Nach Raubüberfall: SEK-Einsatz in Wuppertaler Internetcafé

Wuppertal – Nach einem Raubüberfall auf einen 53-Jährigen in seiner Wohnung in Wuppertal sind drei Tatverdächtige durch eine Spezialeinheit der Polizei festgenommen worden.

Nach einem Raubüberfall am Samstag griff die Polizei am Sonntagabend in einem Internetcafé in Wuppertal zu. (Symbolbild)
Nach einem Raubüberfall am Samstag griff die Polizei am Sonntagabend in einem Internetcafé in Wuppertal zu. (Symbolbild)  © 123RF

Der Mann habe über eine Internetplattform seinen Laptop verkaufen und sich am Samstagabend mit einem Unbekannten in seiner Wohnung treffen wollen, teilte die Polizei am Montag mit.

Als er die Tür öffnete, schlug der Unbekannte unvermittelt auf ihn ein. Aufgrund lauter Hilferufe flüchtete der Tatverdächtige ohne Beute.

Die Ermittlungen führten die Beamten zu drei polizeibekannten Männern im Alter zwischen 17 und 30 Jahren.

Sie standen im Verdacht, mindestens einen weiteren Raubüberfall begangen zu haben und eine Schusswaffe bei sich zu tragen.

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) nahm die Tatverdächtigen am Sonntagabend in einem Internetcafé fest und stellten eine Gasdruckpistole sicher.

Neun weitere Personen wurden vorläufig festgenommen, weil sie nach Polizeiangaben die Festnahme verhindern wollten. Sie konnten die Wache aber wenig später wieder verlassen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0