Vorsprung auf Bayern schmilzt! BVB fällt gegen Schlusslicht Nürnberg nichts ein Top Mit dieser News überrascht Kinder Riegel seine Fans Top Tragisch! "König der Volksmusik" stirbt wegen Suff-Fahrer auf der Autobahn Top Fans schmeißen mit Tennisbällen! Spielunterbrechung bei BVB gegen Nürnberg 2.135 Auf dieser Webseite gewinnst Du so einfach wie noch nie 9.654 Anzeige
14.790

Heftige Explosion in Wohnhaus: Menschen rennen um ihr Leben

Fünf Verletzte nach Unglück in Wuppertal

Win Wohnhaus in Wuppertal ist nach einer Explosion in Brand geraten. 5 Menschen wurden verletzt, vier von ihnen schwer.

Wuppertal – Bei einer Explosion in der Nacht auf Sonntag in einem Wohnhaus in Wuppertal sind 5 Menschen verletzt worden. Am Morgen stürzten weitere Teile des Hauses ein. Zunächst waren weitere Opfer befürchtet worden, aber die Feuerwehr gab Entwarnung.

Das Gebäude wurde durch die Explosion und den Brand fast komplett zerstört.
Das Gebäude wurde durch die Explosion und den Brand fast komplett zerstört.

Zeugen hatten den Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Lenneper Straße in Wuppertal-Langerfeld am Samstag gegen 23.50 Uhr gemeldet. Die Feuerwehr fuhr in der Nacht mit einem Großaufgebot zur Unglücksstelle.

Den eintreffenden Einsatzkräften zeigte sich ein Bild der Verwüstung. Nach ersten Erkenntnissen gab es eine Explosion in dem dreistöckigen Gebäude, das dadurch nahezu komplett zerstört wurde. Große Teile der Hausfassade des mehrgeschossigen Wohnhauses stürzten auf die Straße. Auch die Böden mehrerer Stockwerke und das Dach fehlten.

Etliche Bewohner - auch der Nachbarhäuser - rannten ins Freie. Andere waren vom Fluchtweg durchs Treppenhaus abgeschnitten und riefen aus den Fenstern um Hilfe. Die Retter brachten die eingeschlossenen Menschen über Drehleitern in Sicherheit. Die Brandmauer zum direkten Nachbarhaus schien der Detonation standgehalten zu haben.

Die Einsatzleiter lotsten immer wieder Verstärkung zu dem brennenden Gebäude. "Wie es zu der Explosion kam und was es da für Hintergründe gibt, ist noch ganz und gar unklar", betonte der Polizeisprecher. Die Flammen waren auch am frühen Morgen noch nicht vollständig gelöscht. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Weitere Teile des Hauses stürzen ein

Ein Großaufgebot der Feuerwehr kämpfte gegen die Flammen.
Ein Großaufgebot der Feuerwehr kämpfte gegen die Flammen.

Da das Haus vom Einsturz bedroht ist, rückte das Technische Hilfswerk an. Die Fachleute begannen damit, das Gebäude abzustützen. Die Retter konnten am frühen Morgen nicht sagen, ob noch hilflose und verletzte Menschen in dem Haus sind.

Aus den Trümmern stiegen auch am Sonntagmorgen noch Rauchschwaden auf. Ein von Hausteilen getroffenes Auto stand als Totalschaden auf der Straße.

Insgesamt sind nach ersten Angaben 24 Menschen verletzt worden. "Vier von ihnen sogar schwer", sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntagmorgen. Ärzte und Sanitäter kümmerten sich um die Opfer.

Update, 7.48 Uhr

Die Polizei hat die Zahl der Verletzten nach der Explosion eines Hauses in Wuppertal nach unten korrigiert.

Mindestens 5 Personen seien verletzt worden. Zuvor hatten die Einsatzkräfte von 24 Verletzten gesprochen. Die Suchmaßnahmen dauern an.

Update, 10.00 Uhr

Am Sonntagmorgen sind weitere Teile des stark zerstörten Gebäudes eingestürzt. Weitere Opfer würden aber nicht mehr befürchtet, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. "Ein Abgleich mit Aussagen der Bewohner, die sich haben retten können, hat ergeben, dass niemand mehr im Haus war."

Auch Suchhunde waren in die Überreste der Etagen gebracht worden, um nach Überlebenden zu suchen. Wie viele Menschen in dem Wohnhaus gemeldet waren, wurde zunächst nicht bekannt.

Update 17.53 Uhr

Mittlerweile hat eine Fachfirma damit begonnen, das Haus systematisch abzutragen. Die Kriminalpolizei hat zur Ermittlung der Ursache einen Sachverständigen für Brand- und Explosionsursachen hinzugezogen, der die Arbeiten begleitet.

Die fünf verletzten Personen werden nach wie vor in unterschiedlichen Krankenhäusern behandelt. Alle übrigen betroffenen Bewohner konnten zwischenzeitlich von Angehörigen aufgenommen werden. Derzeit werden keine weiteren Personen vermisst.

