"Störenfried"! So viele Deutsche fordern den Rücktritt von Innenminister Seehofer Top Verzweifelte Rettungsversuche schlagen fehl: Rollstuhlfahrerin bleibt in brennendem Haus Neu Angerempelt und verletzt: Zehnköpfige Gruppe attackiert Juden (17) Neu Furchtbar! Studentin wird von 34-Jährigem auf Toilette attackiert und gewürgt Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 51.904 Anzeige
3.567

Unternehmer-Ehepaar erdrosselt: Enkel unter Mordverdacht

Landgericht Wuppertal verhandelt ab Freitag einen Doppelmord aus 2017

Brachte ein 26-jähriger seine Großeltern aus Habgier um? Die Anklage des Landgerichts Wuppertal belastet den Enkel der beiden Toten schwer.
Wuppertal – Am Freitag beginnt vor dem Wuppertaler Landgericht der Prozess um den Doppel-Mord am Ehepaar Springmann. Vor einem Jahr waren beide in ihrer Villa erdrosselt worden. Der Enkel soll zusammen mit einem Komplizen für die Tat verantwortlich sein.
Das Ehepaar wurde am 19.03.2017 in dieser Villa in Wuppertal umgebracht.
Das Ehepaar wurde am 19.03.2017 in dieser Villa in Wuppertal umgebracht.

Erst wurden sie mit brutalen Hieben auf den Kopf niedergeschlagen, dann erdrosselt. Vor einem Jahr wurden Enno (91) und Christa (88) Springmann in ihrer Villa in Wuppertal umgebracht.

Was sich dort abgespielt hat, haben die Experten der Spurensicherung in wochenlanger mühevoller Kleinarbeit akribisch festgehalten. Längst sind die Ermittler überzeugt: Es ging ums Erbe. Als mutmaßlicher Doppelmörder ist der Enkel des wohlhabenden Unternehmer-Paares angeklagt.

Wenn an diesem Freitag in Wuppertal vor dem Landgericht der Prozess um den Doppelmord beginnt, wird der 26-Jährige gemeinsam mit einem 45-jährigen mutmaßlichen Komplizen auf der Anklagebank sitzen. Beide sollen gemeinsam den Großvater des 26-Jährigen aus Habgier umgebracht haben und dann seine Großmutter, um den Mord am Großvater zu vertuschen, wirft ihnen die Anklage vor.

Der Spross der Fabrikantenfamilie war von seinen Großeltern finanziell unterstützt worden und soll befürchtet haben, dass der Geldfluss abreißt, weil er heimlich sein Studium abgebrochen hatte. Es soll sogar im Raum gestanden haben, dass seine Großeltern ihn als Haupterben aus dem Testament streichen.

Am Tattag, dem 19. März 2017, stand laut Anklage ein schwieriges Gespräch zwischen Großvater und Enkel an - Thema: Finanzielles. Als sich das Gespräch wie befürchtet entwickelte und es zum Streit kam, soll das mörderische Duo zugeschlagen haben - der Komplize hatte sich dazu laut den Ermittlern heimlich ins Haus geschlichen.

Sohn der Mordopfer als Nebenkläger

Der Tatort war akribisch untersucht worden (Archivbild).
Der Tatort war akribisch untersucht worden (Archivbild).

Als Nebenkläger tritt in dem Verfahren der Sohn der Mordopfer auf - der zugleich der Vater des mutmaßlichen Doppelmörders ist. Der Bremer Rechtsanwalt Udo Würtz wird ihn im Gerichtssaal vertreten: "Er will sich Klarheit verschaffen, was passiert ist", sagt Würtz. "Er will die Wahrheit erfahren." Es sei natürlich eine «fürchterliche Vorstellung" für den Vater, dass der eigene Sohn die Eltern umgebracht haben könnte.

Der Vater des Angeklagten wolle im Strafprozess nicht aussagen und von seinem Schweigerecht Gebrauch machen, kündigte Würtz an. Er rechnet mit einem aufwendigen Indizienprozess: "Es gibt keine Geständnisse."

Die Staatsanwaltschaft stützt sich in ihrer Anklage auf DNA-Spuren, Faserfunde und Telekommunikationsdaten. 76 Zeugen und acht Sachverständige wurden benannt.

Um die Tat wie einen Einbruch aussehen zu lassen, sollen die Angeklagten nach dem Doppelmord das Wohnzimmer durchwühlt und unter anderem eine Vitrine zerstört haben. Doch die Mordkommission war schon zu Beginn der Ermittlungen stutzig geworden, weil am Tatort nichts Wertvolles zu fehlen schien.

Um die Villa mit ihrem großen Garten zu untersuchen, waren Spezialisten der Landeskriminalämter Nordrhein-Westfalen und Hamburg sowie des Bundeskriminalamtes hinzugezogen worden. Mit Hilfe einer Drohne war das große Anwesen dazu auch von oben gefilmt worden.

