Pistolen, Granaten, Munition: Waffendepot in Wuppertal ausgehoben

Wuppertal - Die Polizei in Wuppertal hat in Wuppertal ein großen verbotenes Waffendepot entdeckt. Ein Mann (66) hortete das Waffenlager in seiner Wohnung.

Ein Teil der 30 Schusswaffen, die die Polizei in Wuppertal beschlagnahmte.
Ein Teil der 30 Schusswaffen, die die Polizei in Wuppertal beschlagnahmte.  © Polizei Wuppertal

Eigentlich sollte der Mann zunächst nachweisen, dass sechs seiner Waffen sicher untergebracht sind.

Der Mann folgte der Aufforderung nicht und die Polizei griff durch.

Bei einer Durchsuchung fahnden Ermittler und Entschärfen des LKA dann insgesamt 30 Schusswaffen, 2000 Schuss Munition, eine scharfe Handgranate, drei entschärfte Panzergranaten, 650 Gramm Schwarzpulver und 3 Kilo Treibladungssticks.

Den Wuppertaler erwartet nun ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffen- und das Kriegswaffenkontrollgesetz. Vorher war der Mann noch nicht polizeilich aufgefallen.

Woher die Waffen stammen, müssen die Ermittler jetzt herausfinden.

Der Mann hortete auch 2000 Schuss Munition.
Der Mann hortete auch 2000 Schuss Munition.  © Polizei Wuppertal

Titelfoto: Polizei Wuppertal

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0