Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

TOP

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

TOP

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

TOP

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

TOP

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

TOP
34.332

Wurde Khaleds Mörder längst gefasst?

Dresden - Seit Dienstag kursiert im Netz das Gerücht eines (anonymen) Verfassers, die „Sächsische Kriminalpolizei“ habe Khaleds Mörder gefasst und würde ihn nun verheimlichen.
Khaled († 20)
Khaled († 20)

Von Anneke Müller

Dresden - Seit Dienstag kursiert im Netz - vor allem bei Facebook - das Gerücht, die „Sächsische Kriminalpolizei‘“ habe Khaleds († 20) Mörder gefasst.

Es sei „wie zu erwarten“ ein Tunesier aus dem „Drogenmilieu der Asylanten“, das würde aber von der Polizei verheimlicht. Die Hakenkreuze an der Asylwohnung hätten „Links-Extremisten“ angebracht, die „dabei von Überwachungskameras“ gefilmt wurden.

MOPO-Recherchen ergaben: Nichts davon stimmt. Nicht die „Sächsische Kriminalpolizei“ ermittelt, sondern die Kripo Dresden.

Die Fäden laufen bei der Staatsanwaltschaft zusammen, deren Sprecher Jan Hille bestätigt zwar: „In der Leipziger Straße wurde ein Tunesier nach einer Auseinandersetzung vorläufig festgenommen. Er hat mit dem Tötungsdelikt an dem Asylbewerber nichts zu tun. Wir haben noch keinen Tatverdächtigen ermittelt.“

Auch die angeblich gefilmten Links-Extremisten im Wohnblock der Asylunterkunft gibt es nicht. Der Plattenbau gehört der Gagfah. Sprecherin Bettina Benner: „Es gibt in dem Haus keine Überwachungskameras.“

Offener Brief an Stadt, Polizei und Politiker

Auszug aus dem offenen Brief
Auszug aus dem offenen Brief

„Hallo Dresden!“ - Khaleds Freunde appellieren für mehr Menschlichkeit

Der getötete Asylbewerber Khaled Idris (20) wird seine letzte Ruhe in Berlin finden - dort gibt es eine große eritreische Gemeinde. So lange werden seine Freunde in Leubnitz-Neuostra bleiben. Danach wollen sie nur noch weg. Sie haben einen Aufruf verfasst, den sie den Verantwortlichen der Stadt, Polizei und Politik zukommen lassen werden.

Gespenstische Stille herrscht in der Plattenbausiedlung, in der Khaled getötet aufgefunden wurde. Das Warten wird langsam unerträglich für die jungen Männer aus Eritrea; die Angst, hier wohnen bleiben zu müssen, wächst.

Sie fühlen sich unverstanden, auch von der Stadt, die sie einfach in eine neue Unterkunft umsiedeln wollte. Doch das ist nicht die Lösung.

„Dresden ist eine aggressive Stadt“, sagt Tesfalem (27) aus Khaleds Wohngruppe. Mit seinen Mitbewohnern hat er einen offenen Brief an Rathaus, Polizei und Politik verfasst:

„Hallo Dresden“, schreiben sie, „wir sind hierher gekommen, um unser Leben zu retten. Aber viele Leute hier in Dresden mögen uns nicht. Täglich haben wir mit Anfeindungen, Aggressionen und tätlichen Angriffen zu tun.“

Jetzt wollen sie nur noch weg. Von der Polizei fordern sie, Khaleds Mörder schnell zu finden. Fast flehentlich schließen sie: „Wir sind freundlich, friedlich und offenherzig - würdet Ihr Kontakt zu uns suchen, würdet Ihr das merken. Wir wollen nicht mehr wie Tiere behandelt werden - wir brauchen Frieden.“

Weiterer Asylbewerber schwer verletzt

Der Lybier Walid (27) wurde in Mickten mit einer heißen Flüssigkeit übergossen.
Der Lybier Walid (27) wurde in Mickten mit einer heißen Flüssigkeit übergossen.

Noch eine Attacke auf einen Asylbewerber: Wie erst jetzt bekannt wurde, wurde in derselben Nacht, als Khalid umgebracht wurde, Walid (27) in Mickten schwer verletzt.

Gegen 22.30 Uhr wurde er auf der Straße von fünf Männern in Bomberjacke angesprochen. Sie forderten Zigaretten, und als er dem nicht gleich nachkam, goss ihm einer der Männer eine heiße Flüssigkeit aus einer Thermoskanne über Gesicht, Schulter und Arme.

Noch in der Nacht musste Walid ins Krankenhaus.

Auch nach einer Woche sind die Wunden noch nicht verheilt. Aus Angst hat sich Walid noch nicht zur Polizei getraut, wird aber von der Dresdner Opferberatung betreut.

Mit ihrer Hilfe will Walid nun Anzeige erstatten.

Foto: Petra Hornig

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

NEU

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

NEU

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

NEU

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

NEU

Diese Blind-Hochzeit hat sich jetzt schon gelohnt

NEU

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

NEU

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

NEU

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

9.642

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

4.001

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

4.862

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

1.583

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

3.039

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

842

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.265

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

3.058

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

3.449

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

2.909

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

4.446

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

2.926

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

5.090

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

10.738

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

8.170

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

4.466

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.511

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

1.708

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

14.092

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

3.929

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

7.562

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

8.437

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

22.986

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

3.871

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

2.438

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

2.213

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

2.157

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

483

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.224

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

5.710

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

2.263

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

7.759

Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

6.453

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

12.031

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

9.267

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.732