Polizistin gerät bei Faschings-Umzug in Not! Dann wird aus einem Narren ein Held

Würzburg - Ein Passant hat einer Polizistin bei einer Festnahme am Rande des Faschingszugs in Würzburg geholfen.

Die Beamtin steckte sichtlich in Schwierigkeiten (Symbolfoto).
Die Beamtin steckte sichtlich in Schwierigkeiten (Symbolfoto).  © DPA

Die Beamtin war mit ihrem Kollegen von drei 19-Jährigen angegangen worden, wie die Ermittler am Montag mitteilten.

Einer von ihnen bedrohte die Streife mit einer zerbrochenen Glasflasche und wurde gefesselt - ein weiterer versuchte, den jungen Mann zu befreien.

Als die Polizistin diesen ebenfalls zu Boden brachte und fesseln wollte, wehrte sich der Mann heftig. Der unbekannte Passant eilte daraufhin herbei und half der Polizistin, dem 19-Jährigen Handfesseln anzulegen.

Die Beamten suchen nach dem Vorfall vom Sonntag nach dem Zeugen. Ihn erwarte "ein großes Dankeschön", sagte ein Sprecher. Generell sei aber davon abzuraten, sich in Polizeieinsätze einzumischen.

Die Streife war gerade auf einem Faschingsumzug in Würzburg unterwegs (Symbolfoto).
Die Streife war gerade auf einem Faschingsumzug in Würzburg unterwegs (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0