SUV schleudert in der Nacht auf Straßenbahn-Schienen, Fahrer (47) ist tot

Würzburg - In der Heuchelhofstraße in Würzburg kam es in der Nacht zu Mittwoch zu einem tragischen Unfall.

Das Bild zeigt den verunglückten SUV der Marke SsangYong.
Das Bild zeigt den verunglückten SUV der Marke SsangYong.  © NEWS5 / Paso

Ein 47 Jahre alter Mann aus Würzburg war in der Nacht mit einem SUV der Marke SsangYong in der Straße unterwegs, wie die Polizei in Unterfranken mitteilte.

"Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte der SsangYong mit einer Betonleitwand, geriet ins Schleudern, überschlug sich und blieb letztlich im Gleisbett auf den dortigen Straßenbahnschienen auf dem Dach liegen", erklärte ein Sprecher.

Der 47-Jährige wurde in dem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt.

Die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst wurden gegen 3.10 Uhr über den Unfall in der Heuchelhofstraße informiert und rückten umgehend aus.

Für den schwer verletzten Autofahrer kam jedoch jede Hilfe zu spät.

"Trotz der sofortigen medizinischen Versorgung durch den Rettungsdienst und einen Notarzt, erlag der Unfallverursacher noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen", berichtete der Polizeisprecher weiter.

Nach Unfall in Würzburg: Polizei sucht Zeugen

Die Heuchelhofstraße wurde nach dem Unfall in beide Richtungen gesperrt. Auch im Straßenbahnverkehr kam es zu Behinderungen.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 09314572230 bei der Polizei in Würzburg melden.

Das Foto zeigt Einsatzkräfte bei den Straßenbahn-Schienen in der Heuchelhofstraße in Würzburg.
Das Foto zeigt Einsatzkräfte bei den Straßenbahn-Schienen in der Heuchelhofstraße in Würzburg.  © NEWS5 / Paso

Titelfoto: NEWS5 / Paso

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0