dem Vollbart zusammengesunken auf seinem Stuhl, weint viel und antwortetet den Richtern nur mit einem Kopfnicken oder -schütteln. Immer wieder vergräbt er kopfschüttelnd den Kopf in seinen Händen, blinzelt Tränen weg.

Die Verteidiger des Mannes könnten auf den Paragrafen 60 des Strafgesetzbuches plädieren. Demzufolge kann ein Gericht von einer Strafe absehen, wenn die Folgen der Tat für den Täter bereits so schwer sind, dass die Verhängung einer Strafe offensichtlich verfehlt wäre.

Gerichtssprecher Michael Schaller gab allerdings zu bedenken, dass nicht nur die Kinder des Angeklagten, sondern auch vier weitere Jugendliche in der Gartenlaube starben. Zwei Familien sitzen als Nebenkläger im Gerichtssaal. Nebenklage-Anwalt Wolfgang Kunz über seine Mandanten: "Es geht ihnen nicht gut. Sie haben ihr einziges Kind verloren."

Fotos: DPA

Vorbei! Z-Promi-Zoff endet an Bratwurststand 1.412 15-Jähriger verschwand vor zwei Jahren auf mysteriöse Weise: Jetzt wurde das Rätsel gelöst 7.928 Ist dieses Küken wirklich aus einem Aldi-Ei geschlüpft? 14.424 Hose offen, Glied hängt raus: 26-Jähriger schockt auf Straßenfest 6.303
Ausgerechnet die Mutter ihrer Ex: Steht Anni jetzt auf Katrin? 1.387 Horror im eigenen Hausflur: Junge Frau überfallen und missbraucht 3.485
Eltern nennen ihr Baby "Jihad". Das passt einem Richter gar nicht 3.197 18-jährige Fahr-Anfängerin stirbt nach Frontal-Zusammenstoß 2.787 Polizei-Coup: Autoschieber auf frischer Tat geschnappt 145 Über 300 Chaoten attackieren Einsatzkräfte bei Aufstiegsfeier 2.471 23-Jähriger schwer verletzt: War Autounfall ein Anschlag aus Eifersucht? 207 Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 12.840 Anzeige Einfach unglaublich: Mann spuckt in Kinderwagen mit einjährigem Mädchen 987 Betrunkene raucht in der Bahn, dann greift sie Mann an 157 In diesem bekannten Supermarkt könnt Ihr jetzt verpackungsfrei einkaufen 224 Frau verabredet sich zum Online-Date, dann wird sie vergewaltigt! 4.218 Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.159 Anzeige Mitten am Tag: Schlägerei nach Blowjob in der S-Bahn 6.949 Geschäftsmann foltert seine Freundin live auf Facebook! 12.466 Sex-Täter begrapscht 14-Jährige in Park, die tritt knallhart zu 7.123 Mutter in Panik: Ihr fünf Monate altes Baby fährt alleine mit dem Zug davon 3.247 Junge zum Vergewaltigen verkauft: Soldat ab Mai vor Gericht 1.831 Im Stich gelassen und dann krankenhausreif geschlagen 271 Feuerwehr findet bei Löscharbeiten Leiche in der Küche 2.407 Sie will das Baby früher holen: Das plant Denise Temlitz für die Geburt 2.386 Faust statt Raute! Was ist mit Angela Merkel los? 1.149 Ausgesetzt und voll bis unters Dach! Norweger barfuß auf der A7 149 Niedliche Teddys: Kleine Bären verzücken Zoo-Besucher 77 Terror-Experte warnt: NRW hat die meisten islamistischen Gefährder in Deutschland 124 Schrecklich: Mann filmt im Kaufhaus Sechsjähriger in den Schritt! 2.352 Kommt dieser Kinderschänder je wieder auf freien Fuß? 1.141 Mann will schlichten und wird von zwei Frauen verprügelt 230 Die spinnt ja wohl: Spinne erschreckt Autofahrerin 73 Horror-Unfall mit Rasenmäher: 7-jähriger Junge verliert Fuß 3.232 Nackte Tatsachen? Hier werdet Ihr komplett durchleuchtet 1.757 Lkw-Fahrer wechselt Reifen und wird von anderem Laster erwischt 10.070 Update Acht Augenzeugen traumatisiert! Lastwagen überfährt Frau - sie stirbt vor Ort 4.492 Auto knallt versehentlich in Café: Sieben Verletzte 345 Update Seuchengefahr? Polizei stoppt Kleinbus mit Ekel-Ladung 2.225 Seit Tagen vermisst! Wo steckt Tobias (16)? 5.745 25-Jähriger lag tot auf Straße: Mutmaßlicher Mörder aus Niederlanden in Deutschland geschnappt 2.641 Tolle Aktion! Neue Behinderten-Ausweise sehen "schwer-in-Ordnung" aus 267 Schon wieder eine Attacke! Riesiger Hund beißt Mann und dessen Vierbeiner 2.881 Wanderer finden menschliche Knochen im Wald! 5.314 Bauarbeiter finden menschliche Knochen in Schacht 2.224 Ehrenmann Hector bleibt beim FC: Neuer Vertrag bis 2023 996 "Eklig und voller Pickel": GNTM-Klaudia schießt gegen Hater im Netz zurück 4.004 Hat ein Jäger den Gift-Tod von mehreren Greifvögeln auf dem Gewissen? 1.254 Hellas-Wochen gehen weiter: HSV setzt auf altes Erfolgsgeheimnis 75 Zeugen alarmieren die Polizei: Traktor mit 6 km/h auf Autobahn unterwegs 2.636