Als Mäzene und Sponsoren hatten Enno und Christa Springmann viele Jahre lang in Wuppertal Künstler und Kunst unterstützt. Entsprechend groß war in der Stadt die Bestürzung über das Verbrechen. Das Gericht hat bis September zunächst 35 Verhandlungstage angesetzt. Den Angeklagten droht lebenslange Haft.

Fotos: DPA

Illegale Arznei aus dem Ausland wird immer beliebter Neu Sieht ihr Vater seine Tochter nie wieder? Herzogin Meghan wechselt Handynummer Neu Atemberaubendes Video: Fünfjähriger überlebt Sturz aus 19. Stockwerk Neu Gericht hat entschieden: Streik bei Neue Halberg Guss darf weitergehen Neu
CSD lehnt AfD ab: Junge Alternative Berlin reagiert gewohnt Neu BMW-Fahrer meldet Wildunfall: Unglaublich, was in seinem Kühlergrill steckt Neu
Nach wilder Verfolgungsjagd auf A14: Welpe flüchtet in die Dunkelheit Neu Nach Einladung in ZDF-Sendung: Kanzlerin löst Versprechen ein Neu Liebes-Aus bei Heidi Klum und Tom Kaulitz? Neu Drama am Gleis: Mann (22) stürzt zwischen einfahrende S-Bahn Neu WM-Triumph: Rummenigge kündigt Empfang für Tolisso an Neu Der Flieger hebt nicht ab? Hier gibt's Geld zurück! 4.396 Anzeige Weiß dieses "Herzchen", wie Waldemar D. starb? Neu Wird das Problem mit dem "Küken-Killer" vom Weiher endlich gelöst? Neu "Für nichts auf dieser Welt": Denisé rechnet mit Pascal ab Neu Gefährliche Laser-Attacke auf Flugzeug und Autofahrer Neu Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 8.298 Anzeige Salmonellen-Alarm im Altenheim: Nachweis bei weiterer Bewohnerin Neu Mordfall Sophia L.: Tatverdächtiger wird nach Deutschland ausgeliefert Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 7.219 Anzeige Nachdem er in Schülergruppe raste: Wo ist der 63-Jährige? Neu Schrecklicher Unfall: Rentnerin von Lastwagen überrollt! Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 1.847 Anzeige Zähne mit Kopfstoß ausgeschlagen: Wer kennt diesen Mann? Neu 19-Jährige geht mir ihrem Freund paddeln, kurz darauf macht ihre Mutter eine schreckliche Entdeckung Neu Endlich: Dieser Zucker macht nicht dick! Neu Lkw-Fahrer erfasst Radlerin: 62-Jährige stirbt in Halle (Saale) Neu Pünktlich zum Primeday: Amazon-Mitarbeiter planen neue Streiks Neu Touristin ist geschockt, als sie ihr Hotelbad sieht: Kurz darauf rückt die Polizei an Neu Wieder Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa aufgehalten Neu 15 Männer gehen am Hauptbahnhof aufeinander los, dann klicken die Handschellen Neu Heimlich Nackedeis am Ostsee-Strand geknipst! Polizei schnappt Spanner (53) Neu Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz: Mann stürzt beim Klettern Felsen hinab Neu Radfahrer stirbt bei Unfall mit Auto in Köln-Rodenkirchen Neu Er zieht blank! Welcher Promi zeigt hier seinen knackigen Hintern? 2.159 Schrecklich: Einbrecher sticht Familienvater nieder 3.590 Busenblitzer bei Britney Spears: Da war der Glitzerbody wohl etwas zu klein 3.359 Weil er seine Wohnung untervermietete: Münchner muss 33.000 Euro zahlen 1.192 Bei Starkregen: Vierköpfige Familie verunglückt auf dem Weg in den Urlaub 6.099 8000 Schweine sterben in Feuer: Jetzt ist klar, was die Brandursache war 1.541 Schock auf Rodelbahn: Besucher sitzen bei Regen eine Stunde lang fest 1.972 Aus Angst vor Jobverlust: Frau tötete ihr neugeborenes Baby 2.333 Frau in Autowrack überlebt sieben Tage am Fuß einer Klippe 1.514 Mit Billig-Flieger nach Israel: Das Netz feiert Spar-Staatsministerin Grütters 1.167 Er lief mehrmals über die Autobahn: Mysteriöser Fußgänger geschnappt 1.659 Vorwürfe wegen sexueller Belästigung: WDR trennt sich von Fernsehfilm-Chef 984 Drama um Eishockey-Star: Ray Emery tot in Hafenbecken entdeckt 3.748 So steht es um die mögliche Rückholung von Terror-Bodyguard aus Tunesien 1.177 Heftiger Crash: BMW-Fahrer übersieht Zug und wird erfasst 1.318 Inzest-Drama: Vater schwängert seine leibliche Tochter (14) 7.461