Bruder sticht Lebensgefährten der Schwester nieder

Die Hintergründe der Bluttat sind noch unklar (Symbolfoto).
Die Hintergründe der Bluttat sind noch unklar (Symbolfoto).  © 123RF/Diana Eller

Würzburg – Mit einem Messer ging ein 32-jähriger am Samstagabend auf den Lebensgefährten seiner Schwester los und verletzte diesen schwer.

Kurz vor 19.30 Uhr klingelte der 32-Jährige an der Wohnungstür seiner Schwester. Als deren 30-jährige Lebensgefährte öffnete, soll der Mann nicht lange gezögert haben und mit einem Messer den Anderen in den Bauch gestochen haben.

Dabei wurde der 30-Jährige schwer verletzt.

Als die Polizei am Tatort eintraf, war der Angreifer bereits verschwunden. Der Verletzte wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Nur wenig später wurde der Beschuldigte in einer Wohnung in Zellerau vorläufig festgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 0,6 Promille.

Der Gesundheitszustand des Opfers ist nach aktuellen Erkenntnissen nach wie vor kritisch. Gegen den 32-Jährigen wurde ein Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts des versuchten Mordes erlassen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0