Ein Auto wurde durch die Trümmerteile komplett zerstört.
Ein Auto wurde durch die Trümmerteile komplett zerstört.

Fotos: DPA

"Er ist ein Irrer!" Boris Palmer wird von eigener Partei attackiert 891 Rap-Rekord gebrochen: Shirin David stößt mit neuer Single "Gib ihm" Capital Bra vom Thron 954 Deutschlands größter Zweirad-Händler verkauft Bikes jetzt super günstig! 2.644 Anzeige Rotlicht-Größe Bert Wollersheim ist pleite 5.607 "Fehlt Charakter und Stärke": Trainer-Legende zerlegt Bayern vor CL-Kracher 892
Horror-Unfall mit 24 Toten: Reisebus kracht mit Laster zusammen 4.175 Frau in den 20ern bringt Kind zur Welt, doch sie behauptet steif und fest "Jungfrau" zu sein 9.522 Zehn-Kilo-Mülleimer aus Flüchtlingsheim auf Feiernde geworfen: 35-Jährige überlebt nur knapp 4.212 Baby-Beef bei Sophia Vegas: Jetzt gibt's die verbale Breitseite für ihre Hater 1.883 Völlig absurd: Mutmaßlicher Kindermörder will verhext worden sein 209
Mit Lufterfrischern gegen Leichen-Gestank: Tochter versteckte tote Mutter unter 40 Decken 4.444 Veronas Fans verwirrt: Was stimmt an diesem Foto nicht? 10.746 Flucht eines Gewalttäters endet für ihn auf die ungünstigste Weise 1.332 Unfassbar! Mann attackiert schwangere Ex-Freundin und wird auch noch angefeuert 1.633 Fahrradfahrer wird bei Dresden von ICE erfasst, nun fehlt jede Spur von ihm 11.196 Ex-BTN-Star Nadine Zucker feiert TV-Comeback 691 Menschen sollten nicht mehr ins Wasser gehen: Mysteriöses Fischwesen in See entdeckt 6.830 Mysteriös! Nach einem heftigen Crash auf der Autobahn fehlt ein Unfall-Auto 3.169 Mann im Streit mit Messer getötet 2.398 Champions-League-Kracher gegen Liverpool: So könnte der FC Bayern auflaufen 149 Vermissten-Suche endet tragisch: Vater und Tochter (8) tot in Bach gefunden 9.894 Sprinter kracht in Auto: Fahrer schwer verletzt eingeklemmt 130 KZ-Gedenkstätte: Rechtsextremer soll Wachdienst geleitet haben 599 Schwangere Kellnerin kann nicht glauben, was sie auf einem Kassenzettel liest 5.029 Elf Kilo weniger! So sieht Drew Barrymore nicht mehr aus 2.887 "Wäre fast verblutet": Wochenbett-Drama bei Ex-GNTM-Model! 934 Kämpfer des IS? Herrmann fordert Entzug deutscher Pässe 554 Promille-Polizist rast 21-Jährige tot: SPD-Politiker will Fakten schaffen 840 Millionen-Zoff um FC-Star Modeste geht vor Sportgerichtshof 545 Strafe fürs Zuspätkommen! Dorfklub verspottet den FC Schalke 04 2.622 Plastikfrei leben: Dieser Berliner zeigt, wie es geht 618 Psycho-Ausraster! Mann bedroht Trio mit Staubsauger und Messer 694 Seltene Krankheit: Diese Albino-Schildkröte hat ihr Herz außerhalb des Körpers 1.130 Beatrice Egli geht "fremd": Mega-Überraschung für ihre Fans 3.259 Finalistinnen zur Miss Germany Wahl üben für ihren großen Tag 622 Mann jahrelang von Frau misshandelt: "Sie zwang mich, eine große Menge Schlaftabletten zu schlucken" 12.957 Aktienkurs manipuliert? Staatsanwaltschaft ermittelt gegen "Financial Times"-Journalisten 334 "In aller Freundschaft"-Stars in die "Signs of Fame" aufgenommen 593 Liebesaus bei Lukas Rieger: So geht es mit ihm und seiner Faye weiter 872 Vor Spiel gegen Dynamo: Darmstadt entlässt Trainer Dirk Schuster! 3.297 Update Trennung bei den Royals! Schuld soll Herzogin Meghan sein 24.822 Mit 183 auf der Landstraße: Fette Strafe für Porsche-Fahrer 179 Mädchen (14) stürzt von Parkhaus: Lebensgefährlich verletzt 2.196 So krass wurde Playmate Anastasiya Avilova von ihrem Ex hintergangen 1.570 Fliegerbombe wird zum Katastrophenfall: "Akute Explosionsgefahr" 3.367 Update Bei Max-Mutzke-Konzert in Bonn: Plötzlich taucht Stefan Raab auf der Bühne auf 1.605 Mann zerrt 22-Jährige in Bauwagen und will sie vergewaltigen 3.425 Mysteriöser Fund einer Frauen-Leiche: Identität kam ans Licht, die Todesursache nicht 277 "Die Geissens": Carmen bricht in Tränen aus 5.347