Brüder brutal niedergestochen: Sonderkommission ermittelt

Würzburg - Zwei Brüder (25 und 18 Jahre alt) wurden in der Würzburger Innenstadt zu Opfern einer blutigen Messerattacke.

Die beiden Brüder wurde auf offener Straße angegriffen (Symbolbild).
Die beiden Brüder wurde auf offener Straße angegriffen (Symbolbild).  © 123RF/TAG24 (Fotomontage)

Die Tat ereignete sich in der Nacht von Freitag auf Samstag (TAG24 berichtete). Die beiden jungen Männer hielten sich in der "Odeon Lounge" in der Augustinerstraße auf. Hier wurden sie in einen Streit verwickelt, in dessen Folge sie den Club in den frühen Morgenstunden des Samstags verließen.

Wie die Polizei in Unterfranken am Mittwoch weiter mitteilte, kam es gegen 03.15 Uhr in der Büttnerstraße dann zu dem Angriff. Dabei wurden beide Brüder durch Messerstiche schwer verletzt. In der ersten Mitteilung vom 24. Juni hieß es sogar, dass der 25-Jährige lebensgefährliche Stichverletzungen am Oberkörper erlitt.

Nach dem Angriff flohen die Täter zunächst zu Fuß. Anschließend setzten sie ihre Flucht offenbar mit einem Auto fort. "Nach den derzeitigen Erkenntnissen dürfte es sich bei dem Fahrzeug um einen dunklen Audi handeln", sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Die Ermittlungen laufen demnach auf Hochtouren. Die Polizei hat eine 30-köpfige Sonderkommission gegründet, um die Täter zu fassen. Auch die Öffentlichkeit wird um Mithilfe gebeten: Die Polizei fahndet nach zwei Männern.

Einer der Gesuchten ist zwischen 20 und 23 Jahren alt, mindestens 180 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Er hat dunkle, nach hinten gekämmte Haare, einen dunklen Hautteint und spricht akzentfreies deutsch. Bei der Tat trug er eine schwarze Hose und eine schwarze Jacke.

Der zweite Täter ist etwa 25 Jahre alt, circa 175 Zentimeter groß, von kräftiger Statur und hat sehr kurz rasierte Haare. Bei der Attacke trug er ebenfalls eine schwarze Hose und eine schwarze Jacke.

Hinweise auf die Gesuchten nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 09314571595 entgegen.

Zudem sind alle Besucher, die sich in der Nacht zu Samstag in der "Odeon Lounge" aufgehalten haben, dazu aufgerufen sich bei der Polizei zu melden.

Wer über relevante Fotos oder Videos aus der Tatnacht verfügt, soll diese über ein bereitgestelltes Medien-Uploadportal der Polizei zur Verfügung stellen.

Titelfoto: 123RF/TAG24 (Fotomontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0